Ein braver Header

Ich bin im Umgang mit anderen sehr brav und furchtbar moralisch. Hmm... eigentlich will ich ..äh.. eh gar nicht anders sein. Die anderen können ruhig ganz anders leben. Das akzeptiere ich als ganz selbstverständlich und gedanklich verurteile ich nur, wenn Worte und Handlungen anderen schaden.
Ich aber bin halt so. Das wurde mir zur zweiten Haut, wohl, damit meine schwierigen Eltern mich akzeptieren.

Bei der Politik, dem Haushalt und bei der privaten Alltagsdisziplin bin ich aber kein bisschen angepasst. Sowas von schlimm bin ich da. Und untüchtig! Dass die freundlichen Nachbarn mein Anderssein und meine Schlamperei im Garten so voll tolerieren wundert mich manchmal. Und ich rechne ihnen das hoch an! Zum Beispiel stehen die immer früh auf, gehen sonntags in die Kirche und essen täglich um Punkt zwölf! Ich aber schlafe morgens bis ich von selbst aufwache und esse wann ich will. (Ist auch manchmal erst um 21 Uhr.)

Aber zurück zum Anfang. Das was Goethe da schreibt finde ich so klug!

Mit dieser Welt ist's keiner Wege richtig;
Vergebens bist du brav, vergebens tüchtig,
Sie will uns zahm, sie will sogar uns nichtig!

Johann Wolfgang von Goethe 

Nickname 03.04.2017, 23.47| (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: nachdenklich