Ausgewählter Beitrag

Die Heimkehr meines Kätzchens

Zunächst einmal herzlichen Dank für eure total liebes Mitempfinden! Ich weiß, das ist nicht selbstverständlich! Ich fühlte mich von euch richtig liebevoll umfangen. Doch, ein anderes Wort fällt mit dafür nicht ein! Es beschämte mich auch ein bisschen, haben doch andere noch viel schlimmere Sorgen.

Nun will ich die Angelegenheit noch fertig erzählen, bevor dann endlich genug davon ist.

Drei Gründe sind denkbar, warum mein Tierchen genau gestern wieder auftauchte:

1.) Einen Tag vor der Rückkehr hängte ich noch zusätzlich ein Plakat an einen Baum der Waldstraße zur nächstgelegenen kleinen Siedlung. Dort fahren alle jene Bewohner durch. Mir war nämlich in der Nacht plötzlich eingefallen, auf welchem Weg Tschutschi am ehesten davongelaufen sein dürfte. Es könnte also sein, dass jemand deswegen seine Stalltür doch mal kurz aufmachte. 

          

Tschutschi war nämlich ganz sicher zumindest einen Teil der Zeit irgendwo eingesperrt. Wie ich sie kenne, wird sie sich vor den Stallbesuchern verborgen haben, statt die Chance zu nützen, an ihnen vorbeizulaufen um zu entkommen. Dort wo sie gewesen sein muss, kann allerdings auch ein Klo gewesen sein, denn gestern wollte sie aus meinen Klo trinken, was sie vorher noch niemals gemacht hatte. (Ich war kurz mal entsetzt! Auch weil dieses zarte kleine Tier dabei ja reinfallen könnte!) Es können aber auch Rinder um sie rum gewesen sein. Denn sie muss das Rückenfell derart viel gesträubt haben, dass es gestern noch stundenlang hochstand. Beim Schlafen heulte sie mehrmals auf, tja, auch Katzenseelchen müssen so ein Trauma wohl erst verarbeiten...

2.) Reiner Zufall. Aber.... und jetzt kommt das Verrückte...!

3.) Ich glaub ja eigentlich nicht daran, aber DAS ist wirklich seltsam:
Ich hatte vorgestern, wieder des Nachts den Heiligen Antonius gebeten und ihm, wie es sich gehört, 10 Euro versprochen. Und das als Evangelische, die üüüberhaupt nicht an Heilige glaubt! Aber in der Not probiert man halt alles..! Und nachdem das schließlich beim Fall des schon 3 Monate verlorenen Schlüssels frappanterweise sofort funktioniert hatte... tja.

Jedem dem ich´s inzwischen erzählte meinte gelassen: "ja natürlich, das funktioniert immer"
Mönsch! Das muss doch Aberglauben sein? Aber trotzdem, seltsamst ist es schon!

Frl. Tschutschinella schlägt oft Jammertöne an, ist noch zu schwach für alles, aber immer wenn ich mich ihr nähere, fängt sie mit Milchtreten an. Hat sie früher wenig gemacht. Sie denkt halt, sie sei wieder bei Muttern und da will sie neuerdings viel drauf sitzen, immer rauf auf Muttern... :-)

Heiliger Antonius

Nickname 25.11.2012, 16.14

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

13. von Alesandra

So der heilige Antonius ist für Katzen zuständig - mein Kater ist bereits seit über einem Jahr entschwunden. :-( Ob er da noch helfen kann, ich versuchs mal...

Freut mich aber ,dass Miss Tschutschi wieder aufgetaucht ist, wär ja auch ein Ding bei dem tollen Service hier. ;-)

Gruß
Alesandra

vom 06.12.2012, 18.17
Antwort von Nickname:

Auweh! Ich weiß, wie weh das tut! Der heilige Antonius ist nach dem Volksglauben vor allem für Verlorenes zuständig. Du kannst es ja versuchen? Sei dabei innig aber vergiss nicht, ihm eine Spende zu versprechen. ;-)
Danke für deine Mitfreude! Das möge dir Hoffnung geben. Und berichte mir bitte, falls er wieder auftauchen sollte. Aber vielleicht geht es ihm eh gut und er hat sich nur für ein neues Zu Hause entschieden. Was, zugegeben, auch nicht sehr tröstet. Toi toi toi!
12. von moni

Ich bin ja wahrlich kein Kirchgänger oder so -außer an Ostern in Osterreich -aber auch ich habe eine Heiligen- Plakette im Auto:-) und als vir einigen Jahren eine sehr liebe Freundin schwer erkrankte habe ich eine geweihte Osterkerze daheim angezündet und gebetet sie möge gesund werden (es geht ihr schon viel besser)...ich glaube wir können und sollten nicht versuchen alles erklären zu wollen sondern dankbar sein für diese kleinen Wunder die oft dann kimmen wsnn man sie benötigt

vom 30.11.2012, 07.20
11. von Ingrid

Juchu, Tschutschi ist wieder da! Das freut mich so!!! Was ich jetzt noch sehr empfehlen kann, sind: Bachblütentropfen für den Notfall, für Tiere und es gibt sie auch für Mensch (von Dr. Bach, Apotheke)
Probiers mal aus!
Liebe Grüße Euch beiden
Ingrid

vom 29.11.2012, 09.23
10. von christine b

jaja, der heilige antonius hilft zuverlässig, das wußte schon meine omi, mit der ich ab und zu in die salzburger franziskanerkirche pilgerte, wenn sie etwas vermisste.
deiner kleinen wünsche ich, dass sie sich ganz schnell wieder erfängt, sie hat sicher schweres hinter sich.
guten nacht, schlaft gut ihr beide!

vom 27.11.2012, 20.53
9. von Miko

gut´s Nächtle :-)


vom 26.11.2012, 23.29
8. von Sinta

Es wird aber hoffentlich noch Berichte geben, wie sich Tschutschi erholt, etwas zunimmt und langsam wieder frecher wird. Darüber würde ich mich sehr freuen.

vom 26.11.2012, 07.28
7. von Jeanie

Oh wie schön, daß Tschutschi wieder da ist!! Ich freu mich mit Dir! Und ich verstehe, wie es Dir grad gehen muß, denn wir haben hier auch eine Woche um unseren Socke gebangt - den wir heute wieder zurückbekommen haben! DER hatte sich bei Nachbarn drei Straßen weiter durch die Katzenklappe selber eingeladen ;-) Zum Glück hat er "nur" ein verletztes Pfötchen - aber so eine verwirrte Katzenseele, das muß schlimm auszuhalten sein, man ist ja so hilflos... Aber Du wirst Deine Tschutschi wieder liebevoll gesundstreicheln und -kuscheln ;-)

vom 25.11.2012, 23.40
6. von Die Wasserfrau

Liebe Tirilli

So schön hat Tschutschi es nach 3 Wochen geschafft sich zu befreien und heimzukehren. Bestimmt haben alle deine Aktivitäten verbunden mit deinen Gefühlen mitgeholfen, sie nach Hause zu lotsen.

Ja ich glaube an Gebete, d.h. Bitten um die Mithilfe von guten Kräften bei der Lösung eines Problems, manchmal verbunden mit einem Opfer.

Einmal habe ich von einer Bekannten gehört, deren Kätzchen auch lange verschwunden war, in ihrer Not versprach sie mit dem Rauchen aufzuhören, wenn es wieder auftauchen würde. Und ob du es glaubst oder nicht, kurz darauf kam es nach Hause.

Ich wünsche dir und Tschutschi alles Gute, passt auf euch auf :-) :-) :-)
Liebe Grüsse
Elfe

vom 25.11.2012, 20.08
5. von Elena

Nochmals: hach!
So schön und beglückend, daß sie wieder aufgetaucht ist.
Und all das, von dem Du erzählst: nun ja - warum nicht?
Ich nehme an, das Frl. Katze ist recht anhänglich? Wie ist es mit Fressen und Verdauung, alles wieder so halbwegs im Anlaufen?
Und daß sie "Platzerl-tritt": schön, dann will sie schmusen, Dich genießen..
Also, Frau Muttern: streichel sie mal wieder, und ganz extra lieb von mir.

Nochmals Freude zu Dir rüberschick
E. :-)

vom 25.11.2012, 18.00
4. von Rona


Ja, auf den Anton ist Verlaß.
Was ich nicht wusste, ist, dass es ein weibliche Heilige gibt, die ebenso hilft: die Dorothea.
Ausprobiert hab ich sie noch nicht.
Was ich gehört habe, soll sie ebenso zuverlässig sein.

Tirilli, ich freu mich so, dass sie wieder da ist.
Habt gemeinsam eine gute Zeit!

vom 25.11.2012, 17.21
3. von Trude

Ich wusste ES. Einfach nur schön, so schön.
GLG von Trude (ein kleiner unbekannter Stein vom Herzen fällt!!)

vom 25.11.2012, 16.57
2. von Karina aus Bayern

Man kann nur hoffen, dass es ihr eine Lehre ist und sie nicht wieder dorthin geht. Ich weiss auch nicht, ob Katzen daraus Lehren ziehen können. Ich denke aber doch, dass sie sich unangenehmes wie auch angenehmes merken können.
Meine Katze z.B. weiss genau, dass sie am frühen Abend ihr Medikament bekommt und geht mir auffällig aus den Weg, so dass ich Mühe habe sie einzufangen mit immer neuen Tricks. Danach ist sie wieder zutraulich. Also merken sie sich doch einiges.
Also alles Gute für Euch, ich freue ich so!! :-)

vom 25.11.2012, 16.33
1. von Waldameise

Das Plakat ist gut gemacht, liebe Tirilli. Das hat sicher Wirkung gezeigt. Ich bleibe bei der Vermutung, dass sie eingesperrt war, und - wie du auch schreibst - sich irgendwie nicht ins Freie getraut hat, wenn dort fremde Menschen waren. Meine reagieren genauso. Das ist ja auch die Angst, denn vor lauter Panik rennen die Kleinen in ihr Verderben ...

Aber vorbei - sie ist wieder da. In meiner Familie hat auch alles aufgeatmet, in dessen Herz auch ein Katzenseelchen wohnt.
Sie hat sicher großen Durst, deshalb ist ihr jede Quelle recht.

Alles alles Gute euch beiden!

Liebe Grüße,
Andrea

vom 25.11.2012, 16.23
Shoutbox

Captcha Abfrage



Kathy
Ooh, von mir auch Happy18!! , die Pubertät ist überstanden :D . Mein Kommentar zu Mühe und Muse eines Blogs war jetzt aber Zufall :) . Fettes Dankeschön für dein Durchhaltevermögen, lieb Tii. :h:
25.1.2023-13:22
Regina
Happy 18! :cool:
25.1.2023-1:19
Tirilli
Danke Regina! :h:
1.1.2023-10:46
Regina
Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins Jahr 2023! :)
31.12.2022-16:35
Kathy
Nein Ihr Lieben, ich zweifle nicht an euren Verstand. :)
Heutzutage weiß man nie dank AI ob eine Waschmaschine tatsächlich eine ist. :D
Bei mir rülpsen noch ganz andere Geräte. :clown:
30.12.2022-13:38