Immer noch.......

Heute wird wieder stundenlang Noten geschrieben, aber diesmal ohne Streichler, Klapps, Rüffel, Zweizeiler, Erikativ oder Lebensrat. Schließlich ist Frau Luposine in der Nähe und ich muss doch weiterkommen. hihi2.JPG

Nickname 14.01.2007, 19.44| (4/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: heute

Für Oskar, ohne zu Unken

Spielerisch geschriebene Replik auf diesen Beitrag in Absurd-AG.

Ja, warum nagt manchmal dieser leichte Hauch von Zweifel, auch an Menschen die sich normalerweise als glücklich und ausgeglichen fühlen.

„Du willst meinen Hauch nicht?“ fragt der Nordwind kalt. „Unglücklicher, willst du vergessen, dass ich bin?“

 Die gelernt haben in der Gelassenheit zu leben und nicht hektisch jeden Zipfel der Vergnügsamkeit nachspurten.

 „Die gelernt haben? Ja wenn die erst lernen mussten…“ sinniert das Tagpfauenauge und schließt zweimal sanft seine Flügel.

 Warum kriecht das Hinterfragen, nach dem Anschauen eines Films, mit vielen Fragen um das Leben an sich, in das Tagesbewusstsein und schafft ein Nachsinnieren?

“Ich muss mich mal wieder zeigen“ spricht der Regenbogen und strahlt gleich doppelt bunt.
 
Warum rumort dann ein wenig der Virus der beschleunigten Erlebnisgesellschaft, die das Leben zur immer fortwährenden letzten Gelegenheit erklärt hat und damit die Beschleunigung zur vordringlichsten Angelegenheit des Menschen erklärt.

„Nun genug gemurmelt“ spricht das Bächlein und stürzt rauschend in das vorbestimmte neue Tal.

Warum erscheint dann auch einem des stoischen Gleichmut zugetanen Menschen, eine mögliche Kluft zwischen seiner möglichen Lebensspanne und den unendlichen Möglichkeiten, die die Welt da draußen bereithält, und der kärglichen Zeit, die dem Einzelnen zu deren Ausschöpfung zur Verfügung steht. Ist es unser Schicksal als Mensch, niemals restlos eine Grundsehnsucht zu stillen, die ich an anderer Stelle schon als Gottessehnsucht beschrieben habe. …
Wird Weltvermehrung, Wissensvermehrung erkauft durch Erfahrungsarmut…

"Wir dienen der unendlichen Vielfalt.“ referiert der Abendhimmel unhörbar laut. Wie zum Hohn kleidet er sich zum Abschied in die leuchtendsten Farben, die der Herr ihm einst schenkte. „Du, Fragender, sollst das weltumspannende Leuchten des Tages nur ahnen. Deine Bestimmung ist es, im Bann der tanzenden Schatten und im Leiden zu wachsen. Wie auch immer du das tust, dich reckst oder nicht, deine Wurzeln darfst du nie verleugnen!
Dann wächst du leichter ins Licht, ob nun mit Seitentrieben, oder auch ohne sie.

Nickname 14.01.2007, 19.17| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: nachdenklich

So mancher kennt das....

...aber mit anderem Text. rolleyes.gif

kav_raetsel.jpg

...ist von einer italienischen Oper....

Nu?

Und ich rate mal, wer es erraten wird: Maria aus Salzburg!! :-)

And the winner is:

tataaa.... Christina!

Das ist der Preis:ras_p.jpg*gg* Soll ich nun noch weiter auflösen oder doch noch nicht?

Nickname 13.01.2007, 23.17| (14/8) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Rätsel

Notenschreibtirilli

Ab jetzt sitze ich am Compi, so fünf Stündchen sicher.
Die Melodie einer umgetexteten Opernarie wird notiert, detto ein Boogie, dann chinesische Musik von einer MP3 abgehört und aufgeschrieben. Power Pointilismus später dann auch eventuell.
Also, falls jemand was braucht.... einen Rat, einen Streichler, Klapps, Rüffel, Zweizeiler, Erikativ oder Lebensrat... ich bin da. Allfällige Wunscherfüllungen dürfen aber nicht mehr Zeit verbrauchen als pfeil_oldl.jpg

trine_sanduhr.jpg;-)

Drei Trine-Einheiten später:

Uups, Halt, Halt, Halt! Die Sache beginnt erst später! Um 22:15. Ich will zuerst fernsehen:

Mein Nestroy
(Schauspiel von Peter Turrini)
im 3sat

Turrini schrieb mit "Mein Nestroy" ein Theaterstück, in dem er die spannungsreiche Beziehung Nestroys (Karl Marcovics) zu seiner Lebens- und Bühnenpartnerin Marie Weiler Sandra Cervic) beleuchtet.

Nickname 13.01.2007, 20.14| (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: unbekümmert

Das Leben ist manchmal so gemein!

Das ist Charly. Er hat ein schweres Schicksal. Wie es scheint, kam er auf die Welt, um zu leiden!  War das Vorsehung? Karma? Wer will das wissen. Jedenfalls ist er einer gewissen Tirilli ins Auge gesprungen und aus war es mit der Hoffnung auf ein leichtes Leben!

charlybaer_wurfsklave.jpg


Charlys Beruf ist Wurfsklave. Das sieht man ihm auch an!
Erst muss er in die Schule mit. Dort wird er dann geworfen. Von Schülern auch noch!! Die sind oft so übermütig. Denken überhaupt nicht an den armen Charly, haben kein Sozialbewusstsein, keine Empathie, kein Mitempfinden für solche, wie Charly einer ist!

"Das muss so sein, statt der üblichen Prüfung!" meinte diese Tirilli auf sein Klagen hin. Und dann setzte sie noch mit ernster Stimme nach: "Nur dafür bist du auf die Welt gekommen! Nimm es hin und sei demütig, für einen wie dich gehört sich das!"
Aber wenigstens hat sie Charly in den Weihnachtsferien ihrem Engel anvertraut, ein wenig regenerieren konnte er ja.
Ferien vorbei, neues Unglück!

Heimliche Anfrage von Charly dem Sklaven: Wo stellt man denn bitte hier den Wurfbären-Frühpensionsantrag?

Nickname 13.01.2007, 14.57| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Scherzchen

Bankgesetz und basta!

Wenn man sein Sparbuch verliert, oder es gestohlen wird, muss man ab einer bestimmten Einlagenhöhe 11 Monate warten, bis es per Gerichtsbeschluss freigegeben wird und insgesamt etwa 100 Euro an Gebühren zahlen. Egal, wie sicher der Bankangestellte weiß, dass man auch wirklich der Besitzer ist. Gesetz ist Gesetz.

So ist es in Österreich. In Deutschland auch?

Der Bankangestellte ist sich sicher.
Er kennt mich seit Jahren.
Vielleicht kann er noch was machen.
Aber vermutlich nicht.
Das heißt, zur dringenden Haussanierung brauche ich einen Kredit.
Mist.

Ob ich nun doch noch an diesen Heiligen da.... wie heißt der noch gleich,.... was spende? Was aber, wenn der drauf kommt, dass ich evangelisch bin und fast schon aus der Kirche ausgetreten? Dann gibt der mir vielleicht noch einen Tritt und versenkt das verlorene Sparbuch im größten Krater des Io. Nönö, ich hab keine Chance.

Nickname 12.01.2007, 17.26| (7/5) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: dies und das

Neue Baustelle :-(

Heute früh beim Aufwachen kam mir völlig ohne Anlass der Gedanke in den Sinn, wie gut es doch sei, dass die Grundstücke hinter und vor meinem Haus dem Nachbarn gehören. Der würde sicher nie verkaufen, und somit ist sichergestellt, dass die unverbaut bleiben. Höchstens seine Kinder, ja, die könnten einmal verkaufen, aber dann würde ich eh schon weg sein..... 
So dachte ich, drehte mich noch einmal auf die Seite und schlief weiter.

Plötzlich weckte mich lautes dumpfes Schlagen und naher Maschinenlärm. Ah, schon wieder an der Straße unten, wie lang denn noch, dachte ich.

Als ich später aus dem Fenster blickte war ich mehr als überrascht:

nachbar_aushub11.1.07.jpg

OH WEH!!!!! traurig.gif Ein Aushub! Nun hat die freie Sicht also ein Ende. Schade!

Ist doch seltsam, dass ich vorher an sowas gedacht hatte.....

Nickname 12.01.2007, 01.12| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: bekümmert

Wenig Zeit

Täglich bekomme ich etwa 10 Mails, die zu beantworten wären. Manche wundern sich, warum sie keine Reaktion von mir erhalten. Tut mir leid, es ist nicht Desinteresse oder Unwille, antworten geht einfach nicht immer.
Diese Mails freuen mich und ich fühle mich durch so manches Vertrauen sehr geehrt. Dann nehme ich mir vor, unbedingt zu antworten...
Doch nur kurz und die Mail ist im Outlook so weit nach oben gerutscht, dass sie aus dem Blickfeld gerät und nur noch in jener Region des Gehirns vorkommt, in der das schlechte Gewissen sitzt. Ein Blog zu führen ist schön, aber das beschriebene schlechte Gewissen hockt wie ein Stiefschwesterchen auch immer dabei.

Zur Zeit habe ich zwei zusätzliche Aufgaben zu erledigen. Gestern hatte ich als Faschingsintendantin der Schule die erste Vorbesprechung für unsere Faschingssitzung organisiert und in kleiner Kollegenrunde heute meine Ideen präsentiert.
Außerdem muss ich für einen privaten Anlass etwa 50 Fotos einscannen und zu einer Power Point-Präsentation gestalten. Morgen abend sollte die Rohfassung fertig sein. Nicht einmal 10% sind gemacht.... ich werde auch nicht fertig, das ist schon klar. Bisher hatte ich mit Powerpoint nie zu tun, muss erst lernen, das kostet Zeit.

Der Papierberg des vorletzten Beitrags bezieht sich aber auch auf die unerledigten anderen Dinge, er ist noch viel größer als dort dargestellt. Besonders, weil ich den Inhalt einiger großer Schubladen einfach auf den Teppich geleert hatte um das Sparbuch vielleicht doch noch zu finden. Leider erfolglos.
Liebe Grüße von der Chaostirilli aus dem Chaostirilliwolkenheim!
;-)

Nickname 11.01.2007, 23.02| (7/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: heute

öhm...Politik....

ich hab noch was:

SPÖ-Studenten mauern Parteizentrale zu

Wie gut, ich meine prinzipiell betrachtet, es kommt Leben in die erstarrte politische Gesellschaft und das ist immer das gewesen, was weiter gebracht hat.

Nickname 11.01.2007, 10.46| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: politisch

Wust wüst Wüste

trine_papierhaufen.jpg 

 Vorgestern: Blogbesuche / Mails
 Gestern: Blogbesuche / Mails
 Heute: Blog-Minispaziergang geplant.

Nickname 10.01.2007, 22.22| (5/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: heute

Regierungsbildung, letzter Eintrag

Ich weiß, meine hauptsächlich deutschen Leser interessiert die österreichische Politik natürlich nicht sehr. Trotzdem schreibe und schreibe ich.... mir die Sache von der Seele. Dafür ist ein Blog toll, es fühlt sich gut an, hier los zu werden, was mich bewegt!

Trotzdem, ich fühle mich auch als Gastgeberin und ihr seid meine Besucher.
Im Moment kümmere ich mich nicht, bin unaufmerksam, ich weiß. Nehmt euch doch ein Butterbrot und macht es euch inzwischen auf meiner Couch gemütlich.
couchstaubsmiley.gif  ........haare_zu_berge.gif *haatschi!*!!! oha.gif Ach, bitte nicht hüpfen..tschuldign... *rot werde*. Ich hatte diese Wochesorry.gif keine Zeit zu putz....  sofaroll.gif...ja!! kopfkratz.gifSo geht´s, danke!


So, Gäste gelagert. Jetzt kann ich noch mal wegen der Politik.

Dies da wollte ich gerne noch in Ruhe in meine Bibliothek stellen:

Die Jungen an ihren Alten.

Nickname 10.01.2007, 13.09| (7/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: politisch

"Seltsam"

Die Sozis haben Schwäche gezeigt, schlecht verhandelt, sich über den Tisch ziehen lassen und schon spricht die am äußersten rechten Rand stehende Opposition, (bisher hauptsächlich mit Ausländerfeindlichkeit und Nationalismus beschäftigt) von sozialer Wärme, die ihnen ach ...heul....  so sehr fehlt....
Wo ist der Speikübel?

Nickname 10.01.2007, 00.01| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: politisch

Shoutbox

Captcha Abfrage



Rote Rache
von Rote Rache

Do hot die guute Fraa aaber viel recht. Ih esse au 4 Knoplich om Tog.
Grieß sie
Zora :D :D :oha: :cool:
26.3.2020-1:58
Kathy
Leute! Bei allem rumblödeln: Der Ernst der Lage lässt mich nur hoffen, Ihr seid und bleibt Alle gesund. Gebt auf Euch acht!
Die Natur erholt sich gerade vom Menschen, es hat alles seinen Sinn!
21.3.2020-0:29
Regina
Ach so :D da bin ich aber froh, Kathy :-) aber nun wissen Sie was zu tun ist, falls Husten sich meldet :D
9.3.2020-18:44
Kathy
LOL, Danke Regina :D - wenns dann soweit kommt, aber das da unten war nur ein C-Scherz. :cool:
°^°^°
o ohh :-O
8.3.2020-22:42
Regina
Oh weh! :-( Viel trinken, aber nix Kaltes, Hustenbonbons lutschen, Hustensaft schlucken, Honig löffeln... gute Besserung und alles Liebe :-)
8.3.2020-22:22