Ausgewählter Beitrag

Impfung - Ein großer Massentest?

Nickname 09.11.2009, 01.30

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von gillian

Hier klicken
Dieser offene Brief eines Internisten sagt genauso viel wie das Interview mit Jane Burgermeister (das findet man in you tube) - Dieser sogenannte Massentest ist mehr als nur ein Test das ist schon an die Grenze zum Genozid. Ich lasse mich auf keinen Fall impfen. Habe vor zwei Jahren auch auf die Panikmacher der Pharmaindustrie reagiert und mich gegen FSME impfen lassen - habe bis heute Probleme und einen sogenannten oder Impfschaden der mich in die Nähe eines Herzinfarktes gebracht hat.
Es wurde damals nie ein Wort über die Nebenwirkungen fallen gelassen und heute muss man solche Sendungen ansehen oder über you tube herausfinden oder im Internet stöbern. Es ist traurig. Was mich cor allem irritiert sind die Hinweise auf Schwangere und Kinder dass die geimpft werden sollen. Was Anette gesagt hat das mit den Nanochips glaube ich auch nicht - diese Aussage stammt von Jane Burgermeister. Aber was nicht schön ist das nach zwei Seiten hin Panik geschürt wird.
Ich wünsche jedem der sich für oder gegen die Impfung entscheidet dass er oder sie den richtigen Schritt gewählt hat. In einem Jahr werden wir mehr wissen.........
Wünsche gute Gesundheit allen und starke Nerven.

vom 10.11.2009, 09.23
Antwort von Nickname:

Hallo Gillian!
Danke für den tollen Link!

Einer meinte dazu:
Einige Aussagen, die da fielen, sind nach meiner Meinung Unsinn. Zum Beispiel die, dass Noxen keine Schwellenwerte haben und daher immer schädlich sind.
Wenn das so wäre, dann wäre jede Amalgamfüllung auf lange Sicht tödlich, jeglicher Atemzug - selbst von Gebirgsluft - schädlich (denn es gibt keine Atemluft ohne Noxen)
.....
Ich habe natürlich keine Ahnung von der Materie und kann nur von hier und dort etwas aufschnappen. Meine derzeitige Meinung ist: Misstrauisch bleiben!
Jemand sagte auch, der A/H1N1 von 1918 war erst bei der dritten Grippewelle so gefährlich. Hm... Wir sind halt auf Infos angewiesen, jeder muss sich daraus selbst seine Schlüsse ziehen, leider kann man ja niemandem ganz trauen.
Liebe Grüße!
1. von Anette

Das Video ist meiner Kenntnis nach älter als 2 Monate und die Umstände haben sich verändert ...
Acuh ich bin skeptisch,
Ich wünsche keinem der radikalen Impfgegner, dass jemand aus seinem Umfeld betroffen wird ...
Schlimm, schlimm was dazu im Internet verbreitet wird ...
Nicht ist gefährlicher und unsinniger als medizinisches Halbwissen zu verbreiten und Aussagen falsch zu interpretieren.
Ganz sicherlich werden uns nicht durch die Impfung Mikrochips zur Überwachung implantiert ...
Liebe Grüße, Anette

vom 09.11.2009, 09.24
Antwort von Nickname:

Nanu Anette? Er sprach doch gar nicht von Mikrochips? Ich weiß von dem Gerücht, das hat diese Jane Bürgermeister aufgebracht und mir kommt es schon leicht paranoid vor. Schade, denn das andere was sie sagt könnte wahrscheinlich sein.

Er spricht davon, dass nicht bekannt ist, welche Impfschäden es geben wird, dass dies noch unbekannt ist, zu wenig getestet. Das hat sich auch nach 2 Monaten doch nicht geändert?
Liebe Grüße!
Shoutbox

Captcha Abfrage



Rote Rache
von Rote Rache

Do hot die guute Fraa aaber viel recht. Ih esse au 4 Knoplich om Tog.
Grieß sie
Zora :D :D :oha: :cool:
26.3.2020-1:58
Kathy
Leute! Bei allem rumblödeln: Der Ernst der Lage lässt mich nur hoffen, Ihr seid und bleibt Alle gesund. Gebt auf Euch acht!
Die Natur erholt sich gerade vom Menschen, es hat alles seinen Sinn!
21.3.2020-0:29
Regina
Ach so :D da bin ich aber froh, Kathy :-) aber nun wissen Sie was zu tun ist, falls Husten sich meldet :D
9.3.2020-18:44
Kathy
LOL, Danke Regina :D - wenns dann soweit kommt, aber das da unten war nur ein C-Scherz. :cool:
°^°^°
o ohh :-O
8.3.2020-22:42
Regina
Oh weh! :-( Viel trinken, aber nix Kaltes, Hustenbonbons lutschen, Hustensaft schlucken, Honig löffeln... gute Besserung und alles Liebe :-)
8.3.2020-22:22