Ausgewählter Beitrag

Action in der Schule

Ein bisschen mehr als eine Stunde habe ich heute abend schon auf der Fernsehcouch geschlafen. Ich war geschafft vom Unterrichten. 

In der Schule geht es intensiv zu, weil ich zwei Nummern für das Faschingsfest vorbereite. Nicht nur musikalisch sondern auch szenisch. Voller Power machte ich den 7 bis 9-jährigen Volksschülern und Eltern vor, wie die Szenen ablaufen könnten, jedem der sechs Kinder wurde eine Rolle maßgeschneidert, die dem jeweiligen Temperament und der Position des Kindes in der Gruppe gerecht werden sollte. Oder diese Position gruppendynamisch verbessern helfen könnte.
Jedes Kind kann verschieden viel auf dem Instrument, dementsprechend macht auch da jedes etwas anderes. Die Kinder werden als Gespenster auftreten, drei Lieder singen, spielen und eben auch darstellen.

Als ich unter massivem Zeitdruck und mit Improvisation alles unter Dach und Fach hatte, sagte eines der Kinder: "Aber am Faschingsdienstag haben wir Krapfen in der Schule, die Eltern sollen auch kommen, ich kann deswegen nicht mitmachen." Dieses Kind hat unter anderem einmal die Führungsrolle, ein andermal ganz allein eine bestimmte Stimme der Partitur, von der Choreografie will ich gar nicht reden. Und diesen Auftritt etwa lassen, wegen ein paar läppischer Krapfen in der Schule, na geh.....
In so einem Fall muss man ein Machtwort sprechen, auch die Solidarität mit der Gruppe erwähnen. Sie wird da sein.

Bei der zweiten Nummer mit pubertierenden Mädchen muss ich auch wie eine Dompteurin sein. Es wird "Mein Hut, der hat drei Ecken" aufgeführt, dreistimmig, mit Hut und Szene. Eine Schülerin habe ich heute nach einem Krach leider ausschließen müssen, sie war zu negativ eingestellt und nicht bereit, dafür zu üben.

Später sprach ich mit Kollegen über den Fall mit der Volksschülerin. Sie meinten wie ich, so etwas gab es früher seltener. Kinder waren stolz, mitmachen zu dürfen und hätten mehr dafür getan als heute. Sie sind übersättigt, überreizt, unruhig, hin und hergerissen von zu vielen Angeboten und außerdem schon in diesem Alter oft sehr materiell eingestellt.

Nickname 31.01.2007, 23.57

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Shoutbox

Captcha Abfrage



Kathy
:-) Danke liebe Regina. Habs gleich mal nachgekocht. Und ja, mit Knoblauch schmeckts besser :D
28.6.2020-23:42
Regina
Hallo @ Kathy
Ich hab sie noch nie gemacht, aber vielleicht hilft dir das weiter:
https://www.gutekueche.at/schnittlauchsuppe-rezept-13848
Gutes Gelingen! :-)
27.6.2020-19:57
Kathy
:-) Kann mir mal bitte jemand das Rezept für die Schnittlauchsupper geben?
Dange :-)
27.6.2020-0:39
Rote Rache
von Rote Rache

Do hot die guute Fraa aaber viel recht. Ih esse au 4 Knoplich om Tog.
Grieß sie
Zora :D :D :oha: :cool:
- °-° -
Schnittlauchsuppe drüber schütte.
26.3.2020-1:58
Kathy
Leute! Bei allem rumblödeln: Der Ernst der Lage lässt mich nur hoffen, Ihr seid und bleibt Alle gesund. Gebt auf Euch acht!
Die Natur erholt sich gerade vom Menschen, es hat alles seinen Sinn!
21.3.2020-0:29