Ausgewählter Beitrag

Die zukünftige Exfrau erzählt

"Manchmal hat er unser Kind mit dem typischen Bullenblick angesehen und ich musste ihn schütteln und sagen: "Hallo, das ist doch deine Tochter!"

"Typischer Bullenblick, wie ist der, was sagt der aus?"

"Etwa so ist der: Ich bestimme, wo es lang geht, nicht einmal die Andeutung einer Widerrede ist erlaubt!"

"Aber davon abgesehen war er eher schweigsam?"

"Er war so gut wie nicht vorhanden, nicht als Ehemann, nicht als Vater. Die Scheidung ist noch nicht vollzogen weil er nichts tut. Nichts dafür und nichts dagegen, die Gerichtskosten steigen. Außerdem, wenn er jetzt nicht endlich den Maklervertrag unterschreibt, wird unser fast neues Haus unter den Hammer kommen und wir alle steigen mit hohen Schulden aus. Die Alimente muss ich einklagen und seine Kinder vermisst er nicht einmal"

"Vielleicht wegen einer Verletztheit oder Depression?"

"Ah geh. Dazu ist kein Grund. Die Ältere wollte endlich eine Beziehung zu ihm aufbauen, aber sie hat inzwischen aufgegeben. Wenn er bei ihrem Anruf nicht abhebt und sowieso nie zurückruft, sie unterschreiben lassen will, dass sie rückwirkend auf alle Ansprüche verzichten soll, dann sagt das doch aus, wie wenig er fühlt."

Mir hat es wieder bewusst gemacht, wie einsam man sich unter Umständen zu zweit fühlen kann, einsamer als alleine. 

Nickname 16.01.2007, 01.27

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Eva

Ja Tirilli, das kommt mir auch bekannt vor ... nicht so extrem,wir haben dazumal das Finanzielle und die Scheidung einvernehmlich geregelt .... wie ein Möbelstück behandelt werden sagt aber auch, dass man sich selbst nichts wert ist .... 7 Jahre ist es jetzt bei mir her und die Verbindung über den Sohn weiterhin da .... da kocht immer wieder etwas hoch .... ich kann es nicht mehr ändern.
LG von Eva :)

vom 23.01.2007, 08.24
3. von Renate

Und doch war's irgendwann mal Liebe ...
Mich machen solche Geschichten immer traurig.
Aber du hast das richtige Fazit gezogen, der Partner allein schützt uns nicht vor dem Gefühl der Einsamkeit.
Liebe Grüße
Renate

vom 16.01.2007, 15.19
2. von Maria


Ich denke, es geht dabei nicht nur um die Einsamkeit, sondern auch um einen sozialen Abstieg, da sie ja nun mehr oder weniger für alle finanziellen Belange alleine sorgen muss.

Ich darf gar nicht daran denken, wieviel an Energie durch die Behördengänge, die Klagen, das Ankämpfen gegen seine Interesselosigkeit, aufgeht.

Maria


vom 16.01.2007, 10.54
1. von Eveline

Erinnerungen an die Anwaltszeit: kein Einzelfall, bei weitem nicht, noch nicht einmal einer der Schlimmeren.....

Leider.......

Die Einsamkeit zu Zweit kann viel schlimmer sein als die Einsamkeit allein....

vom 16.01.2007, 08.37
Shoutbox

Captcha Abfrage



das Frohlein
Lieb Tii, großes Kompliment für die schönen Sterne wiedermal . Die werden von Jahr zu Jahr perfekter!
Auf Karton ausdrucken, Löchlein rein und an den Christbaum hängen! Sooo schöööön! :-)
4.12.2019-0:22
Regina
Na, da wird sich Herr VonFerdl aber freuen :D
19.11.2019-22:57
Das Frohlein
:cool:
Und zwar neben die Socken :cool:
18.11.2019-1:13
Das Frohlein
:D
Ich glaube, Tirilli hat mein Käslein nicht vergessen, sondern als Notration dem von Ferdl ins Reisegepäck gesteckt :D
17.11.2019-17:52
Regina
@ Herr VonFerdl
Alles Gute :-) und mögen Sie immer satt werden! ;-)
16.11.2019-19:35