Reaktionen auf den Terror

Allerorten Entsetzen und tiefe Erschütterung anlässlich des grausigen Terrors in Brüssel. Vielen gehen bedrückende und besorgte Gedanken durch den Kopf. Manche denken vielleicht tiefer über den Zustand unserer Welt nach, versuchen, sich diesen unfassbaren Irrsinn zu erklären, und vielleicht auch, sich probeweise in diese Wahnsinnigen hineinzudenken, um besser zu verstehen, was natürlich niemals gelingen kann. 

Manche tun dies, aber nicht alle. Wie es scheint, am wenigsten so manche Politiker. Die haben wohl den Kopf zu sehr bei ihren Tagesgeschäften, um überhaupt noch darüber nachzudenken, wie sie sich dazu äußern sollten.

Ich gebe mal zwei Beispiele:

Der belgische Premierminister Charles Michel sprach von „blinden, gewalttätigen und feigen Anschlägen“. No na.

Unser Bundeskanzler Faymann: "Diese Anschläge gegen die Zivilbevölkerung im Zentrum Europas tragen eine feige und barbarische Handschrift." Ach ne.

Ach Gott, das sind doch alles oberflächliche Gemeinplätze verbeamteter Machtmenschen die sich selbst für elitär halten. Standardspruch raus und fertig. Und keiner stößt sich dran! Wir sind das ja so gewöhnt. Also hört keiner mehr wirklich zu! Nicht das Volk. Nicht die Journalisten. Und erst recht nicht die Terroristen!

Was mir fehlt, sind besser durchdachte Worte hinüber zum IS. 

Her mit dem Krieg der Argumente! Auch für die fanatisierten Dummköpfe in unseren Ländern!

Aber es passt halt vieles nicht zum Mainstream, das man da sagen könnte. Zum Beispiel das Wort "böse", Das ist doch out. Aber solche Tat ist doch unendlich böse. Man spreche das doch aus, sage außerdem, dass deren Gottesbild bei uns eher dem des Satans entspräche! ..."teuflisch"... o oh, ganz ganz out. Jener Allah, wie jene Fanatiker (nicht aber die Moderaten) ihn sehen, sei doch unendlich böse und grausam. Uups, der das sagt, könnte ja verdächtigt werden, gläubig zu sein. Besonders Spiegel-Leser würden sich wie eine Meute darauf stürzen.

Man möge doch Fachleute finden, die wissen, wie man Islamisten am besten auf einen Anschlag antwortet. Ich halte das für dringend! Jemand muss mit Gott/Allah  kommen, es wagen, den in unserer säkularen Welt in die Argumente mit einzubezienen. Denn das wäre deren Sprache, so könnte man sie zumindest zum Hinhören bewegen. 

Zurück zu den Stellungnahmen. Die beinhalten zum Beispiel immer das Wort  "feige ". Standard in allen Politikeräußerungen! Das dürfte den Fanatisierten aber vermutlich rein gar nichts sagen. Die sind sich doch gewiss, dass solche Taten mutig seien. 

Weil die Reaktionen der sogenannten Elite derart oberflächlich sind, haben sie keinerlei Wirkung. Da hätten sie gleich schweigen können. Aber sie müssen ja die Gazetten bedienen....

Immerhin, folgende Reaktion hatte wenigstens Gehalt, sie kam aus einer wichtigen Ecke:

Die islamische Al-Ashar-Universität in Kairo verurteilte die tödlichen Anschläge scharf. Diese „gehässigen Verbrechen“ verletzten die „toleranten Lehren des Islam“, erklärte die höchste Autorität des sunnitischen Islam.

Hm... tolerant, naja. Puh. Aber immerhin.

Nickname 23.03.2016, 02.25| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: politisch

Vögelfreuden. ;-)

Wird wohl Zeit, dass ich wiedermal piep sage: PIEP! 

Das Wetter ist ja Gott sei Dank noch winterlich. So kann ich hier noch Fotos von Mitte Februar bringen, hehe. ;-)

Seit einem Monat kommt immer wieder ein großer Schwarm Zeisige (?) vorbei und die singen im Chor hell und zart, es ist eine Freude. Sowas hatten wir im Winter noch nie. Mein Nachbar meinte zwar, das seien Spatzen. Glaub ich aber nicht, seit wann sollen die in so großen Verbänden fliegen. Außerdem sind die Spatzen ja inzwischen eher selten geworden. Weiß jemand, welcher Vogel sich schon im Februar so verhält?



Ich blickte dann zum nächsten Baum und da saß eine Eule.



Tirilli tirilla, juhu!

Ein Vogelstimmenvideo, wunderschön!

So, und jetzt wechsel ich gleich mal den Header um den Frühling zu rufen!

Nickname 13.03.2016, 15.00| (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: dies und das