Vor 25 Jahren...

...brannte das Herz Wiens. 

Brand der Hofburg 

Ich finde alle drei Berichte interessant und kann mich noch erinnern.

Nickname 27.11.2017, 00.27| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Links

exzessiv

Wird ja Zeit, dass ich mich wiedermal melde.

Ich bloggte nicht, weil jetzt in der Pension herauskommt was ich bin. 
Mit Erstaunen nehme ich mich als exzessiv wahr und merke, dass ich es ja immer schon war wenn man mich ließ. 

Ich meine damit, dass ich mich in jeweilige Interessen sehr sehr masslos vertiefen tu.

Es begann mit fünfzehn. Da hatte ich die Musik und die Gitarre entdeckt. Ich schmiss die Schultasche in die Ecke und spielte und spielte. Täglich Stunden. Später, als ich in der Hochschule professionell üben musste, verstand ich es aber schon, mich oftmals zu drücken.

Mit 25 entdeckte ich die Renaissancelaute. Neben dem Beruf beschäftigte ich mich nächtelang damit, sie zu lernen, ebenso die alten Griffschriften und alles, was damit zusammen hing.

Die nächste jahrelange Obsession war, Lauten-Continuos zu schreiben und mit Musikensembles aufzuführen. Die entstandene Sammlung an handschriftlichen Noten füllt ein ganzes Fach im Regal. Und die inzwischen angeschafften drei Lauten finanzierten sich durch die Konzerte rasch.

Dann kam das Internet. Exzessiv verbrachte ich jede freie Minute in einem politischen Forum und lernte dort Von Ferdl kennen.

Bald darauf dies Blog. Was hab ich eine Zeit lang für Unmengen gebloggt! Hier und bei Seelenfarben trieb ich mich rum, stundenlang.

Und nun, in der Pension, hach Leute, jetzt kann ich meine obsessive Ader ungestört ausleben. Im Oktober war Radfahren angesagt. Täglich! Da muss ich noch ein paar Fotos nachreichen:



Die letzte Schifffahrt des Jahres am 26. Oktober, ich war mit dem Rad dabei.


Auch das eine Obsession, einige schwammen noch! Draußen und im Wasser ja nur 14° oder 15°!



Geliebtes Pörtschach...


Und nun, die letzten drei Wochen, draußen ist es nicht mehr schön genug zum Radeln, was tat ich? EXZESSIV gemalt habe ich. Mit der Malsoftware am Computer. Bei einem der Bilder saß ich zwölf Stunden! Kaum Zeit zum aufräumen, waschen, essen, Mails schreiben, geschweige denn bloggen, nur malen. 
Ich bin mit der Serie fast fertig. Zeigen kann ich es aber erst im Dezember.

Und wenn du, geneigter Leser, bis hierher gelesen hast, hast du auch was obsessives an dir. *g* Jedenfalls bist du erstaunlich! 

Nickname 16.11.2017, 00.49| (11/11) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: dies und das