Ausgewählter Beitrag

Am Westbahnhof Gleis 1b



Ein lesenswerter Bericht

von Julia Culen über ihre Erlebnisse als ehrenamtliche Flüchtlingshelferin der Caritas.


Nickname 11.09.2015, 22.21

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

4. von

gut hat frau culen das beschrieben. denn wenn man diese schrecklichen bilder im fernsehen sieht ist man schockiert und traurig, aber mittendrin dort am bahnhof zu stehen und zu helfen, all das leid zu sehen, die heimatlosen menschen und vor allem armen kinder, dafür braucht man sicher starke nerven.

vom 22.09.2015, 13.27
3. von Rona


Am ersten Abend (Montag) war ich am Bahnhof und half.
Die Leute, die ich traf, waren ausgesprochen diszipliniert, freundlich und dankbar.
Das Zusammenarbeiten mit Personen, denen ich höchstwahrscheinlich nie mehr wieder begegnen werde, tat gut.

Es war ein einmaliges Erlebnis, das sich auf diese Art und Weise nie mehr wiederholen wird.

Sicher bin ich mich, dass ich mich irgendwie auf irgendeine Art und Weise engagieren werde.


vom 13.09.2015, 22.40
2. von Kathy

Tschuldigung, ich berichtige: *Frau Culen*
( es kam grad ein Lied von Leonhard Cohen im Hintergrund :-( )

vom 12.09.2015, 12.06
1. von Kathy


Mich berührt arg was Frau Cohen schreibt:
"Man sieht, dass die Leute keine sogenannten “Wirtschaftsflüchtlinge” sind. Sie hatten ihre normalen Leben, sie hatten Smartphones schon vor der Flucht, sie hatten einen Standard."
Das bringt es so sehr auf den Punkt!

Ich könnte dazu ewig schreiben,kann aber nicht. Auch ich bin blockiert, versuche zu differenzieren. Kein Mensch sollte jemals das durchmachen, was ein echte Kriegsflüchtlinge, so wie die Menschen in Syrien, erlebt haben. Wie verzweifelt müssen diese sein , wenn sie wissen diese Flucht könnte ihnen das Leben nehmen. Dennoch ..und das wissen wir Alle... einige werden darunter sein, die diese Situation schlichtweg ausgenutzt haben um religiöse unmenschliche Ziele zu verfolgen .... davor habe ich Angst.









vom 12.09.2015, 12.04
Shoutbox

Captcha Abfrage



Rote Rache
von Rote Rache

Do hot die guute Fraa aaber viel recht. Ih esse au 4 Knoplich om Tog.
Grieß sie
Zora :D :D :oha: :cool:
- °-° -
Schnittlauchsuppe drüber schütte.
26.3.2020-1:58
Kathy
Leute! Bei allem rumblödeln: Der Ernst der Lage lässt mich nur hoffen, Ihr seid und bleibt Alle gesund. Gebt auf Euch acht!
Die Natur erholt sich gerade vom Menschen, es hat alles seinen Sinn!
21.3.2020-0:29
Regina
Ach so :D da bin ich aber froh, Kathy :-) aber nun wissen Sie was zu tun ist, falls Husten sich meldet :D
9.3.2020-18:44
Kathy
LOL, Danke Regina :D - wenns dann soweit kommt, aber das da unten war nur ein C-Scherz. :cool:
°^°^°
o ohh :-O
8.3.2020-22:42
Regina
Oh weh! :-( Viel trinken, aber nix Kaltes, Hustenbonbons lutschen, Hustensaft schlucken, Honig löffeln... gute Besserung und alles Liebe :-)
8.3.2020-22:22