Ausgewählter Beitrag

Therapie

Dieser Beitrag hat eine Besonderheit:

LUPOSINE hat diesmal Leseverbot! So. ;o) (Sonst sagt sie weider: FOLG!! *g*)

Manchmal sage ich einem Schülern: "Üb dies an drei Tagen soundso, also auf diese und jene Weise." Der Schüler fragt dann nach und wir reden drüber und am Schluß sage ich: "Weißt was, tu es sogar an vier Tagen, wirst sehen."

Heute sagte jemand mir: "Ich gebe Ihnen eine Aufgabe. Seien Sie die kommende Woche an drei Tagen oberflächlich. Leben Sie in diesen Tagen mal richtig an der Oberfläche. Welche Tage werden Sie dafür wählen?" Ich wägte ab, sprach die kommenden Tage mit ihren vielen Terminen durch, konnte mich nicht festlegen. "Werden Sie bei jenem Spaziergang mit den Freundinnen nun mitmachen?" "Ich weiß noch nicht. Weiß nicht, ob ich mag. Außerdem humpel ich doch ein bisschen, das Bein tut mir immer noch weh, aber vielleicht wird es ja durch das Gehen besser...hm" Und dann bekam ich zu hören: "Sagen wir vier Tage, ja, vier Tage." Ich lächelte: "Wie ich es mit meinen Schülern mache, den Trick kenne ich!"

"Nietzsche hatte mal sinngemäß gesagt, was solle denn das mit dieser Verneinung der Oberflächlichkeit. Jedes tiefe Wasser habe auch eine Oberfläche. Die gehöre dazu, man dürfe diesen Anteil nicht negieren. Und hat die Innenwelt keine Impulse durch die Außenwelt, verkümmert sie. Es braucht auch den Austausch von außen und innen." "Ich glaube Ihnen ja, ich glaube Ihnen doch immer, also mache ich."

Zähneknirschen am Tag, ich erwische mich immer wieder. Und bei Nacht sowieso.
Früher war es Bauchweh und jetzt also die Zähne. Deswegen.

Nickname 23.04.2010, 00.26

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

6. von angela

Das hat mir gut gefallen. So eine Schiene gegen das Knirschen hab ich auch bekommen. Ja, das Loslassen ist so ein Thema für sich.

vom 24.04.2010, 22.29
5. von Monika

Freut mich, dass du verstehst, was ich meine :-)

Freut mich auch, dass dir mein neuer Blog und die Bilder gefallen :-)

Diese Schichttechnik habe ich übrigens selber entwickelt und fange jetzt auch an, sie zu unterrichten. Ich habe schon einige Interessenten aus einigen Ecken Europas, die ich jetzt nur irgendwie zusammen bekommen muss :nachdenk:

Deine Schwester unterrichtet "Schichttechnik"... interessant! Ist sie Kunstlehrerin oder Künstlerin?? *neugier*

Würd mich freuen, wenn ich erfahren könnte, was deine Schwester davon hält *amtürchenlausche* :-)

Liebe Grüße aus dem heute endlich mal sonnenstrahlenden Norden!!
Monika

vom 24.04.2010, 20.08
4. von Viola

An der Oberfläche wird Licht und Luft getankt. Lebensnotwendig, um in die Tiefe gehen zu können ist immer wieder auftauchen, das macht uns die Natur vor.
Nietzsche ist doch genial.
Zähneknirschend zum ZA gehen und sich `ne Beissschiene für die Nacht holen kann das Ärgernis abtrainieren.
Es gibt Dinge im Leben, die kann man einfach erstmal praktisch lösen, damit sie nicht zur zusätzlichen und unnötigen Belastung werden.

vom 24.04.2010, 05.06
3. von Monika

Das Oberflächliche und das Tiefgehende sind beids wichtig, die Übertreibung des Oberflächlichen ist so schlimm wie die Übertreibung des immer-in-die Tiefe-gehen-müssen-und-alles-zerdenken-mit-wie-dramatisch-doch-alles-ist (ein schönes zusammengesetztes Wort)
Lachen ist wichtig im Leben und wenn man immer tief buddelt, sieht man das Licht nicht mehr, das einem zu Lachen kitzelt.

Wie bei einem Boot, das zuviel Tiefgang hat, geht auch die Seele bei zuviel Tiefgang unter. *blubb*

Es ist nicht verwerflich, mal über etwas "leichtes" zureden, lachen oder denken!

Wie beim Essen. Wenn du nur dickes, Schweres ißt, kommst du nicht mehr aus dem Stuhl, auch mal was Leichtes läßt alles harmonisch sein.

Apropos Oberfläche: Sieh mal, was in meinem neu gemachten Blog über die Oberflächen steht, die ich mit Pinsel und so bearbeite ;) :D :clown:

Nimm doch nicht alles immer so überschwer. Man wird nicht zum Holzklotz, wenn man sich nicht gleich von allem aus der Bahn werfen läßt weil man darüber philosophische Abhandlungen grübelt.

Liebe Grüße aus dem hoohen Norden!!
Monika

vom 23.04.2010, 15.23
Antwort von Nickname:

Hallo Monika. Ja, so meinte sie das in etwa.
Dein Blog ist toll, sehr schöne, sehr künstlerische Bilder! Meine Schwester unterrichtet übrigens Schichtentechnik, ich muss ihr deins zeigen, sie kommt ja am Mittwoch.
Liebe Grüße!
2. von Eveline

Dann überleg dir mal, was dich so stresst, dass du mit den Zähnen knirschen musst......
(mir hüpfte eh bloß der letzte Absatz in die Augen, konnte gar nix dagegen machen)


... und sonst so: Danke Bärenmami!!!

(Tii hat ja nicht gesagt, dass ich keine Kommentare lesen darf *g*)



vom 23.04.2010, 14.11
Antwort von Nickname:

BRAV! :-)
Dass ich im Moment nicht Fisch, nicht Fleisch bin. Das ist unverständlich, ich weiß. Ist leider nur schwer erklärbar.
Will grübeln um weiterzukommen, komm nicht weiter, will brav dran arbeiten, hab überall "Post its" kleben. Die soll ich aber jetzt in eine Mappe verbannen und die mal zugeklappt lassen.  Wenn das Selbstbild sich wandeln soll, muss man dran arbeiten. Wenn man ansteht, geht man im Gedankenkreis. Was man aber gar nicht kann, ist einfach nur leben. Nach außen leben....
1. von Bärenmami

Ich mag diese Unterscheidung eh nicht so. Was ist oberflächlich und was nicht?
Lachen, fröhlich sein? Einfach nur mal "so" mit jemandem reden? Das ist LEBEN.
Ist Traurigkeit, Nachdenken immer tiefgründig? Die Wertung dahinter paßt mir irgendwie nicht.
Entspannen - ausspannen ..nicht alles so angestrengt machen.
SEHR wenig Zeit daher kurz.
lg Barbara





vom 23.04.2010, 09.22
Antwort von Nickname:

Hallo Bärenmami! *freu*
:-)
Hat doch aber nichts mit Lachen zu tun. Man kann doch über Tiefes und über Oberflächliches lachen. Mit Sein aber, einfach nur gedankenlosem Sein. So ist es in diesem Fall gemeint.
Viele Grüße!
Shoutbox

Captcha Abfrage



Kathy
Ooh, von mir auch Happy18!! , die Pubertät ist überstanden :D . Mein Kommentar zu Mühe und Muse eines Blogs war jetzt aber Zufall :) . Fettes Dankeschön für dein Durchhaltevermögen, lieb Tii. :h:
25.1.2023-13:22
Regina
Happy 18! :cool:
25.1.2023-1:19
Tirilli
Danke Regina! :h:
1.1.2023-10:46
Regina
Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins Jahr 2023! :)
31.12.2022-16:35
Kathy
Nein Ihr Lieben, ich zweifle nicht an euren Verstand. :)
Heutzutage weiß man nie dank AI ob eine Waschmaschine tatsächlich eine ist. :D
Bei mir rülpsen noch ganz andere Geräte. :clown:
30.12.2022-13:38