Lebenswahrheit

zitatroth.jpg
Aus dem Buch "Der menschliche Makel" von Philip Roth (Zitat verkürzt)
Lesenswert!

Nickname 13.08.2010, 02.14| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate | Tags: Gedanken

Der Teufel den man rief....

In Moskau starben wegen dem Qualm der Brände doppelt so viele Menschen als sonst. Viele Moskauer haben Hautausschläge, aber den Ärzten ist verboten worden, die Diagnose bekannt zu geben. Da existieren immer noch stalinistische Methoden!

Und in atomverseuchtem Gebiet brennt es inzwischen auch. Das verstärkt erstens die Radioaktivität und zweitens wird kontaminierter Rauch weit über das Land geblasen.

Angeblich "nur" in Tschernobyl. 20 Brände in radioaktiv verseuchten Gebieten, stellte Greenpeace fest. Und wieder wird von "denen da oben" abgewiegelt und beruhigt. 

Und was denkt da unsereins? Gott sei Dank Ostwind... Gelebtes Floraniprinzip:

Heiliger Sankt Florian
Verschon mein Haus Land
Zünd Weh' andre an!

Und wir haben sogar ein natürliches Recht, so zu denken....

Es kann sein, dass auch andere brennende Gebiete verseucht sind. Misstrauen ist angesagt. Wenig bekannt ist zum Beispiel, dass der Gau in Tschernobyl vermutlich nicht einmal die größte atomare Katastrophe in Russland war.
Genaueres liest man hier:

Der bestverschwiegene GAU der Geschichte (Ural)

Wie viel Hunderttausende starben sofort, in den Jahren danach und bis jetzt? Sie starben im Stillen, ihr Opfer und ihr Leid wurde totgeschwiegen, niemand gedenkt ihrer. 

Engagierte Österreicher haben es geschafft, mittels einer erzwungenen Volksabstimmung die Atomenergie im Land zu verhindern. Darauf bin ich stolz, weil auch ich damals ein winzig kleines Schärflein dazu beigetragen hatte. Nicht nur durch meine Wählerstimme, auch durch Agitation.

Wir dürfen uns nicht durch jahrelang funktionierende Atomreaktoren täuschen lassen!
Wir dürfen uns nicht durch gewiefte Sprecher der Atomlobby einlullen lassen!

Denn die teuflische Strahlung, die man so blauäugig herstellt, werden wir über Jahrtausende nicht mehr los. Hier ein erschreckendes Beispiel.

elenafilatova.com

Schwer erträgliche Bilder. Nur für diejenigen, die für die Atomindustrie sind, oder denen es egal ist, dass es sie gibt: pixelpress

Nickname 12.08.2010, 00.02| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: politisch

Gemobbte Dosi

tschutschibedrohung070810.jpg

Egal, wo ich mich aufhalte, Fr. Tschutschi ist dabei. Schlimmer noch, ich bin üüüberhaupt nie mehr unbeobachtet! Wann soll ich denn nun nasepopeln und all sowas? (Bitte um Mitleid!)

Aber es kommt noch dicker:

tschutschipfote_compi10.jpg

Belästigt und krallentechnisch gemobbt werde ich!! Greife ich vernünftig ordnend ein, die schon erwähnten Bisse! (Bitte um Anteilnahme!)

Ich habe nun beschlossen, dem Viech auch einen Nachnamen zu verpassen. Mein männlicher Gast nennt sie übrigens liebevoll Tschutschinella. Na eh klar, Männer einwickeln, das kann die!
Aber nö nö, das ist sie nicht!

Sie ist:

tschutschikrokokratzia1.JPG

Begeistert war sie ja nicht, als sie das erblickte....
Wie jedermann hier selbst feststellen kann:

tschutschikrokokratzia2.jpg

Aber was solls! Wir Menschen müssen ja schließlich auch lernen, uns mit unserer Unvollkommenheit zu versöhnen!

Stimmts, oder habe ich recht!

Nickname 10.08.2010, 13.57| (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Fräulein Tschutschi