Semesterschluss mit einem Trick

Heute war für mich letzter Schultag. Eine Woche habe ich Ferien und zur Krönung kommt Von Ferdl, falls es denn eine Krönung wird... *sfg*

Statt das Wissen aus dem Stoff des Semesters zu wiederholen oder gar zu prüfen, gab es für die Klassen der Jüngeren ein Wettbewerb. Mit dem Effekt, dass sie mit Feuereifer sämtlichen Stoff wiederholten. Hehe, reingelegt. 

Und das ging so:

Ich hatte ein Stofftier mit, ein süßes ganz weiches weißes Häschen. Das hatte noch keinen Namen. Die Kinder bekamen den Auftrag, sich zu erinnern, was wir durchgenommen hatten und sich drei kurz gehaltene Themen zurechtzulegen. Dann wurde der Hase im Kreis herumgeworfen und wer ihn fing, durfte etwas von seinem Wissen sagen. War etwas aber schon gesagt worden, durfte es nicht mehr wiederholt werden. Wer als allerletzter noch etwas wusste, durfte dann den Hasen taufen.

Ich sage euch, das war ein Remmidemmi. lautlachend_durchs.gif Da kam wirklich auch das allerkleinste Thema wieder zur Sprache. Ich war ehrlich gesagt selbst überrascht, wie viel wir doch in viereinhalb Monaten durchgenommen hatten.
Da es 2 Parallelklassen gibt, hat Herr Häschen nun zwei Vornamen und zusätzlich noch einen Nachnamen: Hoppel Hopsi Hoppeldipopp heißt der Schöne nun.

Nickname 14.02.2008, 22.42| (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: beruflich

Unheimliche Gesellen ;-)

stromer.jpg

Bei diesem Blick kann man sich wohl nur entweder verlieben oder man fürchtet sich, oder? Da gibt´s wohl nix in der Mitte. Ich allerdings hätte gern den scheuen Gesellen adoptiert. Aber das ist nichts gegen den Katzenkobold der sich da von hinten anschleicht:

rab_stromer2.jpg

*kreeeeisch*
;-)

Entwarnung:
Ich fand das grad im Urlaubsordner, das Foto stammt aus Opatija. Dort beobachtete ich, wie eine Katzenmami die wild lebenden Katzen fütterte.

Nickname 13.02.2008, 23.44| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Fotos

Shopanzeige

hand-shp.jpg

I kaffen Handy net, wenn vorher Tachsen kaffen müssen und Dispiley reparieren und entsperren müssen, i net! A net Cover, Ladegeret un Batari kaffen i. Du bessa nehmen Kophöra selba. Machta da Orenstopel wenn Kunden zu oag lachn tun!

Nickname 13.02.2008, 21.11| (8/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Scherzchen

Mein dritter Beitrag....

...damit jemand Bestimmtes nicht wieder meckert. :o)

oskar_3.jpg

Nickname 13.02.2008, 00.21| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Scherzchen

Über eines der Umweltdesaster

Wenn ich euch erzähle, dass es einen Müllsee gibt, der doppelt so groß ist wie die USA ist, ob ihr mir das dann abnehmen werdet? Es ist so unglaublich, dass man es kaum glauben kann! Aber es wurde in verschiedenen Medien veröffentlicht.
Zum Beispiel hier:

Die schwimmende Müllhalde im Pazifik

In vielen Ländern wird ein Verbot des Plastiksacks vorbereitet. Aber Österreich will daran festhalten. Das wird aber nicht mehr lange so weiter gehen können! 350 Millionen Plastiksackerln pro Jahr werden allein in Österreich verbraucht! Das allgemein gebräuchliche Plastik braucht aber 450 Jahre um zu verrotten! Außerdem geraten dadurch Giftstoffe in die Nahrungsmittelkette!

Wir machen uns krank, nur um keine Tasche zum Einkauf mittragen zu müssen.

Der Krug geht so lange zum Boden bis er bricht - die Natur wird so lange vernichtet bis wir selbst zerfallen.

Nickname 12.02.2008, 23.47| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: politisch

funktionsgestört ;-)

Was die Methodik im Unterricht betrifft, improvisiere ich so gut wie immer. Wie ein Thema in etwa vermittelt werden muss ist mir klar, auch welches Thema gerade sein muss weiß ich, aber ansonsten lasse ich es sich spontan entwickeln. Flexibel zu sein bringt mehr, die Reaktion der Gruppe entscheidet über den Ablauf.

Das war bitteschön die Vorrede. ;-)

Da hatte ich gestern vor der Klasse spontan eine neue Methode gefunden, die Triole triole.jpg nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch und mental zu lehren. Die Methode war super, ich hatte ein Erfolgserlebnis.

Heute in der anderen Gruppe wollte ich das dann auch so machen. Ich fing mit den 2 Vorübungen an und dann... und .... äh... ich wusste plötzlich nicht mehr weiter. *g*
"Wir bräuchten da ja drei Hände" meinte einer. "Tja... äh, wartet mal, hmmm....

Äh... "Leute, grad gestern hatte ich es noch unterrichtet! Ähm, also.... ihr... müsst... hmmm, ich ... also...blubb.jpg Ich bin heut doof!!" Ich spürte, wie sie gern genickt hätten... *aaauutsch*  

        
Ich habe dann natürlich Späßchen gemacht und umimprovisiert. Aber gerettet wird mich das in ihren Augen wohl kaum haben... bau_smiley.gif

Nickname 12.02.2008, 23.09| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: beruflich

Na super....

Gleich nach dem letzten Beitrag bin ich im Fernsehsessel tief eingeschlafen und grad vorhin erst aufgewacht. :-((
Dabei hätte ich dringend Noten schreiben müssen....

Und jetzt vermutlich die weitere Nacht schlaflos...

eingepennt.gif Guten Morgen wünscht allen die Jammerlappentirilli

Nickname 12.02.2008, 03.37| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: heute

Züricher Kunstraub - die Bilder

Es geht um den spektakulären Kunstraub in Zürich. Ich wollte mal die Bilder sehen.
Für alle Gemäldeliebhaber die es interessiert: (ein Klick auf die Bilder vergrößert diese.)

Paul Cézanne (1839 - 1906)
Der Knabe mit der roten Weste

Vincent van Gogh (1853 - 1890)
Blühender Kastanienzweig

Claude Monet (1840 - 1926)
Mohnblumen bei Vétheuil

Edgar Degas (1834 - 1917
Graf Lepic und seine Töchter

Hoffentlich tauchen sie bald wieder auf!

Meine Lieblingsmaler sind übrigens Paul Cézanne und Pierre-Auguste Renoir. Vor ihren Bildern stehe ich immer wie vor Heiligtümern.

Sieht man Werke von großen Meistern in Ausstellungen, ist man meist überrascht um wie viel schöner sie sind als auf den üblichen Drucken. Man kann die wirklichen Farben ja doch noch nicht richtig reproduzieren.

Welches sind denn eure Lieblingsmaler?

Nickname 11.02.2008, 23.31| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Kunst

Thema Arbeitsplätze

In Österreich ist die Arbeitslosigkeit um etwa 7% gesunken, in Deuschland dagegen steigt sie, weil immer mehr Firmen ihre Produktion ins Ausland verlegen.

Erst gestern las ich darüber in Absurd-AG.

Jeder kann etwas dagegen tun, der Konsument kann mächtig sein wenn viele an einem Strang ziehen!

Wählt nur Ware, die in eurem Land produziert wurde! Nicht zu unterschätzender Nebeneffekt: Weniger Transport bedeutet nebenbei auch Umweltschutz!

Gibt es in Deutschland eigentlich Firmen, die damit werben, im Land produziert zu haben?

In Österreich gab es schon vor Jahren den Slogan "Ja zu A" und der war und ist überaus erfolgreich!

Nickname 10.02.2008, 22.44| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: politisch

Geballte Internetgegnerschaft

Heute war ich den ganzen Nachmittag mit meinem Freundeskreis bei einer Geburtstagsfeier. Ich bin sehr gerne mit ihnen zusammen. Und auch dankbar, dass ich sie kennen darf. Aber einen Wermutstropfen gibt es schon, die Mehrheit hat so gar kein Verständnis für meine Freude am Internet und schon gar keines für meine Bloggerei.

Anfangs versuchte ich noch, es ihnen zu erklären, aber das blieb erfolglos. Seitdem vermeide ich tunlichst, darüber zu reden. Dieses Hobby, dass ja doch ein Teil meines Lebens ist, muss Tabu bleiben, sonst gibt es ungute Bemerkungen. Das schafft natürlich einen Kleil in mir und ich denke dann manchmal, ob sie über Briefmarken sammeln oder stundenlanges Fernsehen auch so herziehen würden?

Heute kam die Sprache auf Internet im Allgemeinen und man fragte dann, was ich grad mache. "Fotos gestalten!" erzählte ich. (Wofür, will ich noch nicht verraten) Und DAS macht dir dann Spaß?? Allgemeines Kopfschütteln....

Dann kam die Rede auf die Internetsprache, die man als unangemessen kritisierte.
Als Beispiel wurde der Ausdruck "Webseite besuchen" erwähnt.
"Was soll das, eine Webseite klickt man höchstens an und das ist doch total unpersönlich, nur das was wir hier machen verdient doch den Ausdruck "besuchen" wirklich!
Ich erklärte ein wenig das mit der Kommentarfunktion aber nur ganz kurz, es bringt ja nichts.... 

Nickname 10.02.2008, 21.32| (10/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: dies und das

Ein Konzert mit Hindernissen.

Nachdem ich in letzter Zeit wieder unter Schlaflosigkeit leide und sehr müde bin, musste ich mich überwinden, zum Konzert zu fahren. Aber wenn man ein Abo hat für das man viel gezahlt hat, fährt man halt. Wir haben ja viele sehr durchschnittliche Konzerte, also erwartete ich mir nichts Besonderes und sah nicht einmal nach, was gegeben wird.

Ich erzähle jetzt mal was, auch wenn es ein wenig peinlich ist... *gg*

Wo streben denn die Leute hin? Aha, großer Saal, anscheinend wenigstens ein Orchester. Ich fange einen der vielen Bekannten ab und bitte, kurz mal in sein Programm sehen zu dürfen. 10 Sekunden, schnell schnell, fast alle sind schon im Saal.
Aha, "I Virtuosi Italiani" und ein Soloflötist mit Boccherini, Penderecki und Dvorák. Ach ja! Wegen dem Penderecki hatte ich das Konzert ja ausgewählt...!
Der Bekannte stapft in geknickter Pose weiter, es ist ihm noch nicht gelungen, schwarz hineinzukommen... Pah, der ist ein hohes Viech beim ORF, der könnt sich das aber wirklich leisten!

Sie spielen gut... der Dirigent wachtelt dezent, passt.
Das Werk von Penderecki beginnt wunderschön und so geht es auch weiter. Ich verehre diesen zeitgenössischen Komponisten sehr. Den meisten Normalverbrauchern ist seine Musik wohl zu dissonant, aber unter Musikern ist er unbestritten ein ganz Großer und überaus Verehrter. Seine Lukas-Passion muss man gehört haben! Aber nun erklingt gerade seine Sinfonietta Nr. 2.
Ich überlege: "Hm, ist der Komponist nicht unlängst verstorben? Oder war das doch Ligeti? ..."

Dann schließe ich die Augen weil sie so schwer sind und versuche, mich zum Ausgleich noch mehr zu konzentrieren. Ähm... im letzten Drittel des Stückes wache ich wieder auf. *gg* Auweia! Wie blöd!

Nach der Pause bin ich wacher, einige Schluck Wasser helfen und das soll ja angeblich auch den Tinnitus besänftigen.
Dvorák ist gut gespielt, ein paar kleinere Schnitzer überhöre ich, nicht so wichtig.

Lang anhaltender Applaus, auch die Musiker applaudieren dem Dirigenten und ein Kind überreicht ihm einen Blumenstrauß.

Danach, in feuchtfröhlicher Runde frage ich, warum der Dirigent so gefeiert wurde. "Aber das war doch Penderecki, ja wusstest du das denn nicht??" "Waaas???" In dem Moment kommt schon eine Freundin freudestrahlend mit wehendem Programm angeschwebt. "Seht mal, ich hab ein Autogramm!" "Haaa??! Ich will auch eins, ich auch!!" Ich erzwinge mir einfach ein Programm bei einem Kollegen. *g* Und dann erwische ich den berühmten Meister gerade noch beim Ausgang.

Da ist es:

penderecki_autogr.jpg
Hach, ich bin stolz drauf wie ein junges Mädchen!!! :-))

Ich sage zu Penderecki, dass ich ein Fan seiner Musik sei und dass ich nun zum ersten Mal seit 25 Jahren ein Autogramm erbitte. Denn irgendwie ist es mir ja doch peinlich. "Oh, wirklich, ah so, schön" sagte er, schon etwas in Eile.

Wen der gewusst hätte... *ggg*

Nickname 10.02.2008, 00.19| (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Musik

Shoutbox

Captcha Abfrage



Kathy
Ooh, von mir auch Happy18!! , die Pubertät ist überstanden :D . Mein Kommentar zu Mühe und Muse eines Blogs war jetzt aber Zufall :) . Fettes Dankeschön für dein Durchhaltevermögen, lieb Tii. :h:
25.1.2023-13:22
Regina
Happy 18! :cool:
25.1.2023-1:19
Tirilli
Danke Regina! :h:
1.1.2023-10:46
Regina
Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins Jahr 2023! :)
31.12.2022-16:35
Kathy
Nein Ihr Lieben, ich zweifle nicht an euren Verstand. :)
Heutzutage weiß man nie dank AI ob eine Waschmaschine tatsächlich eine ist. :D
Bei mir rülpsen noch ganz andere Geräte. :clown:
30.12.2022-13:38