Blogeinträge (themensortiert)

Thema:

Eine neue Religion!

Ja, endlich wieder einmal! Wurde ja auch Zeit! Und sie wurde gleich offiziell anerkannt! Sogar mit Schulfach und Paragraphen!

Hiermit bekenne ich mich zur neuen Religion. Sei dabei! Denn Glauben macht doch selig!!

                                          Hier mehr darüber.


Nickname 01.04.2013, 19.43 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Noch einmal - bittere Schokolade !

"Die Wasserfrau" Elfe hat weiterrecherchiert.
Es ist ein Krimi, ein böser, einer, bei dem man nicht wegsehen darf!

Bei ihr fand ich 3 Videos die hoffentlich den Appetit auf nicht fair produzierte Schokolade geringer machen. Tut mir leid, ich muss euch den Appetit verderben, aber man kann doch da nicht wegsehen?

Schmutzige Schokolade1

Schmutzige Schokolade2

Schmutzige Schokolade3


Mahlzeit! Die Firma Nestle hat übrigens einen Umsatz von 70 Milliarden Euro, na bravo!

Nickname 23.04.2011, 00.12 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der neue Header bedeutet:


Ähh... hmmm... tja, ich habs vergessen.

clown.gif
Hmm...

Ach ja.
Immerhin fällt mir jetzt ein Detail ein:

Noch eine Woche Ferien!
stolzgr3_anim.gif

Nickname 02.01.2011, 23.54 | (5/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

hmmm...

...recht dunkel das Weihnachtsdesign hier. Das sehe ich erst jetzt, wo ich an diesem leuchtenden Morgen hereinsehe.
Na, macht nichts, ist es halt ein Symbol für die dunkelste Jahreszeit und die Hoffnung auf das kommende Licht im doppelten Sinn!
Am 21. Dezember denke ich jedes Jahr mit Freude daran, dass die Tage nun wieder länger werden. Es ist irgendwie das Gefühl, etwas überstanden zu haben.

Wenn ich aus dem Fenster sehe, scheint die Sonne auf schneebedeckte Zweige. Weiter hinten wallt noch Nebel über den Bergen, drüber das in letzter Zeit so selten gesehene Blau des Himmels.
Ich sollte mal wieder mit der Kamera raus, hab das schon ewig nicht mehr gemacht.
Aber irgendwie fehlt mir noch immer die Lust als solche.
Auch, weil mich gedanklich umtreibt, was ich noch alles für das Weihnachtsfest zu erledigen habe.

Nickname 20.12.2009, 10.09 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Jetzt weihnachtet es auch hier...

...für ein paar Tage.
Dann kehre ich aber wieder zum alten Headerbild zurück.
Ich mag es einfach noch....

Nickname 19.12.2009, 23.33 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Prognosen sind Leichtgewichte...

            ...warum machen wir es nur so schwer.

Das ist ein Zitat aus dieser interessanten Sendung!

Fazit: Lasst euch von diesen ganzen Prognosen, die uns da ständig und überall beeindrucken wollen, nicht beängstigen, sie sind so gut wie immer gewinnorientiert!

via Miko

Nickname 08.11.2009, 23.47 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Auf den Punkt gebracht

Heute sagte jemand in einer Fernsehdiskussion:

"Die Gesellschaft ist besessen von Normierungen."

Endlich sprach einer mit einem kurzen Satz aus, was ich selbst nicht richtig formulieren konnte, aber bei vielen Beobachtungen so empfand.

Wer die 70-ger und 80-ger im Erwachsenenalter erlebt hat wird wissen, was ich meine. Die Zeiten waren schon mal freier. Innerlich freier!

Was ist die Ursache für den Regulierungstrend in allen Bereichen, sei es bei den Gesetzen, aber mehr noch in der Gesellschaft, wo ein individueller Lebensstil, auch wenn er sich eventuell nur in Aussehen oder Gehabe ausdrückt, schon seit längerem immer mehr zur Seltenheit wird?
Man sieht es an der Kleidung, seht euch diesbezüglich einmal die jungen Leute an!

Nur nicht auffallen, Uniformität ist angesagt, mehr als je zuvor. Ich beobachtete die Teenager und Twens im Sommer mal bewusster. Jeans und einfärbiges Shirt, das trägt die Mehrheit, zumindest bei uns.

Die Ursachen für die größere Angepasstheit sind sicher vielfältig. Ängste werden da wohl die wichtigste Rolle spielen.
Sorgen um die Zukunft, etwas, dass wir in jungen Jahren viel weniger empfanden, spielen sicher eine große Rolle. Deswegen sind die Jungen entweder angepasster oder, wenn sie sich als schwach empfinden, eben aggressiver.

Individualismus ist anstrengend, man verbraucht seine Kräfte eher bei dem Bestreben, nach der Norm zu funktionieren um den Anforderungen zu entsprechen. Und man nimmt sich zurück um mit Druck und Zukunftsängsten besser fertig zu werden.

Wenn man aber von den Wirtschaftstreibenden über die Medien täglich neu beängstigt wird und auch noch durch profitorientierte Hochglanzmagazine eingeträufelt bekommt, wie schön und tüchtig man zu sein hat, bleibt einem nur das Gefühl der eigenen Unvollkommenheit und Schwäche. Wer aber schwach ist, braucht Normen um sich sicherer zu fühlen. Was bedeutet: Die Gesellschaftstrends sind von oben diktiert und oben sind in Wahrheit nicht so sehr die Politiker sondern vielmehr die Großkonzerne mit ihrem Lobbying. Sie haben direkt und indirekt alle, aber auch wirklich alle, in ihren Fängen. 

Ich frage mich nur, wo bleibt der Einfluss der Achtunsechziger? Sie müssten doch etwas weitergegeben haben? Haben sie nicht. Nichts mehr ist davon da. Aber auch gar nichts. 

Nickname 01.10.2009, 02.11 | (6/5) Kommentare (RSS) | TB | PL

Couch-Eule

Ich glaub, muss mal wieder was sagen...

So einige liebe BloggerInnen werden sich oft mal fragen, warum ich sie nicht oder kaum mehr besuche.
Es liegt nicht an euch! Es hat sich nichts verändert! Oder doch, etwas schon. Früher war ich anscheinend auch vormittags surfend unterwegs, ich weiß nicht mehr so genau. Nun bin ich nur noch abends da, höchstens auch mal kurz zu Mittag.
Ich war zu viel am PC! Das ging nicht mehr so weiter.

Im Moment ist es so: Habe ich meinen Beitrag geschrieben, will ich mal kurz mein Kreuz gerade legen, vom vielen Sitzen tut mir das manchmal weh und müde-satt bin ich auch, weil ich ja immer erst abends warm esse. Dann lande ich auf der Couch, ein bisschen Fernsehen will ich... Denkste, ich bin dann immer gleich weg, chhhrrrr... und wache dann etwa um 2 Uhr wieder auf. Nun noch surfen? Mit einem zugekniffenen Auge (damit ich nicht zu wach werde) manchmal schon. Aber das reicht nur für 2 Blogs, sonst wach ich doch wirklich auf und kann dann nicht mehr schlafen! *g*

Gestern passierte das mit der Schlafcouch schon um 21 Uhr! Von dort ging es gleich ins Bett und tatsächlich schlief ich sofort wieder ein und zwar bis 10!

Ich hatte 11 Stunden geschlafen, was bedeutet: heut bin ich hellwach. Gleich mal Blogrunde machen, endlich wieder!

Nickname 19.09.2008, 23.42 | (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ein Hurrican über Galveston.

Meine vielen Verwandten in Texas sind betroffen. Ich hoffe, sie haben sich ins Landesinnere zurück ziehen können.
Mein Schwager, die Nichten und Neffen mit ihren insgesamt 11 Kindern leben in Houston.
Der Großstadt vorgelagert ist der historische Ort Galveston. Lauter Häuser aus dem 19. Jahrhundert findet man dort, einen alten Hafen, die historische Zuckerfabrik die man besichtigen kann und im Golf befinden sich in sichtweite Ölbohrtürme.

Ich war schon dort, damals mit meiner schon schwer leidenden krebskranken Schwester. Es ist ein schönes historisches Städtchen auf einer Landzunge vor dem Festland. Die alten Häuser waren original wiederaufgebaut worden, denn schon im Jahr 1900 gab es einen verheerenden Hurrican. Man sagt, es sei der schlimmste der Geschichte gewesen - sagte es zumindest vor dem Geschehen in New Orleans.

Es gibt einen Roman darüber: "Isaacs Sturm" von Eric Larson

Galveston via Google Maps

Nickname 12.09.2008, 22.47 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Alexander Solschenizyn ist gestorben

Ich fühle mich betroffen und für mich ist das unbedingt einen Blogeintrag wert. Er war für mich in jungen Jahren einer der wichtigsten Autoren. Damals las ich alles von ihm und er beeinflusste mein politisches Weltbild mit.
Der eiserne Vorhang war ja weltpolitisch noch bestimmend und niemand konnte sich vorstellen, dass der jemals fallen würde. Gerade deswegen war für meine Generation Solschenizyns Werk wichtig.
Seine Art, die Umstände in der stalinistischen Ära Russlands zu beschreiben ohne dass dadurch der Leser in Depressionen verfallen musste, rüttelte auf und machte den hohen Wert der Demokratie so richtig bewusst.

Ich denke, Solschenizyn ist auch heute noch lesenswert und spannend, jetzt ist die historische Komponente außerdem noch zusätzlich interessant.

Nickname 04.08.2008, 00.12 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL