Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Frau Schnuzl sagt

Schlafmütze!

*chrchrchrchr*

Na typisch, wenn man auf Katzen baut, hat man höchstens Haare auf dem Teppich.

*Kurz ein Auge aufmacht, die Pfote streckt, Kopf drauf legt, weiterschläft*

Hey Schnuzl, gib mir das Blog zurück, du schläfst eh nur!

*sich demonstrativ trollt*

Mistviech!

Schöntun Tirilli, einfach nur schöntun!
schnuzlbildchen.jpg 

Nickname 22.05.2007, 10.38 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Denkerstirn

Das ist Oma Morkie.

oma_morkie_denkerstirn.jpg

Nun sagt aber! Ist das eine Denkerstirn oder nicht? Wer das nicht sieht, muss einfach blind sein! Und beachtet diese Konzentriertheit!

Wir wissen immer, was rund um uns geschieht! Das erwarten wir übrigens dummerweise auch von den Dosis. Aber leider....
Da können wir lang warten. Manchmal müssen wir zweimal an denen symbolisch vorbeigehen und die haben es immer noch nicht bemerkt!! Dann muss das berühmte Kurzschmieren her.....

Hört mal ihr Zweibeiner, heut bin ich gut drauf, daher ein wenig Lebenshilfe für euch.

Heutiges Thema: Mobbing.

Mein Tipp: Nehmt dem Mobber das, was er braucht! Der braucht eure Entmutigung! Wichtig ist erstens, dass ihr eure Contenance behaltet! Zweitens, entmutigt ihr dann einfach ihn! Ich mach das so! Und habe durchschlagenden Erfolg damit.

Ich muss konkreter werden? Na gut.

Tirilliwurschti mobbt mich manchmal! Ja ja, staunt nur! Die hat echt dunkle Seiten!! Also, die macht das so:

Ich in den Garten - sie hinterher. Ich nach rechts - sie auch, immer meiner Spur nach. Ich blicke grantig zurück, pfauche - die GRINST!!! (pfeil_kl.JPGMobbing!!!) Ich die Schultern hoch, schlage Haken. Die hinterher, glucksend!!!! :<( !!!!!!!!!!!!

Und wisst ihr was ich dann mache?? Ich beende meinen Spaziergang und lege mich einfach vor ihre Stinkefüße. Zack, liege ich da. Gehe nicht weiter. Schaue gelangweit. Und nun der Sieg: Die verliert sofort ihre Freude an der boshaften Verfolgerei!!

So macht man das!

Übrigens, ganz nebenbei: ich habe auch eine Denkerstirn!
Hochachtungsvoll,
eure unterschr_frschnuzl.jpg

Nickname 17.05.2007, 01.02 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Strawanzer-Dosi

Seit ich blogge ist Frau Tirilliwurschti immer seltener daheim. Einmal Theater, dann, so wie heute, Konzert.... MotzArt, Flötenton, Sibelius, blabla.  *Schweif schlägt herum*

So kann man seinen Protest auch zeigen, kenn ich, hat die MIR abgeschaut!!!! Ich hau auch ab wenn die mich ärgert. Bis zum nächsten Mal füttern wenigstens.

Aber jetzt geht sie zu weit! Fährt für vier Tage nach Wien und überlässt mich hier irgend so einer Fremddosi!
Diejenige war ja schon mal da, furchtbar! Wirklich nur für Fressen gut ist die. (Wohlgemerkt, FÜR Fressen, nicht "zum"! Ist ein klitzekleiner Unterschied, werte Dosis und Antidosis! *rooaaaaarrr*!!)

Auf jeden Fall
muss Tirilliwurschti mich aber noch weichstreicheln. Zumindest erst mal, damit ich ihr das Blog zurück gebe!

*streng schaut* schnuzl_mini2.jpg

Es grüßt unterschr_frschnuzl.jpg

Nickname 17.05.2007, 00.18 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Seelchen klein.....

barb_schwesterl_klein.jpg

Die zwei haben das große Glück, bei der netten Frau Bärenmami zu wohnen!

Was die weiblichen Dosis an uns am meisten schätzen, ist unsere Begeisterung für Zärtlichkeit. Gell, bei den Dosis mit der tiefen Stimme kann schon mal einer eifersüchtig werden.... *sfg* Tja, wir sind halt Balsam für die Seele..... ;-)

Seele? Jawohl, haben wir! Denn sonst könnten wir nicht so trauern, wie ein Mitglied unserer Rasse in der folgenden tragischen Geschichte es tat.

Es gab da zwei Leutchen, die hatten die Ehre, ein besonders gefühlvolles Exemplar meine Rasse um sich haben zu dürfen. An jenen kinderlosen Dosis hatte Samtpfötchen einen Narren gefressen! Es lief ihnen gerne hinterher und auch sonst suchte es ihre Nähe. (Anm.: die Dame war wohl ein wenig persönlichkeitsschwach, kommt mir vor... tja, wenn ich so nachdenke... ja, das muss ich leider feststellen! Bei Tirilli und mir ist es genau umgekehrt, wär ja noch schöner!!)

Eines Tages zog nach lautem hin und her der Dosi aus und kam nie wieder. Samtpfötchen wurde von Frau Dosine schon noch nett behandelt, (wie sie beteuerte) aber es nützte nichts, es trauerte und vefiel zusehends.
Was nun kam, erinnert frappant an shakespearsche Tragödien!
Eine ausgewachsene Depression ließ Samtpfötchen vergessen, ihre Geschäftchen nur an erlaubten Stellen zu erledigen. Sie war vorher immer sehr sauber gewesen, aber nun...!
Dosines Wohnung begann zu stinken. Schon bald musste sie Samtpfötchen zu einem psychologisch bewanderten Tierarzt bringen. Auf Anraten versuchte sie es eine Zeit lang mit noch mehr Zuwendung! Aber es half nichts. Schweren Herzens musste sie das schlimmste tun was es gibt. Samtpfötchen landete im Tierheim, wo dann vedrmutlich niemand sie gern hatte....
. . . . .

Tschuldigen, es hat mich grad so überfraut...
*sich einrollt und mal ein paar Atemzüge lang keinen Mucks macht*
*kurz den Kopf hebt und sehr müde blinzelt*

Und dann schrieb da so ein Alex ablehnend von dummen Tieren mit primär instinktivem Verhalten und ein Waldvogel der gerne herumtocktocktockt, schrieb kryptisch: "Ein Tier ist ein Tier, ist ein Tier.. "
Die meinen vermutlich, wir wären nur die Summe unserer Instinkte, daher unbedeutend bis wertlos. Eine Sache, grad gut genug zum Mäuse fangen und sonst für nichts.

Zweibeiner können besonders gut ans Benützen denken... Mache denken sogar ans auffressen und unser Fell könnte man sich außerdem nehmen....
Überhaupt meint eine große Zahl von Dosis, wir seinen nur Teil der Natur die man sich ja angeblich untertan machen darf, die man benützen darf, ausnützen....! Gemessen am Zweibeiner seien wir Minderwertiges, einfach nur Besitz. Und mit Besitz dürfe man ja alles machen, aus Profitgründen miserabel behandeln dürfe man. "Instinktknäuel" - diese Bezeichnung zeigt das ganze Unverständnis.

Aber wir kennen Trauer!

Trauer ist nicht Instinkt. Denn Trauer hat keine Überlebensstrategie als Ursache. Ganz im Gegenteil, sie schadet uns.

Und trotzdem können wir trauern. Weil wir eine Seele haben.

Nachdenkliche Grüße

unterschr_frschnuzl.jpg

Nickname 14.05.2007, 23.41 | (16/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hier verlinkt Frau Schnuzl


Wir Katzen sind schlauer als dieses Rehgesocks. Wir schwimmen nicht in verbotenen Schwimmbecken!!

Nickname 14.05.2007, 10.53 | (7/5) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hallo Dosis! Warum ich gestern nichts quatschte.

"Es fühlt sich so toll an, jemandem geholfen zu haben" rief meine Tirilliwurschti gestern plötzlich. Sie hatte gerade dieses komisch strahlende kleine Dingsda weggelegt, in das sie so seltsam hineinredet. Ich glaube, da hat die einen Vogel, redet mit einem kleinen kalt strahlenden Schächtelchen dass manchmal dülüdüüüdldl düüdidumm macht.

Die quatschte irgendwas von einem Burnout gleich am ersten Prüfungstag, oder so.
"10.000 Seiten auswendig gelernt, die Mechnanismen zur Anwendung auch, aber dann vor der ganztägigen Prüfung 24 Stunden nicht geschlafen, Leistung in einer Art Trance statt mit Konzentration, Verzagtheit." So hörte ich sie reden. Und dann hat meine Wurschti ein bissl was helfen können, der folgende Prüfungstag zwei Tage später soll viel besser gewesen sein, "ah schön, sehr gut!" rief Wurschti, nach meinem Geschmack aber wirklich etwas zu laut....

Die Wurschti hat gestrahlt, weil es gut gegangen war.
Pah, die soll das nur wenn sie mich sieht und Schluss.

Die strahlt übrigens auch jetzt, weil die Geprüfte nun da ist, für drei Tage zu Besuch mit einem anderen Zweibeiner (Herr Burnout??) um sich für kommende Prüfungen zu stärken.
*grummel*
Ich bin sauer, dass die da ist. Ich glaub, die mag mich nicht! Die hält sich fern von mir! Sie nennt dieses Nicht-Mögen "Aller Gie", na cool. Dieses Gie beeindruckt mich nicht, auch wenn es aller ist (allen gehört??) So umschreibt die ganz sicher nur ihr Antidositum!!!

Aber mich beschwindelt DIE nicht!! Nein!! *knurrrrr*

Nickname 11.05.2007, 13.58 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Eifersucht kennen auch wir Tiere!

Und trotzdem sprechen uns manche Zweibeiner die Seele ab. Aber darüber morgen mehr.

Heute will ich euch meinen Sargnagel zeigen! Der da ist hinter meiner Tirilliwurschti her wie der Teufel hinterm Weihwasser!! Der Nachbarkater, ständig in meinem Revier! Und dann will der Streicheleinheiten und Leckerlis von der Wurschti! So nimmt der mir aber was weg!! Ich knurre was das Zeug hält, aber es hilft nichts. Der ist rotzfrech!! Typisch Mann halt. Kaum ist die Wurschti im Garten auf der Liege, sitzt der schon auf ihr drauf und macht allerhöflichste Miene:

muckiblinzel1.jpg

Dabei zeigt sich der natürlich nur von der nettesten Seite, um Gutis zu bekommen.
Ungeduldig lugt er manchmal heimlich nach der Dosi, schaut, ob sie nun endlich weich wird oder nicht, und das nicht selten:

muckiblinzel2.jpg

Heimlicher kann man nicht schauen, oder? Aber nicht für mich, ich kriege alles mit!!
Natürlich bekommt der irgendwann immer seine Trockenfutterlis! Das macht mich so sauer, sag ich euch!! Die Wurschti darf mich danach nie anfassen! Sie sagt dann immer: "Seht mal, Frau Schnuzl fühlt Eifersucht wie ...äh... Mänschn, oder so ähnlich nennt die das. Wie halt die Zweibeiner sich selbst nennen...

Na klar doch Eifersucht, was denn sonst!

Nickname 09.05.2007, 03.03 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Geschätzte und geliebte Dosis!

Habt ihr zufällig ein Guti für mich? Nein? Och....

Eigentlich plante ich ja, sehr bald der armen Tirilliwurschti ihr Blog zurückzugeben, aber da ist grad eben wieder ein interessanter Antidosi vorbeigehuscht. Stellt euch mal vor, er hat überhaupt nicht zur Kenntnis genommen, was ich die letzten Tage besonders für ihn alles erklärt habe und hält uns trotz allem für unfähig!! Er schreibt von "Verhalten nicht Verändern können bzw. nicht an den Menschen anpassen und vergleicht uns gar mit Vogelspinnen!" Hat der eine Ahnung, nur weil er bei Verwandten was gesehen hat, meint der zu wissen... tz tzz Antidosis sind voll ätzend!!
"Alex" nennt sich dieser ignorierende Antidosi. Mokiert sich drüber, dass ich Tirilliwurscht adoptiert habe. Ja, ICH habe sie mir ausgesucht, na und?? Und den findet die Wurschti auch noch nett! *kopfschüttel*!!!

Ich würde den so gerne mal abpassen um auf seinen Schoß zu hüpfen!!
Was das jetzt soll? Wir tun sowas.

Lasst mich mal erzählen, aber wartet nicht darauf, dass ich ein Geheimniss ausplaudere.

Alle Dosis kennen das, wir können fremde Zweibeiner prinzipiell schon im ersten Moment abschätzen. Wir wissen, ob die uns mögen oder nicht. Und ganz besonders erkenne wir jene sofort, die uns ablehnend gegenüberstehen.

Ich für meinen Teil bin ja Fremden gegenüber misstrauischer als andere Artgenossen. Meist tu ich so, als wenn ich sie fürchten würde und hau sofort ab. Tirilliwurschtchen sagt zu ihren Gästen manchmal entschuldigend, ich sei halt xenophob. Aber das stimmt nicht!! Ich will nur meine Ruhe haben! Manchmal aber, sehr selten, erlaube ich dem Fremden, kurz mal an mir anzustupsen. Tirilliwurschterl wundert sich dann immer sehr, fragt nach und tatsächlich! Derjenige liebt Katzen und hat selber eine, oder zumindest früher eine gehabt. Dann staunt meine Wurschti immer sehr und ich stolziere sehr stolz davon! Aber anfassen durfte mich ein Fremder noch nie wirklich!

Wie ich das mit dem Katzenfreund wissen konnte? Fragt nicht! Das ist ein Mysterium und soll es auch bleiben.

Manchmal setzen wir Katzen eine besondere Aktion. Selten zwar, aber doch. Ich habe auch einmal und Tirilliwurschtlerin war hin und weg!!

Sie hatte groß Besuch. Mehr als zehn Fremde saßen auf der Terrasse am großen Tisch und schnabulierten Grauenvolles. So süße Sachen, Dinge die kein Vernünftiger frisst! Mittendrin, schwer erreichbar an der Wand,  Tirilliwürschtchens alte Tante. Ich spürte sofort: die nun aber! Die empfindet mich fast als Horror!!

Normalerweise bin ich bei solchen Veranstaltungen immer gleich weg. Ganz weg. Aber da war die! Ich also zielstrebig unter den Tisch, risikobereit an all diesen riechenden Käsefüßen vorbei und schwupps! Dem feindlichen Tantchen auf den Schoß. Genau diesem Tantchen! HA, wie die erstarrte! Ich konnte fühlen, wie ihre Nackenhaare sich sträubten, hehehehehhee!!! Jemand reagierte auf ihr Entsetzen und hob mich runter. Tirilliwürschterl war vollkommen platt!
Schnurrrrrr, war das schön.....

Warum ich das erzähle? Hehe, der Alex-Antidosi war auch schon Opfer. Das beschreibt er sehr schön bei diesem Beitrag. Im achten Kommentar findet ihr sein Katzenweltbild. Der wurde also von einem Artgenossen gemobbt! Ich stelle mir das so vor:

katzenschreck.jpg

Hach, das hätte ich gerne life erlebt!!! cat.gif

Geschätze Zweibeiner, habt ihr auch schon Ähnliches erlebt oder beobachtet? Wenn ja, bitte erzählt! Damit der katzenbiestige Alex mal sehen kann was Sache ist!

Mit höflichem Blinzeln unterschr_frschnuzl.jpg

Nickname 08.05.2007, 03.12 | (21/13) Kommentare (RSS) | TB | PL

Fr. Schnuzls Einsatz für ein kulturvolles Miteinander

Hallo ihr Dosenkackerknacker, schönen guten Abend!

Tirilli wollte schon ihr Blog zurückerobern, aber noch lass ich sie nicht ran. Die Lehre muss sitzen. Vielleicht krieg ich bald Hühnerschnitzel oder Kalbsleberwurst, dann könnte man ja mit mir reden.
Bei der Kalbsleberwurst hat sie aber schon abgewunken. Sie wolle keinesfalls, dass wegen uns Tierkinder abgemurkst werden, genau so sagte sie. Naja, ein bisschen spinnt die schon. Die will über ihren Radausflug posten und über so einen gewissen Sarkotzi schimpfen, aber nix da. Ich bleibe unbeugsam.

Um zum Thema zu kommen, heute wende ich mich an die Antidosis und die so lästigen Fotografen.

Die ersten wissen nichts. Und die zweiten machen hoffnungslos ts ts ts (oder miez miez) und erreichen trotzdem nichts. Es geht um unsere so oft halbgeschlossenen Augen! Um das gleich einmal klarzustellen:

BITTE, DAS IST NICHTS ALS HÖFLICHKEIT!

Und Zeichen unserer edlen Gesinnung!! Denn Anstarren ist aggressiv! Das macht man nicht, das ist schlechteste Kinderstube!! Natürlich haben die Dosis das nicht gelernt. Wieder mal typisch, wundert keinen.
Wir aber, klug wie wir sind, wissen, dass die nicht haben. Darum kümmert uns ihr Anstarren nur bedingt. Bei Fremden sind wir natürlich vorsichtig.

Kurz und gut, weil wir klug sind, wissen wir, dass dieses häufige Dosi-Gestarre sinnentleert ist....(!)
Wir bleiben trotzdem immer höflich und machen die Äuglein zu wenn unsere vollendete Schönheit wieder schamlos betrachtet wird.

ceres_am_klav.jpg

Hier zeigt euch der die edle Ceres, der die ja bekanntlich die Frau Bärenmami besitzt, wie es geht.
Seht mal, das ist fast asiatische Kontemplation! Gerüchten zufolge soll er sie schon zu ähnlichem Verhalten angeleitet haben!

Ob Sie, geschätzter Dosileser, sich nicht doch unsere Kultur zu Eigen machen wollen? Wissen Sie, Kultur ist wirklich etwas sehr sehr Gutes! Probieren Sie es doch einfach mal, es ist nicht schwer! Einfach die Lider leicht zusammen und gut ist´s.

Es schmiert Sie heute mal ganz dezent mit der Flanke,
die unterschr_frschnuzl.jpg

Nickname 06.05.2007, 22.35 | (4/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Was Dosis immer schon wissen wollten

Liebe Dosis, Antidosis, Trockenfutterlis und Wurschtis!

Erlauben Sie mir bitte, Sie hier einfach nur Dosi zu nennen, so wie Sie für uns ja trotz unserer Vielfältigkeit nur schnöde den Begriff "Katze" erfunden haben.

Ich will nun ein wenig über kätzische Intelligenz referieren.

Das hervorstechendste Merkmal unserer Intellektualität ist die Fähigkeit, Fremdverhalten anzuwenden! Das so genannte "Miau" haben wir nämlich nur für unsere Dosis kultiviert, aus sozialen Gründen, um halt nach Manier der sprachlich etwas beschränkten Dosis kommunizieren zu können! Es ist nämlich eine Tatsache, dass wir Katzentiere kaum mal miteinander miauen, wir gurren höchstens. Das wäre aber für die Dosis zu guttural, es würde sie überfordern!
Die Techniken der Verständigung sind bei uns überhaupt umfangreicher. Während Dosis nur miauen, singen, pfeifen und jeweils nur einen Lippen- und Zungenlaut kennen, pflegen wir zu miauen, maunzen, kreischen, schnurren, murren, knurren, gurren, pfauchen, keckern, zirpen und sogar mit oder ohne Spucke zu spucken. Wir kennen 16 Laute und verfügen über unzählige Dialekte! Unsere umfangreiche Körpersprache unter Einsatz von Körperhaltung, Schwanzsignalen, Mimik, Augensprache, Ohrenstellungen, Leckritualen, ja sogar Fellausrichtungen will ich jetzt gar nicht erst vergleichend herausstellen. Nur so viel, Dosis können da wenig. Oder haben Sie schon mal mit ihrer Wäsche gesträubt?? Sich, um Nervosität zu kanalisieren, an der Schulter geleckt? Oder mit Hilfe von ausgiebigem Schwanzwackeln nach einer Entscheidung gerungen?? Gar schlagkräftig schwanzwedelnd ihren Unmut ausgedrückt?? Nein? Na sehen Sie.

Ein weiteres Merkmal unserer außergewöhnlichen Intelligenz ist das Schlussfolgern. Die "Wenn-dann-Analyse" im Bruchteil einer Sekunde ist uns absolut vertraut. Und wir wenden sie stets meisterhaft an! Die Dosis sind in diesem Bereich ja bekanntlich peinlich minderbegabt, die Bedauernswerten...

Es gäbe noch viele Beispiele, aber das würde wohl zu lang für Sie, werter Zweibeiner. Lassen Sie mich nur noch eins erwähnen:

Wir sind auch bewandert in der sogenannten Alexschen Hypnose. Sie kennen das wohl nicht, gell? Lassen Sie es mich so erklären:
Wenn wir auf ein Antidosi treffen, das uns besonders feindlich gesinnt ist und daher gefährlich werden könnte, wenden wir zwecks Verwirrung die Schädeldeckenhypnose an. Der von diamanten leuchtendem Blick Hypnotisierte meint dann überrascht, durch uns hindurch bis zur Schädeldecke sehen zu können. Er ist sogleich abgelenkt! Unfähig! Genug verwirrt um zu vergessen.... alles zu vergessen... alles....
Letztes Beispiel einer Alexschen Anwendung findet man übrigens hier im sechsten Kommentar.

Womit ich hiermit nun meine Ausführungen beende. Allfällige Fragen und Bemerkungen bitte nur kurz aber prägnant und ohne tz tzz. Wie sie unten sehen können, bin ich wie immer ganz Ohr, auch wenn ich schlafe. (Wieder etwas, das die etwas unfertigen armen Dosis überhaupt nicht können!)

Danke für Ihre erstaunliche Aufmerksamkeit!

unterschr_frschnuzl.jpg

schnuzlohr.jpg

Nickname 05.05.2007, 23.48 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Shoutbox

Captcha Abfrage



Rote Rache
von Rote Rache

Do hot die guute Fraa aaber viel recht. Ih esse au 4 Knoplich om Tog.
Grieß sie
Zora :D :D :oha: :cool:
- °-° -
Schnittlauchsuppe drüber schütte.
26.3.2020-1:58
Kathy
Leute! Bei allem rumblödeln: Der Ernst der Lage lässt mich nur hoffen, Ihr seid und bleibt Alle gesund. Gebt auf Euch acht!
Die Natur erholt sich gerade vom Menschen, es hat alles seinen Sinn!
21.3.2020-0:29
Regina
Ach so :D da bin ich aber froh, Kathy :-) aber nun wissen Sie was zu tun ist, falls Husten sich meldet :D
9.3.2020-18:44
Kathy
LOL, Danke Regina :D - wenns dann soweit kommt, aber das da unten war nur ein C-Scherz. :cool:
°^°^°
o ohh :-O
8.3.2020-22:42
Regina
Oh weh! :-( Viel trinken, aber nix Kaltes, Hustenbonbons lutschen, Hustensaft schlucken, Honig löffeln... gute Besserung und alles Liebe :-)
8.3.2020-22:22