Ausgewählter Beitrag

Was die Seele (vielleicht) ist

Herzlichen Dank allen, die an meiner Umfrage über das Thema "Seele" teilgenommen haben. Eigentlich hätten eure Beiträge schon das "Wortbild" an sich sein sollen. Dann hat aber Renate mehr erwartet. Na gut, eine Frau Bramasole darf man keinesfalls enttäuschen! *g* Hab ich halt gemacht. :-)



z o o m

Für mich waren die Antworten hochinteressant. Denn manches ist so sehr anders als ich es empfinde!
Die Vorstellung über unsere Seele haben wir vermutlich fast ganz allein entwickelt. Über so etwas zu sprechen ist schließlich nicht gerade üblich. Oder weiß jemand, ob er und wann, doch irgendwie beeinflusst worden ist?
Als Kind hatte ich mir ausgedacht, wie die Seele aussieht. Irgendwie ähnlich wie ein Heizkörper, aber mit ganz unregelmäßigen Rippen dümpelte die da in der Brust herum. *ggg*

Zurück zu euren Gedanken. Die größte Überraschung war für mich die Vorstellung von einer Seele im ständigen Wandel. Für mich ist sie unwandelbar in ihrer Ur-Art. Aber sie lernt ständig dazu, das schon.* Für mich ist hier Lernen etwas anderes. Etwa so wie bei einem Krug, er hat seine unveränderliche Eigenart, wird aber immer wieder neu gefüllt.

Komme ich weiter, wenn ich mir vorstelle, dass die Seele sich wandelt?

Bei meiner Recherche zu unserem Thema war ich auf 31 sehr interessante Antworten gestoßen:

transpersonal.com

*Nach dem Kommentar der Trommlerin gestrichen. Ich weiß gar nicht, warum ich das geschrieben habe. Denn ich denke es gar nicht. Lernen ersetze ich durch erfahren. Die Seele wird erfahrener.

Nickname 21.04.2007, 02.17

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Claudia

Liebe Tirilli,

bin auch Sonntagsausgeruht, hatte einige unsolide Abende :-)

Ich kann dir schon sagen woher ich meine Vorstellung von Seele habe:

auch wenn's Dich verwundert und verblüfft:
aus der Bibel!
Dort steht im Schöpfungsbericht:
Gott hauchte den Odem des Lebens ein und der Mensch WURDE eine lebende Seele!
1. Mose Kapitel 2 Vers 7

oder auch 1. Korintherbrief Kapitel 15 Vers 45
"Wie geschrieben steht: Der erste Mensch, Adam, «wurde zu einem lebendigen Wesen»"

das deutsche Wort Seele kommt von dem hebräischen Wort néphesch, das "das Atmende" bedeutet.

Wobei wir bei der New Catholic Encyclopedia wären (1967, Band XIII, S. 449, 450) auszugsweise heißt es dort:
"Im AT gibt es keine Dichotomie (Zweiteilung) in Körper und Seele ... Der Ausdruck néphesch, obgleich mit unserem Wort Seele übersetzt, bedeutet nie Seele im Unterschied zum Körper oder zur Einzelperson. ... Der [griechische] Ausdruck psyche ist das entsprechende Wort für néphesch im NT. Es kann das Lebensprinzip, das Leben selbst oder lebendes Wesen bedeuten." (Zitatende)

Wieso die Theologie und die Philosophie darüber spekuliert, dass eine Seele ihre Existenz nach dem Tod fortsetzt, hat wohl ihre Ursache in dem Versuch die Endlichkeit des Lebens für den Menschen erträglicher zu machen. Obwohl auch diese Lehre in Verbindung mit der Höllen und Fegefeuergeschichte dazu benutzt wurde die Menschen zu versklaven und die Kassen zu füllen (Stichwort Ablaßhandel).
Doch wo nichts ist das weiterlebt muß auch nichts erlöst werden. Daher war der Kirche nie daran gelegen, dass die Menschen das wahre Wesen der Seele, wie es in der Bibel dargestellt wird, erkennen.

Ich jedenfalls BIN eine Seele, ob eine gute oder eine schlechte steht nicht mir zu zu beurteilen. :D

Jedenfalls war es mir ein Bedürfnis wild zu recherchieren um Dir meine Ansicht zu begründen.

Ganz liebe Grüße
Du Seelchen
C.


vom 22.04.2007, 21.15
3. von Trommlerin

sorry, ich bin's nochmal ...dass die Seelen als Energien existieren KÖNNTEN,
das hab ich vergessen zu schreiben.
;)

vom 21.04.2007, 11.02
2. von Trommlerin

Danke für deine Antwort. :) Oh liebe Tirilli, das ist ja ein so komplexes Thema ... Gerade hab ich nochmals über die Unwandelbarkeit der Seele achgedacht. Wenn wir z. B. von einer vergifteten Seele sprechen, ist es nach meinem Verständnis, unser Geist, welcher “vergiftet“ ist. Unsere Seele ist ein geschützter Raum, sie bleibt unberührt, für mich ist die Seele vollkommen und heil. Ich denke da nicht unbedingt an Wiedergeburt, wenn ich mir vorstelle, dass unsere Seelen unsterblich und unzerstörbar sind.

Aber ... ich habe mir auch vorgestellt, dass die Seelen als Energien existieren
und, Energie ist wandelbar ...
Liebe Grüße, von der weiter nachdenkenden ~ Trommlerin



vom 21.04.2007, 10.55
1. von Trommlerin

Liebe Tirilli,
dir ist ein wunderschönes Seelenbild, mit den zusammengetragenen Definitionen
gelungen, vielen Dank! Jeder der Gedanken ist für mich stimmig. Du sagst, die Seele sei für dich unwandelbar und so sehe ich es auch. Auch, dass die Seele der älteste Teil von uns ist. Für mein Gefühl und Verständnis, sind unsere Seelen schon immer da gewesen, also bevor wir geboren wurden, und werden immer da sein, auch, wenn wir gestorben sind.

Deshalb glaube ich nicht, dass unsere Seele dazu lernt, sie hat schon alles emotionale Wissen von jeher. Meine Sichtweise resultiert sicher daraus, dass ich zwischen Seele und Geist unterscheide, unser Geist lernt lebenslang dazu.

Danke für dieses Thema! Liebe Grüße ~ die Trommlerin



vom 21.04.2007, 09.31
Antwort von Nickname:

Danke liebe Trommlerin! Als dein Kommentar kam, hatte ich gerade, noch halb schlafendend, den Compi hochgefahren und konnte noch nicht denken. Gut so, ich merkte, dass ich ja gar nie empfand, dass die Seele lernt. Die Seele hat den Geist dazu? Aber der Geist ist doch ein Teil von....? Von ihr also nicht...? Vom Ganzen? Ja ist die Seele für sich unvollkommen? Ah ja, mir scheint plötzlich, sie ist.

Die Seele ist für sich allein unvollkommen.

Mir ein ganz neuer Gedanke! Die menschliche Seele bekam Geist und dadurch wurde sie unsterblich......? 
Übrigens, ich denke nicht, dass wir mehrmals leben....müssen.
Danke für deine anregenden Worte!
Liebe Grüße!

Shoutbox

Captcha Abfrage



Rote Rache
von Rote Rache

Do hot die guute Fraa aaber viel recht. Ih esse au 4 Knoplich om Tog.
Grieß sie
Zora :D :D :oha: :cool:
26.3.2020-1:58
Kathy
Leute! Bei allem rumblödeln: Der Ernst der Lage lässt mich nur hoffen, Ihr seid und bleibt Alle gesund. Gebt auf Euch acht!
Die Natur erholt sich gerade vom Menschen, es hat alles seinen Sinn!
21.3.2020-0:29
Regina
Ach so :D da bin ich aber froh, Kathy :-) aber nun wissen Sie was zu tun ist, falls Husten sich meldet :D
9.3.2020-18:44
Kathy
LOL, Danke Regina :D - wenns dann soweit kommt, aber das da unten war nur ein C-Scherz. :cool:
°^°^°
o ohh :-O
8.3.2020-22:42
Regina
Oh weh! :-( Viel trinken, aber nix Kaltes, Hustenbonbons lutschen, Hustensaft schlucken, Honig löffeln... gute Besserung und alles Liebe :-)
8.3.2020-22:22