Tirilli
2017
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Einträge ges.: 4006
ø pro Tag: 0,9
Kommentare: 16683
ø pro Eintrag: 4,2
Online seit dem: 25.01.2005
in Tagen: 4706

Ausgewählter Beitrag

exzessiv

Wird ja Zeit, dass ich mich wiedermal melde.

Ich bloggte nicht, weil jetzt in der Pension herauskommt was ich bin. 
Mit Erstaunen nehme ich mich als exzessiv wahr und merke, dass ich es ja immer schon war wenn man mich ließ. 

Ich meine damit, dass ich mich in jeweilige Interessen sehr sehr masslos vertiefen tu.

Es begann mit fünfzehn. Da hatte ich die Musik und die Gitarre entdeckt. Ich schmiss die Schultasche in die Ecke und spielte und spielte. Täglich Stunden. Später, als ich in der Hochschule professionell üben musste, verstand ich es aber schon, mich oftmals zu drücken.

Mit 25 entdeckte ich die Renaissancelaute. Neben dem Beruf beschäftigte ich mich nächtelang damit, sie zu lernen, ebenso die alten Griffschriften und alles, was damit zusammen hing.

Die nächste jahrelange Obsession war, Lauten-Continuos zu schreiben und mit Musikensembles aufzuführen. Die entstandene Sammlung an handschriftlichen Noten füllt ein ganzes Fach im Regal. Und die inzwischen angeschafften drei Lauten finanzierten sich durch die Konzerte rasch.

Dann kam das Internet. Exzessiv verbrachte ich jede freie Minute in einem politischen Forum und lernte dort Von Ferdl kennen.

Bald darauf dies Blog. Was hab ich eine Zeit lang für Unmengen gebloggt! Hier und bei Seelenfarben trieb ich mich rum, stundenlang.

Und nun, in der Pension, hach Leute, jetzt kann ich meine obsessive Ader ungestört ausleben. Im Oktober war Radfahren angesagt. Täglich! Da muss ich noch ein paar Fotos nachreichen:



Die letzte Schifffahrt des Jahres am 26. Oktober, ich war mit dem Rad dabei.


Auch das eine Obsession, einige schwammen noch! Draußen und im Wasser ja nur 14° oder 15°!



Geliebtes Pörtschach...


Und nun, die letzten drei Wochen, draußen ist es nicht mehr schön genug zum Radeln, was tat ich? EXZESSIV gemalt habe ich. Mit der Malsoftware am Computer. Bei einem der Bilder saß ich zwölf Stunden! Kaum Zeit zum aufräumen, waschen, essen, Mails schreiben, geschweige denn bloggen, nur malen. 
Ich bin mit der Serie fast fertig. Zeigen kann ich es aber erst im Dezember.

Und wenn du, geneigter Leser, bis hierher gelesen hast, hast du auch was obsessives an dir. *g* Jedenfalls bist du erstaunlich! 

Nickname 16.11.2017, 00.49

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

11. von Ursula

Danke für die schönen Foto`s. Gerne lese ich hier mit und es macht mir auch nichts aus, wenn nicht immer etwas Neues dasteht. Lieben Gruss

vom 20.11.2017, 14.03
Antwort von Nickname:

Dankeschön Ursula! Liebe Grüße auch von mir!
10. von miko

Wenn sich nun auch noch Luposine aufraffen könnte,wäre die "Familie" wieder beisammen. :nachdenk: Wer fehlt noch, um hier wieder Schwung in die Bude zu bekommen und die olle,dolle Tirilli zu vermehrter hiesiger Aktivität zu verleiten ? ;-)

vom 19.11.2017, 13.44
Antwort von Nickname:

Jaaah, das wär was! Aber keine Chance. Sie ist mit Pferd und Facebook genug beschäftigt. Hab grad eine große Aufgabe abgeschlossen und gestern in einer Besprechung eine noch größere aufgetragen bekommen. Genaueres zu berichten, dafür ist es noch zu früh. Nur so viel, ich darf vermutlich bei einem Fachbuch mitwirken. 
Ja Miko, hach, war das schön mit dir und den anderen lustigen Freunden. Das Leben schupft einen halt weiter, immer weiter, man wird verlustig und bekommt wieder Neues. Bis dann mal Schluss ist mit weiter. da nützt nix... Ganz besonders herzliche Grüße!
9. von Kathy

Von Ferdl is wieda da !!! *freu, freu, freu*
:D Isser das vielleicht sogar, da hinter dem gelben Handtuch auf dem 3.ten Bild? ;-) Da weiß man wieder nich ob er ne Buchse anhat oder nich, hmm.

Du machst es immer so spannend!

Nun muss ich wieder täglich hier reinschauen, damit ich deine Kunstwerke nicht verpasse, freuuuuuuuuuuuu mich riesig drauf!

vom 19.11.2017, 01.12
Antwort von Nickname:

Der war immer da, Kathy. Aber er ist ein Maskenmann. Und das dort isser nich! Er iss nich so schön!! Und der dort hat nüscht an! Der kommt nämlich direkt aus der Sauna. Buchse, lol!

Und ich kreische jetzt: Kathy is wieda da !!! *freu, freu, freu* Und nochmal FREU!

Sind dann nicht nur Malereien. KNUTSCH!
8. von VonFerdl

Sapperlott, jetzt hat sie mich geoutet. :wut:

vom 18.11.2017, 09.34
Antwort von Nickname:

Hehe, wurde ja auch Zeit! Aber was ist schon dran wenn die Leute erfahren, dass du politisch bist? Hmm?
7. von Regina Ottowitz

Hallo Tirilli, schön sind die, noch sonnendurchfluteten, Fotos! Super, dass Du nun ohne schlechtes Gewissen tun und lassen kannst was Du willst, und wie lange Du es willst. Weiter so! Genieße es, Deine kreative Ader so richtig auszuleben – solange natürlich Tschutschinella dabei nicht vernachlässigt wird. ;-) Ich freue mich jedenfalls schon auf die „nachzureichenden“ Fotos von Deinen Radausflügen, aber vor allem bin ich auf die Resultate Deiner „exzessiven“ Malphase gespannt. :-)
Alles Liebe, Regina

vom 18.11.2017, 01.46
Antwort von Nickname:

Nachreichen werd ich aber nüch. Ich bin doch faul veranlagt! ;-)
Danke Regina! Tschutschinella wird verwöhnt wie nur was! :-) 
Liebe Grüße!
6. von Rita die Spätzin

Ja das mit em auslebenmuß ich noch ein bissle üben! Zur Zeit hanarbeite ich wieder sehr viel!

vom 17.11.2017, 21.01
Antwort von Nickname:

Jeder anders und das ist gut so. Hauptsache man ist ganz man selbst. Und das bist du, so wie ich dich erlebe. :-)
Herzliche Grüße!
5. von sinta

Exzessiv bin ich nur beim Faulenzen.

vom 17.11.2017, 17.47
Antwort von Nickname:

LOL Was für ein schöner Kommentar! *g*
4. von Viola

Ich kenne diese exzessiven Phasen auch von meiner Tochter, jedoch hat sie dem schon in ihrer Schulzeit gefrönt. Das war für mich als Mutter ziemlich aufreibend. Sie war erst nur faul(was noch nicht das Schlimmste war), Sie hat sich mit mehreren aus der Klasse zusammen getan und dann haben die komplett Unterricht verweigert und nicht gearbeitet, weder Hausaufgaben, noch Mitarbeit, kein Reden, kein Schreiben...und als das Schuljahr zu Ende war, sollte sie sich eine andere Schule suchen. Aber dann haben die doch einfach die Schüler auseinander gerissen und umverteilt auf die Klassen. Danach kam der Streber in ihr durch - kein Vergnügen, nur noch lernen, arbeiten,lernen....
So auch beim Sport, erst faul, träge und dick und nun wird exzessiv trainiert, geklettert, Bogen geschossen, gejoggt, Fahrrad gefahren, da ist nur noch Haut und Muskeln :-)
Ich finde, wenn es an der Zeit ist und man kann sich vereinbaren, dann sollte man sich den Dingen widmen, solange und so viel wie möglich. Im Berufsleben muss man sowieso immer zurückstecken...und hach, ich freu mich schon auf meine Rente :-)

vom 17.11.2017, 05.05
Antwort von Nickname:

Dann ist es besonders wichtig, dass sie genau ihren Beruf findet. Dort wird sie dann unter diesen Umständen spitze sein. Aber wehe, sie hat den falschen! 
Danke für diese Erzählung!
3. von Elena

Danke, passt schon ;-)
Uuund, hat die Katze recht?

LG E.

vom 16.11.2017, 15.15
Antwort von Nickname:

Elena und Katze. :-D Ich dachte, du wirst gar nicht mehr herschauen, weil ich nüscht von Tschutschi erzähle. Meine Katze glaubt immer, dass sie recht hat. Und besteht auch drauf! :-)
2. von Tschutschinella

Meine Olle war ja schon immer ein Spätzünder, aber jetzt hat sie's. :D

vom 16.11.2017, 14.12
Antwort von Nickname:

pff. Musste das jetzt sein, Tschutschi?
1. von Heike

Ja, vielleicht bin ich erstaunlich. Aber du schreibst auch sehr anschaulich. Das finde ich sympathisch. :-)
Liebe Grüße, Heike

vom 16.11.2017, 11.54
Antwort von Nickname:

Danke! *rot werde* 
Liebe Grüße!


TolleWetterseite
der halben Welt
(lädt wegen der Größe langsam)



Captcha Abfrage



Miko
Doch!! :D
19.11.2017-13:46
Kathy
Nein :D
19.11.2017-1:04
Tschutschinella
Ist da jemand? :nachdenk:
14.11.2017-9:24
Miko
auf jeden Fall verwunderlich :nachdenk:
vor allem, wenn man sich die Uhrzeit dieses Posts anschaut ;-)
14.7.2017-10:23
Tschutschinella
Seit meine Olle in Pangsion ist, geht sie früh schlafen.
Ist das jetzt gut, oder ist das schlecht? :nachdenk:
8.7.2017-0:49