Ausgewählter Beitrag

Tartuffe von Moliére

Habt ihr diese Komödie schon einmal gesehen?

Der bigotte Heuchler Tartuffe (links) umschmeichelt einen naiven Bürger so lange, bis dieser ihm sein Hab und gut überschreibt. Fast stürzt er ihn in den Ruin, aber die Geschichte geht natürlich gut aus.
Ein köstliches Stück!

Wer es schon irgendwann gesehen hat und wieder einmal etwas daüber nachlesen will, hier die sehr gut gemachte Webseite des Ensembles der Südkärntner Sommerspiele  Eberndorf. Historie und Politik kommen auch nicht zu kurz.

*Was die heutige Politik in Kärnten betrifft, kam eine Anspielung in der Inszenierung vor, durch die sich doch tatsächlich einige ähm... sagen wir, "heimatverbundene" Leute brüskiert fühlten. (Ich lachte mich schief!) Und wie ich jetzt erfuhr, hatten genau jene die Inszenierung nicht einmal gesehen! Sie entblödeten sich doch tatsächlich, sich öffentlich zu empören. Nicht wegen des Textes, sondern wegen des angeblichen Ortstafelbilds!! Köstlich!

Es geht um zweisprachige Ortstafeln in gemischten Siedlungsgebieten. (Kärntner Slowenen) Haider will sie nicht, oder zumindest nicht so viele wie nötig wären. Mit seinem Abwehraktionen setzt er sich sogar gegen Bescheide des höchsten Verfassungsgerichts hinweg.
Die Texpassagen im Stück passen so herrlich zu unserer Landespolitik, dass viele laut auflachten.

Das Laienensemble war großartig, nicht eine Sekunde kam Langeweile auf.
Was ich sehr bewundere, der Initiator und Regisseur Jörg Schlaminger hat das Stück neu ins Deutsche gereimt!
Das genial reduzierte Bühnenbild  kam sehr gut an, eh klar, der Bühnenbildner (Mitte) ist ja auch aus unsrer Clique ;o) Er hat alles ganz allein gemacht, entworfen, geschmiedet, verlötet, tapeziert, alles!

tartuffe_buehne_kl.jpg

Findet das etwa jemand zu sehr zurück genommen und farblos? Aber genau das stellt die Akteure noch besser in Szene:

eberndorf_tartuffe1.jpg

Alles in allem war der Abend für mich gestern sehr vergnüglich! Und weil ich vollgepumpt mit Cortison bin, ging es mir auch viel besser!

Erwähnt seien auch noch die günstigen Preise! Eintrittskarten zwischen 11 und 15 Euros! Wo gibt es heutzutage noch sowas! Dankeschön Jörg Schlaminger!


*Absatz korrigiert am 29. Juli

Nickname 27.07.2007, 17.10

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Renate

Endlich komm ich dazu, deinen Beitrag in Ruhe zu lesen. Natürlich kenne ich das Stück "Tartuffe" - vor Jahren hab ich's in München mal im Residenztheater gesehen.
Das minimalistische Bühnenbild gefällt mir ausgezeichnet, zumal du beim zweiten Bild zeigst, wie die Schauspieler mit der richtigen Beleuchtung in Szene gesetzt wurden!
Bei der Orff-Aufführung gestern im Kloster Andechs war es ähnlich: ein sehr modernes Bühnenbild, das sich im Lauf der Handlung erstaunlich verwandeln konnte!
Und bereits bei Orffs "Bernauerin" gibt es politische Anspielungen, allerdings bezogen auf die Entstehungszeit des Stücks (1941). "Und de Fisch im Wasser, de schaun nur zua ..."
Ich bin mir sicher, das Stück hätte dich genauso begeistert wie mich!
Liebe Grüße & einen dicken Knuddler
Renate

PS: Gerade lese ich, dass du "vollgepumpt mit Cortison" bist - hoffentlich musst du dieses Medikament nur vorübergehend nehmen, damit sich keine schlimmen Nebenwirkungen bemerkbar machen! :(

vom 29.07.2007, 22.41
Antwort von Nickname:

Danke für deinen interessanten Kommentar liebe Renate! Ja, es hätte mich begeistert! Schade, wir wären diesbezüglich ein gutes Gespann!
Liebe Grüße!
3. von Jörg schlaminger

Ich bitte um Vergebung, bei meinem vorherigen Kommentar habe ich erstens "Trilli" statt "Tirilli" geschrieben, und zweitens "Lieber.." statt "Liebe..".

Liebe Grüße
Jörg Schlaminger






vom 29.07.2007, 18.11
Antwort von Nickname:

Ach, das ist doch schnurzpiepegal!! :-)

lg. Tirilli
2. von Jörg Schlaminger

Lieber Trilli, es freut mich, dass Ihnen unser Tartuffe und seine Machart gefallen hat. Zur "Ehrenrettung" des Herrn Dr. Haider muss ich aber feststellen, dass "er und seine Vasallen" sich keineswegs öffentlich darüber brüskierten. Dem LH hat die Idee vom Landesfürsten sogar gefallen. Aufgeregt haben sich Leute aus dem Unterland, die das Stück überaupt nicht gesehen haben! Das wiederum ist indirekt natürlich eine Folge verfehlter Ortstafelpolitik. Eine etwaige Subventionskürzung ist also nicht zu befürchten.Alles Gute und liebe Grüße Jörg Schlaminger, Sommerspiele Eberndorf

vom 29.07.2007, 09.44
Antwort von Nickname:

Hallo Jörg!

Wir kennen uns eigentlich, wir waren sogar schon per du!  Na? :-))

Wart, ich helf dir, ich war bei der Volksoper dabei.
Hast du mich also gefunden... Nicht viele meiner Freunde wissen davon, denn so kann ich freier diesem Hobby frönen, kindisch sein, oder politisch, sehr privat, kreativ.... halt alles was mir gerade einfällt und Spaß macht, oder was mir gerade am Herzen liegt. Hauptsache bunt gemixt. Danke, dass du die Sache zurecht rückst, ich dachte wirklich, es wäre so gewesen! Gleich bessere ich es aus!
Eine phantastische Kulturinitiative hast du da auf die Beine gestellt, meine herzliche Gratulation!
Wenn es solche wie dich nicht gäbe, wäre das Land ärmer!

Vielen herzlichen Dank für deinen wichtigen Kommentar!

Liebe Grüße,
Tirilli


1. von Astraryllis

Hallo

und vielen Dank für diesen Blogeintrag. Den Link auf Tartuffe habe ich in meinem eigenen Blog gleich mal weitergegeben.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
Astraryllis. :)

vom 27.07.2007, 19.39
Shoutbox

Captcha Abfrage



Kathy
Ooh, von mir auch Happy18!! , die Pubertät ist überstanden :D . Mein Kommentar zu Mühe und Muse eines Blogs war jetzt aber Zufall :) . Fettes Dankeschön für dein Durchhaltevermögen, lieb Tii. :h:
25.1.2023-13:22
Regina
Happy 18! :cool:
25.1.2023-1:19
Tirilli
Danke Regina! :h:
1.1.2023-10:46
Regina
Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins Jahr 2023! :)
31.12.2022-16:35
Kathy
Nein Ihr Lieben, ich zweifle nicht an euren Verstand. :)
Heutzutage weiß man nie dank AI ob eine Waschmaschine tatsächlich eine ist. :D
Bei mir rülpsen noch ganz andere Geräte. :clown:
30.12.2022-13:38