Februar-Header

Zur Zeit ist es besser, sich in seine kleine Welt zu vertiefen und die schreckliche Außenwelt auch mal auszublenden.
Nicht immer, man soll es schon wissen und reflektieren, finde ich. Aber zu viel hilft ja auch nicht weiter.

Nickname 19.02.2024, 17.00| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: nachdenklich

Meine Valentins-Tulpen



Man gönnt sich ja sonst nix. 



Und KI-generiert Wohnzimmer aufgeräumt!! Weil so eine Hilfestellung gut tut und auch Spaß macht, hab ich sogar aufs Kämmen vergessen! 

Nickname 17.02.2024, 15.26| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: erstens, 2tens, drittens!

Speziell für Bärenmami

Ich höre immer noch sehr oft Yuja Wang zu. Manchmal fast täglich. Dabei wirken ihre Interpretationen immer seltsam vertraut auf mich. Mehr als bei vielen der anderen Pianisten. Diesmal aber fand ich einen, der interpretiert als wäre er selbst ein Dichter. So großartig! Das kann ich euch nicht vorenthalten!

Nickname 16.02.2024, 21.20| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Musik

Hoffnungsfroh



Klagenfurter Bucht des Wörthersees


Februar... ah! Für mich der Monat der Verheißung. Die ersten Schneeglöckchen sind da und die dunkle Zeit wird überwunden. Ich freue mich, vermutlich wieder die schönere Jahreshälfte erleben zu dürfen!

Nickname 11.02.2024, 10.33| (6/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Fotos

Über Entwicklungen in Gesellschaft und Welt.

In letzter Zeit male ich recht oft am Computer. Leider bin ich sehr untalentiert in meiner Vorstellung von dem was entstehen soll. In mir ist meist nur ein blinder Fleck. Aber ich fange einfach an. Und oft entsteht, womit ich mich gerade beschäftige.

Heute stellte ich beim Malen überrascht fest, dass ich im Grunde eine Optimistin bin! Und zwar in dem Sinn, dass ich immer annehme, etwas wird besser werden. Oder besser gesagt, unbewusst erwarte ich das. Und bin dann immer enttäuscht.

Schon in den 80gern erlebte ich zum ersten Mal, dass die so überaus positive Entwicklung im Österreich unter Kreisky nicht kontinuierlich weiter schreitet. Ganz im Gegenteil, so vieles entwickelte sich enttäuschend. Ich dachte damals bitter: Aha, "Reform" heißt nur noch selten Verbesserung, sondern umgekehrt, Rückschritt und Eliminierung des Guten. Zumindest beim Vertrauen auf die Selbstverantwortlichkeit des Arbeitnehmers. Überall entstand wieder neues entmündigendes Reglement, meist so, dass es jede persönliche Initiative nahezu verhinderte. Nein, es waren nicht alle Arbeitnehmer mitverantwortlich dass es so kam, nur ein paar und die trieben alle in neue autoritäre Strukturen!

Damals ahnte ich noch nicht, wie sehr dieser Prozess weiter gehen würde. Was in den späten 70gern freigekämpft worden war, unterlag nun dem kalten Management mit seiner fast zwanghaften Reform- und Optimierungswut. 
Und besonders fatal: Die nachkommenden Politiker kümmerten sich immer weniger um die alten erkämpften Werte. Stückweise ging die Ethik verloren, zum Beispiel bei den Sozialisten. Da kommen die anno dazumal schwer erkämpften moralischen Prinzipien ja gar nicht mehr vor! Und das rächt sich. Irgendwer in unserem Land wollte unlängst sogar die Menschenrechtskonvention "reformiert" haben! Da blieb mir die Luft weg!

Wir dachten doch, ist ein Konflikt mal überwunden, wird die Welt friedlicher. Oder dachte das nur ich?

Tja, ich erwische ich mich weiter bei der Vorstellung, dass die Weltstimmung besser werden wird, wieder aller Vernunft. 

Und was haben wir nun? Managertypen an den Regierungen und eine Menge böser Kriege. 

Hattet ihr das erwartet? 

Mir diesen Gedanken malte ich heute ewig an diesem Bild herum, dilettantisch zwar, aber voll innerer Notwendigkeit.



Es geht wieder einmal dunkel zu auf dieser Welt, der Mensch lernt seit den Neandertalern eindeutig nichts dazu.

Nickname 02.02.2024, 00.44| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Gemalt

So eine Art Rätsel.

Das Foto machte ich gestern. Blauer Himmel und zu kalt, dass der Schnee von den Bäumen fällt. Das ist so schön!

Erstens



Zweitens



Da stimmt was nicht... hm. 

Nur was?   (Bärenmami, bis hier zeigte ich gestern und Fr. Prof. Regina sah es sofort.)

Ich aber hatte es nicht gleich kapiert.

Drittens



Viertens

Nickname 21.01.2024, 18.50| (5/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: erstens, 2tens, drittens!

Das Wrack



Er strandete im Nirgendwo
und war vom Boot verschwunden.
Sein Glück suchte er anderswo,
doch hat er´s nie gefunden.

Jedoch Frau Krabbe fand es schön,
im Wrack umher zu klettern.
Zur Brandung schauerlich Getön,
auf wacklig losen Brettern.

Frau Siedlerkrebs besiedelt meist
die Muschel ihrer Wahl.
Ins Wrack mit neuem Lebensgeist,
sie den Gemahl befahl.

Auch schnabuliere in dem Boot
des Holzwurms alte Tante.
Jedoch ihr Glück war arg bedroht,
was sie nicht gleich erkannte.

Ein Sturmtief legte alles schief,
das Wrack fiel von der Kante!
Dann sank es wirklich furchtbar tief!
Pech für die alte Tante.

©Tirilli

Nickname 13.01.2024, 00.22| (7/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Gedichte

Notprogramm

Wieder keine Sonne dá,
bastle ich halt Mandalá.


Nickname 07.01.2024, 18.07| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Gemalt

Was den Header betrifft:


isso.*


* echt jetzt!

Nickname 05.01.2024, 16.37| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Scherzchen

Möge er euch Glück bringen!



Es war einmal ein Schwein,
das wollte glücklich sein.
Doch merkt es bald -
das reicht mir nicht.
Allein bin ich ein armer Wicht.
Verteilen werde ich das Glück
So kommt es irgendwann zurück.
Gesagt, getan, aufs Krad gesetzt
Und durch die Gegend rumgehetzt.
Doch hier im Blog, da geht´s mir gut
Hier bleibe ich mit frohem Mut.
Verteile Glück an alle Leut,
Die dieses Blog so sehr erfreut.
Nicht zu vergessen die Madame,
Die hier so fleißig schreiben kann.
Die Texte uns und Bilder schenkt
Und an die Leser so lieb denkt.
Ihr dürft es nehmen dieses Glück,
Das Schweinderl kriegt es ja zurück!

©  Bärenmami

Nickname 01.01.2024, 13.24| (6/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: dies und das

Prosit Neujahr!

Ein gutes neues Jahr!

Und ein besseres neues Jahr!

Möget ihr und eure Lieben gesund sein!

Mögen sich Sorgen in nichts auflösen.
Möge es innige Momente geben!
Möge Harmonie sein!
Mögen neue Erkenntnisse euch beflügeln!
Und mögen die Dinge, die ihr gerne tut
freudig noch intensiver erlebt werden.

Danke sagen will ich euch auch!

Auf ein gelungenes 2024!

Nickname 31.12.2023, 21.34| (6/5) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: heute

So war Weihnachten



Ach, erzählt mal!

Aber zuerst ich.
Ja, es war für mich schön! Mit einem Aber.

Ich war ausnahmsweise einen Tag früher als sonst wieder heimgefahren. Und das, weil meine Schwester bei der ich immer übernachte, einen fiebrigen Infekt hatte. 

Weihnachten bei meiner Nichte ist das beste was man sich wünschen kann. In allem! Besser geht es nicht! Wir sangen zu meiner Gitarrenbegleitung sämtliche Lieder, aßen mehrere großartige Gänge und hatten dann entspannt Bescherung.

Der Mann meiner Nichte allerdings war auch krank. Was besonders blöd war! Denn...

Tja, am Tag vor Weihnachten war im Sturm fast das ganze Hausdach weggeflogen! Ein Flachdach. Es ist ein Bungalow. Das Dach landete hunderte Meter weiter in einem Garten! Auf dem Weg dorthin verlor es massenhaft Hölzer die dann über das gesamte Feld verstreut lagen! Gott sei Dank traf es kein Haus!
Feuerwehr und gute Freunde halfen an zwei Tagen. 
An der Decke des Wohnzimmers sind Wasserflecken. Es regnet durch. Aber jetzt gibt es gerade eben Gott sei Dank trockenes Wetter. 

Die Hausleute sind wohl nicht so leicht irritierbar, sie scheinen widerstandsfähig! Da gab es kein Jammern. 
Vielleicht aber, um es uns schön zu machen.

Hach, das Leben bietet immer wieder Herausforderungen!

Nickname 28.12.2023, 23.10| (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: dies und das

Frohe Weihnachten!



Möge euer Weihnachtsabend so schön sein wie es nur geht! Mögest du, Bärenmami, trotz allem ein wenig schöne Zeit erleben! Mögest du, Regina, den Abend so genießen können, wie du es dir wünscht! Und möge Kathy mit den Ihren auch einen schönen Heilig Abend haben.

Das Ärgste hab ich fertig. Das ist das Geschenke einpacken. Uff. 12 Stück. Hah, gemacht. Beide Nachbarn zum Katzenfüttern eingeteilt habe ich auch. Ich fahre morgen Mittag nach Salzburg. 2 Stunden früher als sonst, da die Fahrt wegen Baustellen in den Tunneln um so viel länger dauern dürfte. Ich fürchte mich ein wenig vor der Fahrt über die Alpen. Es wird sehr windig und böig sein. Wenigstens schein es nicht mehr zu schneien. 
Unser Weihnachtsfest ist immer sehr schön, daher immer.... nöl, seufz und jammer... viel zu kurz.  Am nächsten Vormittag ist dann immer ein Treffen bei den Schwiegereltern meiner Nichte, am Nachmittag wird Salzburgs Innenstadt samt Christkindelmarkt besucht und am 26. dann Brunch bei der anderen Nichte bevor ich zurück fahre. Falls alles gut geht, habe ich es also sehr schön. Ich fühle mich privilegiert.

Euch inzwischen viele Freuden und viel wohlige Besinnlichkeit!

Nickname 24.12.2023, 01.03| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: heute

Ein Engerl

Von Ferdl liebt den Körperkult. 
Dies ist infolgedessen sein Engerl.



Ich bin eher die Behübscherin.



Und verspielt bin ich auch viel mehr als er....



... und liebe das wandeln. (Das herumwandeln aber viel weniger als er.)

Nickname 21.12.2023, 15.19| (4/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: erstens, 2tens, drittens!

Die Engelschöre sind auch nicht mehr.....

... was sie mal waren! 


Nickname 19.12.2023, 14.42| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Scherzchen

Hach, schon wieder so´n Stern... ;-)



Besonders lustig ist es, einen Stern zu machen, wenn man grad nicht putzen waschen schreiben will. 

Nickname 13.12.2023, 17.15| (12/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: dies und das

HUMAN - eine Empfehlung!

Gestern war im ORF2 spät der tollste Film überhaupt. Vielleicht der beeindruckendste meines Lebens. Eine Doku mit wahnsinnig tollen Menschengruppen- und Landschaftsbildern von oben gefilmt, zwischen den jeweils kurzen Erzählungen von hunderten Menschen der ganzen Welt, deren Gesicht, und damit die Mimik, immer frontal zu sehen war. Ich bin sehr beeindruckt!! Teils habe ich ihn heute noch einmal angesehen, auf Englisch, weil er im You Tube vermutlich nicht auf Deutsch zu sein scheint. Am besten, auf einem großen Fernsehbildschirm anschauen!

HUMAN Extended Version - Human - Die zwei Seiten der Menschheit

Nickname 11.12.2023, 14.58| (7/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Links

Einen entspannten Samstag wünsch ich!

Nickname 09.12.2023, 12.10| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: heute

Nikolo im Desaster!



Der Arme!! Als wenn die Frostschäden an den oberen Bäckchen nicht genug wären. In dem Moment wo die Kutsche oben am steilen Pass krachend zusammenbrach, scheuten die Rentiere!! Jetzt steht der da hilflos rum!!

* * ° * ° * ° * *


Nun liebe Kinder gebt fein Acht
Ich hab euch etwas mitgebracht.
Doch sucht in euren Stiefeln nicht
Die Stiege nicht zusammenbricht
Vor viel zu viel Geschenkekram -
In diesem Jahr ist andres dran.
Heut müßt ihr auf den Berg hinauf
Mit Ach und Krach und viel Geschnauf.
Der Schlitten eine Panne hat
Der Nikolaus ist müd und matt.
Es streikt das Schlittenpersonal
Er hat nun wirklich keine Wahl.
Drum Kinder bis zum kleinsten Zwerg
Macht hurtig auf euch Richtung Berg.
Dort oben liegt die ganze Pracht
die allen Kinder Freude macht.
Geschenke sind vielleicht ganz chic
Doch schaut euch um, genießt den Blick!
Ins Herz laßt erst die Ruhe ein
Spürt in die Stille tief hinein.
Laßt eurer Seele ganz viel Platz
Denn dies ist euer größter Schatz.

© Bärenmami

Nickname 06.12.2023, 19.50| (4/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Scherzchen

Herbstliches Blütenmeer.



Dieses städtische Beet am See fotografierte ich gerade noch im letzten Abdruck. Das war nur wenige Tage vor dem pösen pösen Schneefall.

Nickname 03.12.2023, 20.12| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Fotos

Der neue Header steht unter dem Motto.....


... "man gönnt sich ja sonst nix".

Hab zwar noch keinerlei Lust auf den Advent, aber nichts desto tröt trotz. Pfff.

Nickname 30.11.2023, 18.20| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: dies und das

Ein schönes Haus...



.... mit persönlicher Note....



... am Dach. 

Nickname 28.11.2023, 22.04| (6/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Fotos

Eve



Sie ist inzwischen 65. Einst flog sie in den Armen ihrer Puppenmami von Santiago de Chile nach Österreich. Wirklich nur mit der Puppenmai! Sonst war da niemand. Die altmodischen schweren Rollschuhe mit Metallrädern über die Schulter der Puppenmami gehängt, zählen ja schließlich nicht in dem Zusammenhang. 

Beim Umsteigen in Frankfurt, ließen die Stewardessen die kleine zehnjährige Puppenmami einfach vor deren Pausenquartier stehen. Sicher mehr als eine Stunde lang. Draußen neben dem Rollfeld. Im heißen Sommer. Ohne Sitzgelegenheit. Eine schüchterne Deutsch-Chilenin die absolut nicht verwöhnt war, nahm sowas natürlich unkritisch hin und dachte höchstens: "So ist die Welt." 

Tja, so waren Kindheiten damals. Oft recht lieblos.

Nickname 22.11.2023, 23.15| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Geschichtchen

grummelnd

Die Ebbe hier hat mehrere Gründe. Einerseits ein echt böser Hexenschuss. Ich wachte vor einer Woche nachts mit eiskalten Füßen auf, direkt auf der Schmerzstelle liegend. Es dauerte gefühlt ewig, bis ich mich mit einem Schrei in die Sitzposition katapultiert hatte um endlich aufs nächtliche Töpfchen zu schleichen. Hach, da macht man was mit, gell? Ihr kennt das vermutlich. Inzwischen ist aber aus dem blitzartigen Schmerz bei Bewegung, ein dumpfer geworden. 
November heißt: 2 Leggings unter der Jeans, eine Jacke um die Taille und ein Dreieckstuch zusätzlich um das Hüftgold. 
Ähm, das muss ich alles schnell abwerfen wenn es klingelt! 

Und dann noch was. Ich kam ich nicht mehr ins Indernett. Irgend so ein Kabelschaden außerhalb meines Bereichs. Bei der Hotline brachte man mich - gewisse Gebühren verschweigend - dazu, ein neues digitales Modem zu erwerben. Was ich nicht wusste ist, dass ich damit auch deren Fernsehprogramm erworben habe und was weiß ich noch alles. Es klingt noch in meinen Ohren: "In Kulanz kann ich Ihnen ermöglichen, die Umstellung kostenlos zu bekommen!" Uff uff. "Die Umstellung" Tja ja.  Das Modem ist mit der Post gekommen, aber alles andere: NÖL! Ich schaue kaum noch Fernsehen. Tja. Jetzt sollte ich den Vertrag im Mailordner studieren. Sollte. Man gönnt sich ja sonst nix. 

Und jetzt ihr. gg

Nickname 17.11.2023, 23.11| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: bekümmert

Header von 2011

Hach ja, das Rechen...! Tja, den Ahorn vor der Haustür gibt es nicht mehr, er überlebte die Neuasphaltierung nicht. Schon traurig. Aber Blätter wegrechen muss ich Gott sei Dank nun nicht mehr!

Müsst ihr?

Nickname 12.11.2023, 00.02| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: heute

Demnächst...



Es geht wieder los mit der Erstellung von 24 Sternen. Hier im Blog werde ich manchmal auch welche zeigen, die dann ja ein wenig größer sein dürfen.

Nickname 10.11.2023, 15.24| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Gemalt

Am Brunnen



Sich im November nehmen was man bekommen kann.
Und sei es noch so dürftig.

Nickname 07.11.2023, 18.00| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Fotos

Lieschen



Lieschen auf dem Wieschen aß Radieschen.
Doch weil sie sie hinunterschlang,
geschah dies nur sekundenlang!
Sie tat es um des Reimes Willen, 
statt sinnlos dort herum zu chillen.

Radieschen muss sie genießen,
sonnst drückt der Magen dem Lieschen.
Das hat sie aber schnell erkannt,
darum wird sie nun ganz entspannt
Karotten knabbern auf dem Wieschen.

Der Liese
Auf der Wiese
Geht es heute miese
Sie wartet auf den Hans
In seine, blauen Wams
Doch gibt es nur Radiese.

Der Hans im blauen Wams
erscheint mit Eleganz.
Er bringt dem hübschen Lieschen
ein Büschel Radieschen zum Wieschen.
Dass sie darüber nur verzweifelt lacht,
hätte der Hans jetzt nicht gedacht!

Ein Sträußchen mit Rosen.
Ein bißchen Liebkosen
Ein Ständchen gebracht
Oder mitgelacht
Wär die bessere Wahl
Statt Radieschenqual! 

Der Hans und die Liese
tanzen fröhlich auf der Wiese.
Die Rosen haben sie versöhnt,
mit Blumen wird sie gern verwöhnt.
Lieschens Freude ist groß,
das findet Hans ganz famos.

Und die Moral von der Geschicht:
Radieschen, die verschenkt man nicht!
Blümchen bringen
Das Tanzbein schwingen
Beim Schäferstündchen
Ein Kuß aufs Mündchen.

© Bärenmami, Regina, Tirilli

Nickname 02.11.2023, 17.10| (13/6) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Gemalt

huuhhuuuuuuuuuhh....!



Ihr solltet heute Nacht mal besser nicht in den Wald gehen....!

Nickname 31.10.2023, 15.47| (4/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Gemalt

Hortensie



Ganz neu fotografiert. Hach.... 

Nickname 28.10.2023, 11.15| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Fotos

Succulenten-Schönheit



Noch schnell ein Foto, bevor die Pracht im Garten verschwindet. 

Das ist Eiskraut, Aptenia cordifolia "Variegata" sagt das Netz. Das wäre jetzt was für Frau Eva W., denn die Blätter sind essbar.   Vermehrung geht sehr leicht mit Stecklingen. Es blüht! Kleine rote Blüten. Und die helle Blattfarbe wirkt so schön neben den anderen Topfpflanzen!

Mädels, irgendwie merke ich, dass ich es noch nicht schaffe, das Blog abzumelden, zumindest nicht bis Februar. Aber ist es nicht lästig und öde, wenn ihr schon seit einiger Zeit her klickt und es kam schon wieder kein Beitrag? Das machte mir schon schlechtes Gewissen. Soll ich irgendwie was ausmachen? Zum Beispiel... hm... wenn, dann kommt nur was an geraden Tagen, oder so?

Nickname 26.10.2023, 13.31| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Fotos

Header von 2005

Bevor ich das Blog schließe - bin noch unschlüssig, wann - habe ich Lust, einige alte Header nochmal einzustellen. Ist wohl mehr für mich, hm, so ein äh... sentimentales Erinnerungsgefühlsgefusel ist das wohl. Mir kommen dadurch schöne Erinnerungen in den Sinn. Die früheren Header waren kleiner. Die ältesten so wie dieser, sogar um einiges. Manche kann ich vergrößern, andere nicht.

Nickname 24.10.2023, 15.28| (5/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: dies und das

Eine starke Frau

Für mich war dieses Video nicht nur interessant, es wurde im Lauf der Zeit immer beeindruckender. 
Von dort holte ich die drei Sätze im "Lehrreich" genannten Beitrag.

Ich stelle es nun doch hierher. Vielleicht ist es ja auch für die eine oder andere von euch interessant? 

Anastasia Umrik. Ein Interview auf Thanatos.
.

Nickname 23.10.2023, 00.13| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Links

Lehrreich

Wie kann ich wütend sein, ohne alles kaputt zu machen.
wie kann ich traurig sein, ohne gleich sterben zu wollen. 
und wie kann ich lieben, ohne Absicht.

Heute gehört von einem schwer behinderten Menschen.

Nickname 19.10.2023, 01.39| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: nachdenklich

Vielfalt

Alles was man empfindet und als Wahrheit und Fakt ansieht, geht aber doch nur von der eigenen inneren Welt aus. Schon leichte Nuancen in der Wahrnehmung des anderen verändern alles ganz entscheidend. Wie wir unsere Welt wahrnehmen, kann unter Umständen so grundverschieden sein, als lebten wir auf einem anderen Planeten.
Die anderen Wahrheiten wahrzunehmen kann wertvoll und spannend sein.
 

Nickname 17.10.2023, 00.58| (11/7) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: nachdenklich

Zweitens



Drittens



Hach Kathy...! Ich mag das halt. Dieses da besonders.

Nickname 10.10.2023, 23.43| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: dies und das

Manchmal spinnt die.



Mein Frauchen sagt, ich sei ein Geschenk und ich würde dabei helfen, sie von dem grausamen Weltgeschehen abzulenken.
Hm....
Was hat'n die. Die Welt ist doch voll toll! O.k., ein paar Mäuse mehr könnte es geben, aber ansonsten....

Nickname 08.10.2023, 14.06| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Fräulein Tschutschi

Ganz simpel:

Der neue Header ist mein Vorhaben für den Herbst. Irgendwas gestalten. Wo rum- und rauflaufen. Und positiv sein. Ach ja, und Rad fahren. So ungefähr.

Und eures?

Nickname 05.10.2023, 12.24| (4/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: heute

Kollage



Der kurze Moment, in dem die Welt als heil empfunden wird.

Nickname 01.10.2023, 00.26| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Gemalt

Gestern Abend

Nickname 28.09.2023, 00.44| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Fotos

Da ist viel dran.



"Alle Probleme beginnen damit, dass wir unsere Gedanken glauben."

Sagte mir jemand.


Nickname 23.09.2023, 11.02| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: nachdenklich

Mein typisches Herbstgejammer. ;-)

Gestern war ich noch ein letztes Mal eine Stunde lang schwimmen. Wahnsinn, noch nie tat ich das so spät im September. Das Wasser hat wohl noch 22°C und es war ganz wunderbar intensiv mit all den Lichtreflexen am Wasser und dem leuchtenden grün-blau vor der nassen Nase.
Nun ist Herbstwetter. Trotz Decke um die Hüften friere ich. Die Alptraumjahreszeit beginnt.  Doch! Isso! Es erwartet uns hier Nebel über die ganzen Tage, feuchte Düsternis und stinkendes Laub. Jawoll, stinkend!!  

Hm, es soll ja Verrückte geben, die das mögen... 

Heuer waren wir nicht auf Urlaub nach Kroatien gefahren. Eine Baustelle bei jemandem verhinderte das. 
Nun sehne ich mich nach der kroatischen Landschaft. Nach diesem duftenden Wald auf der Insel Rab zum Beispiel. Hach der war so herrlich!



Wie haltet ihr es überhaupt aus, ohne den Süden und das Meer besucht zu haben?

So, genug gejammerlappt. Weiter geht´s.

Nickname 22.09.2023, 17.04| (7/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: heute

Szene aus meinem Garten


Unordnung in der Natur ist oft total schön.

Nickname 16.09.2023, 21.58| (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Fotos

Im kühlen Nass



Am Ende des Sommers gehe ich stets wie eine Süchtige täglich schwimmen. Allerdings ohne Ball! 
Täglich so ungefähr 800m waren es. An mehreren Stellen des Sees. Es waren wohl 8 km in den letzten 10 Tagen mit diesem wunderbaren Wetter.
Wenn damit jetzt Schluss sein sollte, werde ich wieder abbauen, Mist. Auch die Schwimmhäute, grummel.

Nickname 13.09.2023, 22.08| (8/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: unbekümmert

Günsel


Das kleine übersehene Kräutlein mal ganz groß.

Nickname 05.09.2023, 00.10| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Fotos

Über das Wetter

Und bei euch so?



Sie sagen, durch den Klimawandel seien die Wolken kompakter und höher. 
Ich glaube denen das! 

Der Krisenstab tagte schon wegen einem eventuellen neuen Hochwasser. Der Grundwasserspiegel ist ja wegen der Überschwemmungen in der zweiten Augusthälfte immer noch viel zu hoch!

Jetzt Wahnsinnsregen! Da muss man für sich doch was draus machen! Und sei es nur am Compi:

Das Foto oben nun also verwandelt:



~°~



~°~


Nickname 28.08.2023, 15.32| (7/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: heute

Jungfer im Grünen


Nigella damascena

Ein Wunder der Natur in meinem Garten

Nickname 26.08.2023, 10.40| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Fotos

OOOH!



Eine erstaunliche Zahl!

Danke Mädels! (Und auch dem teutschen Bub von damals!) 

Noch erstaunlicher ist Regina!! So etwas zu bemerken! Unglaublich! Regina, das ist mir an dir schon einige Male aufgefallen! Du hast da ein außergewöhnliches und seltenes Talent! Kannst du das erfolgreich nützen und in dein Leben einbringen? 

Und dann... grad entdeckt... ist da noch ein Gespenst welches das noch früher eräugt hat! Ich weiß, Gespenster haben keine Äuglein, hm... vermutlich war es doch die Kathy?  ...  Kathy? Hm? Dein Talent für sowas bewunderte ich auch schon.

Der Header soll den Sommer ein wenig verlängern. 

Nickname 22.08.2023, 11.52| (14/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: heute

Vier Tier-Erlebnisse in diesem Sommer

Der Mäusebussard fliegt regelmäßig hoch über meinem Haus und zieht seine Kreise von West nach Ost. Durch seine Rufe kann man ihn entdecken. Heuer sind es manchmal sogar schon drei Tiere. Unlängst rief vom Himmel aber noch jemand anderes! Ich konnte beobachten, wie eine Krähe mit krächzender Stimme hoch oben unentwegt direkt unter dem Bussard kreiste und sich dabei nie in seiner Bahn irrte. So verhinderte die mutige Krähe den Sturzflug des Raubvogels und schütze vermutlich ihr Nest. Faszinierend!

***

Am Radweg. Es kam eine schmale Stelle, rechts ein steiler Hang, oben begrenzt von einem Zaun, links die Lärmschutzwand. Genau dort kam mir ein Radfahrer entgegen und wir mussten darauf achten, gut aneinander vorbei zu kommen. In diesem Moment schrie ein junger Vogel am Boden auf. Einer, von dem ich solch eine fast menschliche Stimme nie erwartet hätte: Es war ein Elsterbaby das umher taumelnd nur äußerst knapp meinem Reifen auszuweichen vermochte. Genau in dem Moment gellte über mir die klappernde Stimme der ansonsten so scheuen Elstermama. Es klang, als würde sie ihrem Jungen zurufen: Ich bin verlässlich da und lasse dich nicht im Stich!

***

Ich war schwimmen. Etwas weiter weg entdeckte ich zwei von mir so sehr geliebte Haubentaucher. Ich schwamm näher zu ihnen, aber nicht zu sehr, sie sind scheu. Tatsächlich tauchte sofort einer ab. Aber dann... tauchte dieses süße Tier fast direkt neben mir auf, einen silbernen Fisch im Schnabel! Überrascht und begeistert verhielt ich mich möglichst ruhig. Die Haubentaucher-Mama brachte den Fisch zu ihrem Jungen und ich konnte zusehen wie sie ihn übergab. Hach, wie schön dieses Bild war....

***

Zum Abschluss eine traurige Geschichte.
Ich hatte ein Huhn. Ja wirklich! Eines Tages lief eines in meinem Garten herum! Aber es war fotoscheu! Immer wenn ich es fotografieren wollte, versteckte es sich in der Hecke. Ich rief den vermuteten Besitzer an. "Meine Katz will es jagen, holen Sie es bitte!" Er daraufhin: Wenn es weg ist, iss des a wurscht!" Pfff. Ich lag dann auf einer Liege in der Wiese. Immer wenn das Huhn an mir vorbei trippelte gackerte es freundlich. Aber ich machte mir Sorgen. "Wie soll das nun weitergehen?" Dann verschwand das Tierchen wieder in der Hecke am entferntesten Ort des Gartens. Ich aber musste mal und ging ins Haus. Nur zwei Minuten später war es im Wohnzimmer! So schnell! Ich konnte das nicht fassen! Es dauerte, bis ich das arme verwirrte Hühnchen wieder draußen hatte! 
Eine Nacht später dann im Garten der verzweifelte Schrei direkt unter meinem Fenster. Erschütternd! Ich sah es nie wieder. Ob ein Fuchs sich unter dem Gartenzaun hereingedrückt hatte? Ich werde es nie wissen.

Zum Andenken



Nickname 18.08.2023, 01.54| (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Geschichtchen

Kinder-Speisekarte



Nickname 12.08.2023, 22.10| (9/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: dies und das

Tschutschis Beitrag zum Weltkatzentag



Ihr seid ganz ruhig und entspannnnnt.... fühlt euch schwer.... und immer schwerer...... mein Schnurren lässt euch so sehr entspannen, dass sich nichts mehr in euch regt. Sogar eure innere Maus nicht! Schnurrrr...., keiner eurer Muskelchen kann sich mehr bewegen, tiefenentspannt blickt ihr auf zu mir....... miauuu....  und wenn ich jetzt "ohmmmm" unmerklich in mein Schnurren einbaue, entdeckt ihr, wie sehr ihr mich verehren tut.... kniet nieder, oh Mädels und schwöret, mich immer zu ehren bis das der Napf uns scheide!

Und nun.... spürt ihr wieder euren Körper...., zuerst die Zehen...dann die Blase....  die Finger... und langsam regt sich alles in euch... 
Erwachet und gehet nun eine Katze füttern, hopp hopp!!

Nickname 08.08.2023, 23.52| (14/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: heute

Von der Überschwemmung

Am Freitag reiste nach der Arbeit meine Nichte an. Sie war gekommen um ganz früh am nächsten Tag nach Slowenien weiterzufahren um ihre 15-jährige Tochter samt deren drei Freundinnen aus dem Land zu holen. Die Mädels waren im Zeltlager der Pfadfinder im nördlichen Hinterland, direkt dort, wo die nun alles mitreißende Save aus einem See entspringt. Meine Großnichte fieberte und hatte Halsweh. Kein Wunder, im Lager war inzwischen alles nass, auch die Schlafsäcke. Festen Raum gab es dort vorm dunklen Wald keinen, gekocht wurde im errichteten Hauptzelt, aber das Brennholz war auch inzwischen nass geworden. Ungefähr 200 Liter Regen pro Quadratmeter waren binnen 24 Stunden gefallen und es hatte auch die Tage davor durchgehend geschüttet! 200 Liter! Das ist so wie eine Badewanne voll Wasser auf jedem Quadratmeter. Zusätzlich die starken Gewitter. Das Lager ist nahe des für seine Blitzhäufigkeit bekannten Berges Triglav. 

Aber die Lagerleiter brachen nicht ab. Sie sind mit dem Rest an Jugendlichen immer noch dort. Das sei typisch für Pfadfinder, die seien so, erklärte mir kopfschüttelnd meine Nichte. Sogar wenn Kinder fiebern!

Nach Slowenien zu kommen war schwierig. Sämtliche Pässe waren wegen Muren unpassierbar und auch die Autobahn im Osten war gesperrt. Zusätzlich wusste man, es würde das Wochenende mit dem ärgsten Verkehr in Richtung Süden geben! Man konnte nicht damit rechnen, dass die Leute die schließlich teuer gebucht hatten, die Reise abbrechen. Die einzige Möglichkeit war der Karawankentunnel. Auch wenn danach, etwas weiter südlich, die Straßen gesperrt waren, die Touristen drückten heran.

Meine Nichte und ich hatten schlecht geschlafen. Schon wieder mehrmals die Feuerwehrsirene, seit Tagen übrigens, an manchen Tagen hatten die Feuerwehrleute die ganze Nacht durchgearbeitet. Um fünf ging sie wieder, diesmal passte es, da wollte meine Nichte losfahren. Sie schaffte es mit nur kurzem Stau durch den Tunnel und dann in das abgelegene Tal.

Meine Sorge waren die Hangrutschungen. In meiner Phantasie sah ich sie schon mittendrin. Aber alles ging gut. 
Sie erzählte dann, dass sie eher ein mulmiges Gefühl bei den Brücken  über die Save gehabt hatte. Inzwischen sind sie gut in Salzburg angekommen. Ich bin so dankbar!

Die Feuerwehr legte einen Schlauch zum Ableiten des Wassers in meiner Gasse.



Rechts vom Bild, der Nachbar berichtete von eindringendem Grundwasser im Keller. Es drückt durch die Wände und den Boden. Links die Hecke ist schon meine. 
Jetzt muss ich kurz erzählen, dass mein Haus ungefähr 140 Jahre alt ist und nur auf der Abhangseite drei untere Räume hat. Heizraum, Tankraum und.. ächz Spinnenwohnstätte. Von der Straße aus gesehen wäre das sowas wie ein Keller. Aber da dann ein steiler Hang ist, sind die Räume doch ober der Erdkante. Unter dem Parkett bei dreiviertel des Hauses ist... ERDE! Erde und Ameisennester! Sonst fast nirgends etwas anderes. Bisschen Porozell im Vorraum ist da, wegen des Schwamms der sich dort vor Jahrzehnten dick und aufdringlich ausgebreitet hatte. 

Das Haus steht nun also ohne Fundament auf der völlig durchweichten Erde. In die Spinnenwohn... ächz... stätte sah ich kurz rein. Alles nass. In den Heizraum konnte ich nicht sehen, da die Stahltür sich gesenkt hat und man nur mithilfe einer stabilen Schaufel mittels Hebelwirkung die Tür anhebt und dann öffnet. Das geht nur zu zweit.
So hause ich also. Aber mein Haus ist ein Stil-Haus. "Wörtherseestil" nennt man das. Mit geschnitzten Holzleisten und Säulen.
Ich fürchte(te) mich sehr, dass das Haus ins Rutschen kommen könnte. Im Fernsehen sah man dramatische Hangrutschungen in meiner Nähe. 

Jetzt darf es bitte nicht mehr regnen!!! 



Der See ist übergegangen. Das gab es im Sommer noch nie! und auch sonst erlebte ich das in 40 Jahren nur einmal.

So sieht es hier aus.

Der See hat sich jetzt um das Klagenfurter Strandbad herum ausgebreitet. Dort ist auch der Campingplatz. Arme Touristen!

Nickname 07.08.2023, 01.31| (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: bekümmert