Ausgewählter Beitrag

Die Welt ist rund und der Mensch eckig

Das kleine dunkle Cafe ist ein wenig muffig und wohl seit den Sechzigern nicht mehr renoviert worden. Aber es hat seine Stammkundschaft und die Wirtin ist beliebt, auch wenn sie stets wenig Mimik zeigt, Pokern wäre vielleicht das richtige für sie. Es fällt ihr schwer, schnell zu machen, das geht einfach nicht, auch nicht, wenn sie eine halbe Minute vor dem Jahreswechsel Sekt einschenkt.
In diesem Cafe liegt nicht viel Kuchen in der Vitrine, dafür wird aber immer wieder mal aufgekocht. Es ist halt ein Cafe der eigenen Art.

Alexander, ein nagelneuer Bekannter, demonstrierte mir lautstark krähend, wie Theo Lingen irgend einen Frauennamen zu rufen pflegte. Für die anderen Gäste kein Grund aufzusehen, hier schien sowas normal zu sein. Überhaupt fiel mir auf, dass in diesem Lokal wohl in der Mehrheit Silvesterverweigerer saßen, was sich dann auch um Mitternacht bestätigten sollte.

"Ich bin ein Schwuli und Alkoholiker" meinte plötzlich Alexander. "Ah geh, du bist höchstens Quartalsäufer, übertreib doch nicht immer so!" entgegnete sofort meine Freundin. Worauf Alexander traurig einen tiefen Schluck nahm und zu mir meinte: "Ich lebe das nicht, ich bin nämlich konservativ...
Das war für mich natürlich der Startschuss, auf Biegen und Brechen die bisherige Flirterei noch ordentlich zu verstärken...

Gegenüber auf den Barhockern die Leute, die konnte ich so nebenbei aber auch nicht aus den Augen lassen. Da saß zum Beispiel der in der Soutane mit seiner Geliebten. Ständig griff sie ihm an den Po, aber schnell bemerkte ich, dass sie dort eher an seiner Brieftasche nestelte, als die vermutlich schön straffen Rundungen zu liebkosen. Küsschen hin, Küsschen her, ja darf denn das ein Geistlicher überhaupt?

Daneben die zwei Typen im Partnerlook. Alexander blinzelte oft hinüber und murmelte verzückt: "Ach, das ist so schön..." Diese beiden Herren mit schicker Brille und in schwarzem Ledersakko hatten sich aber nicht viel zu sagen. Einer drehte sich endgültig zu uns und spielte rasend schnell sämtliche Mimiken durch, zu denen ein Mensch überhaupt fähig ist. Nebenbei palaverte er mit der Luft, was den langhaarigen älteren Herrn in giftgrünem Sportdress am anderen Ende des Lokals veranlasste, ihn zu fragen, ob sein Hund hoffentlich nicht störe. Ich tippte sanft unter dem Tisch meine Freundin an, damit sie nur ja nichts verpasse während Alexander redete und redete. Das Hündchen war fast so groß wie ein Kalb, lag ausgebreitet vor den Barhockern und vertraute demütig darauf, dass niemand ihn treten würde. Und da war ja auch der todkrank aussehende Pressefotograf der immer wieder vom Barhocker herabkletterte um das Tierchen begeistert zu liebkosen.
Der Herr in Giftgrün tippte an sein Käppi und erklärte niemandem der es wissen wollte, dass dies ein Markenprodukt und Geschenk der Tochter sei: "Ah so!" Höfliches Lächeln in der Runde.

Nun war Alexander schon sehr abgefüllt, aber ich bestand darauf, mit ihm zum Jahreswechsel den Donauwalzer zu tanzen.
Das taten wir dann auch, während, bis auf zwei einsame Frauen, die verweigernden Gäste dezent wegblickten und jener Winzling dort drüben am Tisch mit dem Gepäck schon tief schlief..
Krönender Abschluss des Tanzes war ein Küsschen, worauf Alexander gelobte, morgen auch mit seiner Mutter tanzen zu wollen. Gleich darauf begann er, nun wieder gemütlich mit mir am Tisch sitzend, sehr ernst auf mich einzureden. Ich sei ein Mann und solle mich dem stellen! "Wie bitte, ich ein Mann? Das hat mir ja noch niemand gesagt!" "Doch, doch, öffne dich der Wahrheit, im Innersten bist du ein Mann!" "Ja, aber wieso denn?" "Ich fühle das, sei so ehrlich und stelle dich nun der Realität!"

Die Freundin kam nun von ihren elendslangen Telefonaten zurück und wurde ungehalten ob des nun stockbesoffenen Alexander. Zeit zu gehen! Alexander blieb noch, so einen Abend kann man doch nicht so abrupt beenden, oder?

(hier ist nichts erfunden, genau so war es an meinem Silvesterabend!)

Nickname 02.01.2009, 22.22

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

7. von Eveline

@ Christina
was hat denn dein Kronleuchter für ne Birne drin?? :D
:clown:

vom 04.01.2009, 23.25
6. von zooookrates

Alles Gute im Neuen Jahr!
;-)

vom 04.01.2009, 19.02
5. von katinka

Ooh, warum war deine Geschichte nur soooo kurz ...soooo Klasse geschrieben, du warst da richtig tief drin... das merkt man, genial geschrieben. Mehr hören will... setz dich jeden Tag da hin und mach ein Buch draus... das wird ein Bestseller!!!

Wenn Alex schwul ist und in dir den Mann spürt, dann sollte er sich mal fragen ob er nicht doch andere Präferenzen hat??????
:D

... sehr sensibel isser zumindest, sei ehrlich : Wir uns allein durchs Leben schlagen müssende, müssen ja tatsächlich sehr viel Mann in uns haben um überhaupt überleben zu können, gell?

freundliches Schulterklopfen :clown:
vom üche

neee... a weibisches Busserl griegscht a noch *schmatz* :D

vom 03.01.2009, 15.45
4. von Quizzy

Liep (((Tiii))),
wenn du irgendwann mal die Schnauze voll hast von der Musik, dann solltest du zur Schriftstellerin umsatteln! Deine Silvesterbeschreibung ist einfach köstlich ... :clown:
Kennst du das Sprichwort: "Besoffene und Kinder sagen die Wahrheit" ... ich bin gespannt, ob du den Mann in dir in diesem Jahr findest! :nachdenk:
KNUDDELS
Renate

vom 03.01.2009, 13.49
3. von Monika

na das klingt ja als ob du einen sehr individuellen Abend gehabt hast... so viele Originale auf einem Haufen... :nachdenk:

und du hast es alles so schön beschreiben... da hätte ich gern auch mit gesessen und beobachtet, sowas mach ich gern :clown:

bin ja schließlich auch nicht normal in den Augen vieler :D

obwohl ich mich wirklich nicht zu dieser Art von Originale zähle :cool: ...habe meine eigene Abteilung :D

Na ich glaube, so eine Sylvesterfeier kann nur ein buntes, außergewöhnliches Jahr einleiten!!

Ich wünsche dir ein gesundes, erfolgreiches, so buntes und außergewöhnliches Jahr!!

Liebe Grüß, Monika



vom 03.01.2009, 13.32
2. von Christina

Ha, jetzt ist mir ein ganzer Kronleuchter aufgegangen. Liebe Grüße auch von Josefin und Martha :clown:

vom 03.01.2009, 09.58
1. von Eveline

Ich schmeiss mich weck :D

Ich glaub, da stehen zweidrei Gründe, warum der da ist und wir hier :cool:

Alexander, Alexander.......!!!!

*ROFL* :D


vom 02.01.2009, 22.57
Shoutbox

Captcha Abfrage



Kathy
Ooh, von mir auch Happy18!! , die Pubertät ist überstanden :D . Mein Kommentar zu Mühe und Muse eines Blogs war jetzt aber Zufall :) . Fettes Dankeschön für dein Durchhaltevermögen, lieb Tii. :h:
25.1.2023-13:22
Regina
Happy 18! :cool:
25.1.2023-1:19
Tirilli
Danke Regina! :h:
1.1.2023-10:46
Regina
Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins Jahr 2023! :)
31.12.2022-16:35
Kathy
Nein Ihr Lieben, ich zweifle nicht an euren Verstand. :)
Heutzutage weiß man nie dank AI ob eine Waschmaschine tatsächlich eine ist. :D
Bei mir rülpsen noch ganz andere Geräte. :clown:
30.12.2022-13:38