Ausgewählter Beitrag

sorgenvoll...

Als es die ersten zwei Tage Tschutschi augenscheinlich nicht so arg schlecht ging, hätte ich meine innere Trauer und Unruhe eigentlich ablegen müssen. "Das ist doch nicht normal" dachte ich, "nun ist das fast sicher gut ausgegangen und du kannst die innere Bedrücktheit trotzdem nicht ablegen..." Ich warf mir meine Lebensuntüchtigkeit vor. Andere sind da vernünftiger, nehmen Dinge nicht so tragisch, sind eben tüchtiger im Umgang mit den Dingen.
Ich bin im Grunde ein schwerblütiger Mensch. Aber ich kann auch ordentlich scherzen. Bei den Schülern gelte ich als die Lustige. Gerade am Montag lachten einige in einer Klasse Tränen über mich und ich ließ das gerne zu.

Zurück zur derzeitigen inneren Finsternis, eine Fachfrau sagte mir heute, im Gehirn kommen in solchen Situationen zugleich unbewusst alle alten Trauersituationen hoch, man hat Situationen eingespeichert und reagiert dementsprechend.

Ich fühle mich wie damals, als meine Mutter in den letzten Zügen lag, als Schwester und Vater starben, als ich mich von Frau Schnuzl verabschieden musste.

Jetzt ist aber dieses Gefühl wieder berechtigt. Beim Heimfahren von der Arbeit bangte ich, ob mein Tierchen überhaupt noch lebt. Tschutschi geht es sehr schlecht. Sie hat sich schon seit 30 Stunden kaum noch bewegt und nichts mehr gefressen. Ganz im Gegensatz zu den Tagen davor, wo sie teilweise, gemessen an den Umständen, recht munter war.

Aber ihr Blick ist klar. Ich weiß nicht, ob der Körper jetzt genau richtig reagiert, denn nach dem Fressen kotete sie ja immer sofort blutig ab und Bewegung, meinte die Ärztin, sei schlecht. Aber es dauert schon so lange, der sechste Tag ist seit dem Unfall vorüber.

Ich weiß nicht, ob sie die Nacht überleben wird. Sollte sie morgen früh weiterhin so krank sein, bringe ich sie sofort wieder in die Klinik.

Nickname 11.11.2010, 23.52

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von christine b

ob man tschutschi in eine gemütliche, mit decken ausgepolsterte box legen könnte? ich glaube, sie sollte wirklich einige tage ganz ruhig liegen.
ach deine gefühle kann ich so gut verstehen, die hatte und habe ich auch immer, wenn meine tiere krank sind oder waren!da ging und geht es mir auch immer sauschlecht! solche situationen sind tragisch und man leidet wie ein hund! :-(
alles gute für deine kleine!

vom 12.11.2010, 20.51
2. von Ulla S.

Oooch...
bin richtig traurig geworden als ich Deinen Bericht las. Ich hatte gedacht, sie hätte das Schlimmste überstanden.
Man kann machen was man will, so ein Tier
schleicht sich ins Herz ob man es zulassen will oder nicht.
Wünsche Tschutschi einen festen Überlebenswillen. Berichte uns wie es ihr geht.
Daumendrück !!!

Liebe Grüße
Ulla S.


vom 12.11.2010, 18.34
1. von Talamascka

Hallochen,
lese schon sehr lange hier mit und da ich selber 2 Samtpfoten habe, kann ich die Sorge darum sehr gut verstehen. Die Katze meiner Eltern ist auch mal angefahren worden oder so (konnte man nur vermuten), sie hat auch Ruhe verordnet bekommen, da die Brüche heilen mußten. Dazu mußte sie einige Wochen direkt im verschlossenen Körbchen wohnen. Ich fand das sehr schlimm, aber sie bekam starke Schmerzmittel und hatte nicht so großen Bewegungsdrang, hat viel geschlafen. Inzwischen ist sie wieder recht munter, das kaputte Gelenk kann sie gut kompensieren.
Der Kater meiner Nichte wurde auch angefahren, er war auch ziemlich schlimm dran und zu seinen davor schon bestehenden Nierenproblemen kamen nun auch welche mit dem Darm hinzu. Er bekommt extrem häufig Verstopfungen und braucht dann Einläufe, die Familie kann das inzwischen schon alles selbst. Seit er zusätzlich Lactose bekommt, tritt die Verstopfung nur noch selten auf. Ja, und der Schwanz hat was abbekommen, er kann ihn nicht mehr bewegen, aber das stört ihn inzwischen kaum noch.
Du siehst, es könnte noch gut werden mit der süßen Tschutschi.
Ich drücke ganz fest die Daumen.
Conny

vom 12.11.2010, 18.00
Shoutbox

Captcha Abfrage



Kathy
Ooh, von mir auch Happy18!! , die Pubertät ist überstanden :D . Mein Kommentar zu Mühe und Muse eines Blogs war jetzt aber Zufall :) . Fettes Dankeschön für dein Durchhaltevermögen, lieb Tii. :h:
25.1.2023-13:22
Regina
Happy 18! :cool:
25.1.2023-1:19
Tirilli
Danke Regina! :h:
1.1.2023-10:46
Regina
Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins Jahr 2023! :)
31.12.2022-16:35
Kathy
Nein Ihr Lieben, ich zweifle nicht an euren Verstand. :)
Heutzutage weiß man nie dank AI ob eine Waschmaschine tatsächlich eine ist. :D
Bei mir rülpsen noch ganz andere Geräte. :clown:
30.12.2022-13:38