Doku über die IS in der Türkei

Gerade habe ich die Dokumentation "Türkei – Drehkreuz des Terrors" im ORF gesehen. 

Ich bin entsetzt!

Erdogan arbeitete stets mit dem IS zusammen!

Jeder, der die Behörden im Osten der Türkei über die zahlreichen Einreisen von IS-Mitgliedern informierte wurde abgeblockt. Darunter sogar Eltern, die unglücklich Kinder an den IS verloren hatten und Hilfe wollten!
Wer Journalist war (!) und darüber informierte, wurde der Spionage beschuldigt und kaltgestellt. Ging ein Anwalt oder gar Richter gegen diese Unrechtmäßigkeit vor, bekam auch der größte Schwierigkeiten. Der IS-Chef für die Türkei wurde zunächst geschützt, dann wiederwillig festgenommen und dann bald wieder freigelassen!

Die Grenzsperren nach Syrien waren Betrug. Ich sah Filme von freundschaftlichen Kontakten zwischen IS-Leuten und Türkischen Grenzsoldaten. Ich sah außerdem geduldete IS-Kämpfer auf türkischem Territorium während der Schlacht um Kobane. Der, der das filmte ist in Haft, die die das zeigten hatten ihre Genehmigung samt Zeitung sogleich verloren.

Wir wissen ja von Chefredakteur der Tageszeitung Cumhuriyet, der wegen seinem Artikel über die Waffenlieferungen an die Dschihadisten, die übrigens von türkischen Geheimdienstmitarbeitern organisiert waren, in die Fänge der Justiz kam. Er war kurzzeitig im Gefängnis, Richter revidierten das nach starken Protesten und nun wartete er in Freiheit auf seinen Prozess den Erdogan unbedingt durchgeführt haben will. 

Einem oppositionellen Politiker, der im Parlament diesen Bericht über die Waffenlieferungen ansprach, beschimpfte Erdogan aud massivste Weise. Ihm wurde ein wütender Mob an die Haustür geschickt und er wurde so schwer bedroht, dass er es vorzog seine Familie ins Ausland in Sicherheit zu schicken.

Das alles war VOR den jetzigen Begebenheiten. Inzwischen sind ja alle suspendiert oder verhaftet. 

In der Dokumentation kommt auch der Prediger Fethullah Gülen zu Wort. Er fragt sich, warum der Putsch derart dilettantisch ausgeführt wurde, und legt nach. Er wundere sich zum Beispiel  über die Sperrung der Brücke über den Bosporus in nur eine Richtung (!) und die Tatenlosigkeit der Putschisten, was Regierungsmitglieder betrifft.

Und nun soll also der „Friedhof für Verräter“ entstehen. Damit die Passanten auf jene spucken und sie verfluchen können. „Sie werden keine Ruhe in ihren Gräbern finden.“ tönt es aus der Regierungsecke.

Derweil sind Hunderttausende jetzt plötzlich arbeitslos. Der Tourismus bricht ein. Andererseits werden Millionen Türkische Fahnen verkauft.

Wer zu träge ist, aus der Geschichte zu lernen, ist dazu verurteilt, sie zu wiederholen.

Das Volk wird durch gedankenlose Emotionen vieler in eine Sackgasse geführt. Der IS ist ja gläubig, nicht wahr? Na also, Erdogan auch. Eigentlich, heißt es ja, sei die heimliche Allianz mit dem IS vorbei. Aber stimmt das auch? Ich bin misstrauisch. Ein wichtiger Grund dafür ist ja der gemeinsame Feind: die Kurden. 

Und der Westen? Der gibt sich naiv. Da ist ja die Flüchtlingsproblematik....

Nickname 21.07.2016, 00.47| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: politisch

Tätigkeitsbericht ;o)

Nach Anprobe von etwa 8o T-Shirts sind an die 30 weg. Außerdem sind nun ungefähr 10 Blusen weniger im Kasten. Was für mich eine Leistung ist! *g* Bei den Pullis stockt die Aktion gerade. Erstens sitz die Katze drauf. Und zweitens ist Schwesterchen aus Salzburg  eingetrudelt und bleibt bis September. Da ist jede Konzentration flöten. Und die brauch ich zum Wegwerfen. Pfff... 

Nickname 19.07.2016, 13.31| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: kurz

Der Putsch in der Türkei

Ähm, das mit täglich kurz mal, hat gleich am Anfang nicht geklappt. Ich hätte schreiben können: Langes erfolgloses Sinnieren über die Innenwelt der türkischen Putschisten. Und: Das kommt mir zu seltsam vor, schließlich war der Ausgang des so risikoreichen Unterfangens abzusehen. Und wieso sind sie so dilettantisch vorgegangen und haben nicht zuallererst die Regierung festgesetzt? So schlimm, diese fanatisierten Erdogan-Anhänger! Die Menschheit ist wieder Unarten ausgesetzt, die noch in den 90gern überwunden schienen.

Nickname 19.07.2016, 13.21| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: politisch

Je suis Nizza....

...ist nun zu wenig.

Es wird Zeit zu erforschen, auf welche Weise aus einem kleinen süßen Jungen ein Monster werden kann.

Es wird Zeit, öfter als bisher auszusprechen, was unsere Werte sind. Und zu versuchen, auch danach zu leben.

Nickname 15.07.2016, 14.06| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: kurz

Auch mal: kurz...

Heute hatte ich eigentlich vor, etwas Lustiges zu posten. Mit vielen Fotos und pi pa po. 
Das geht nun angesichts der schrecklichen Nachrichten gar nicht. Man kann nicht einfach so zum Alltag zurückkehren. Wem ist jetzt schon danach.

Nun ziehe ich ein anderes Vorhaben vor.  Es wird Zeit, dass ich mal wieder hier was tu.
Mir war klar: Entweder mache ich hier ganz Schluss, oder mir fällt eine Änderung ein. So wie es in den letzten Monaten war, immer nur ein bisschen, ist unbefriedigend. Ich hatte ganz vergessen, dass ich ja auch für mich selbst poste.

Die Änderung heißt schlicht und einfach: "kurz". Ist eine neue Rubrik. Wird ja auch Zeit, dass ich mal lerne, mich kurzzufassen! ;-)

Täglich kurze Gedanken festhalten, bevor sie auf  Nimmerwiedersehen verschwinden, oder gar im Kreis gehen. So ist das ja dann auch was für mich selbst.

Nickname 15.07.2016, 13.57| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: nachdenklich

Meine heurigen Schulfesträtsel

Sie wurden dann noch schön angemalt. Falls wer raten will...







Umgearbeitetes Labyrinth von: http://www.malvorlagen-bilder.de/



Die Grundidee war hier aber nicht von mir. Nur die Gestaltung.

Nickname 09.07.2016, 18.57| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: beruflich

Ferien......

Die Schülergeschenke abgelegt, verteilt über Wohnzimmer und Küche und da liegen sie nun seit 30 Stunden. Ich bin abgewrackt wie immer. Oder wie noch nie? Weiß nicht. Vielleicht wirkt sich das zunehmende Alter aus.

Es war ja aber auch mehr los als sonst. Unser 20-Jahrjubiläum mit den vielen Extraveranstaltungen bedeutete ganz schön viel Kraftaufwand. Zusätzlich habe ich jetzt einen Chef, der jedem noch so kleinen Fehler böse mit Vorwürfen begegnet. Das macht die Anspannung um einiges größer!
 
Ich liege herum, bin zu müde für alles obwohl ich immer wieder zwischenschlafe und fühle mich fast wie krank.

Diese Leute, die schon am ersten Urlaubstag aufbrechen sind mir ein Rätsel. Wo nehmen sie nur diese Spannkraft her?

So sehen meine Lieblings-Schülergeschenke aus:



Der kleine Künstler ist acht Jahre alt.
Da ist etwas besonderes an dem Bildausschnitt. Na, wer errät es?

Und hier auch, ist vom selben Bild, aber zehn Mal so groß:



Kinderzeichnungen sind immer wahrhaftig.
Ihr findet die Gitarre in den Proportionen etwa falsch? Naaja!  Da ist aber etwas, was fasziniert! Denn genau so sieht man die Gitarre wenn man sie spielt. Mit Blickwinkel von oben, während sie auf dem Knie liegt. Auf sowas achten Erwachsene ja zu wenig....

Und nun zu dem vorherigen Bild. Das Besondere sind die kleinen Köpfe! Kinder zeichnen die ja üblicherweise immer zu groß. Schon ganz erstaunlich, finde ich!




Nickname 09.07.2016, 18.36| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: beruflich