Blogeinträge (themensortiert)

Thema: unbekümmert

Glück lässt sich trainieren

Hirnregionen kann man trainieren, das ist jedem klar. Dass man aber auch eine "Glücksregion" trainieren kann wie einen Muskel, ist mir neu.

Erkenntnisse aus der Gehirnforschung

Ich glaube, ich habe das gemacht, indem ich damals während der schlimmen Zeit mit den kranken Eltern die kleinen schönen Dinge bewusster wahrnahm um zu "überleben". Und danach hatte ich mir das nicht mehr abgewöhnt. So kann ich sagen: Dank der schlimmen Zeiten bin ich nun ein recht glücklicher Mensch. Und das trotz so einigem das mir fehlt.
trine_froh.jpg
Weitermachen, Tirilli! 
 Jawohl, Glücksfitnesscenter! Wenigstens ein Training, welches ich konsequent durchziehe... *g*

Trainierst du mit? ;-)

Und noch was, so nebenbei. Nebenbei? Es ist vielleicht das wichtigste: Immer das positive im Menschen zu sehen versuchen. Menschen zu mögen, ich denke, das ist das Um und Auf für´s Glücklichsein.

Nickname 27.09.2008, 12.45 | (5/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Harmonie

Ich konnte nicht essen wann ich wollte.
Auch nicht immer was ich wollte.
Ich konnte im Haus nicht rauchen.
Und musste manchmal leise sein.
Ich konnte mir das Fernsehprogramm nicht aussuchen.
Und hatte die Küche rechzeitig zu machen.

Familie, was ist das? Ich konnte, wenn jemand meinte, Familie sei ihm das wertvollste im Leben, nichts damit anfangen. Unsere Familie war selten harmonisch, zu sehr brachte der Vater seine Problematik ins Zentrum der Gemeinschaft.

Die letzten vier Wochen waren eine absolute Premiere für mich. Zum ersten Mal im Leben dachte ich über längeren Zeitraum nie daran, allein sein zu wollen, ja es sein zu müssen um nicht seelisch zu erschöpfen.

Ich war einfach nur glücklich und die oben erwähnten Einschränkungen waren vollkommen egal und absolut unwesentlich. 

Wir waren drei, außer an den Wochenenden wo auch noch der junge Papa da war, verbrachte ich die Tage mit Schwester, Nichte und Großnichte. 

Wir waren harmonisch, gleichberechtigt, tolerant mit jedermanns Wünschen, es war wie es sein soll, das Ideal!
Es klingt kitschig, ich schreibe es doch: Ich bin Gott dankbar für diese erstaunlichen Tage!

Man darf nicht glauben, dass ich mit den Gästen etwa Arbeit hatte. Ganz im Gegenteil, ich wurde herrlich bekocht.
Wir waren Familie.
Idealfamilie!!
Mir kommt bei der Erinnerung eine gewisse Rührung hoch...... heute sind sie abgefahren und sie fehlten mir gleich.

Das alles war etwas Besonderes für mich eingewurzelte Einzelgängerin.
Nun bin ich wieder im alten Trott, aber ich zehre von allem und fühle mich gestärkt.
struwelsmiley.gif

Nickname 18.08.2008, 23.13 | (10/9) Kommentare (RSS) | TB | PL

mal lasterhaft

sektflasche.jpg







Bitte heute keine anspruchsvollen Kommentare von mir erwarten.

Proscht!

Nickname 03.07.2008, 22.45 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

gebauchpinselt :-)

Irgendwie ganz schön spannend heute!

littlewifetrine.jpg 
Mein inzwischen schon drittes Kalenderblatt auf Seelenfarben und des fühlt sich echt net schlecht an... *g*


Nickname 30.06.2008, 21.18 | (7/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Deutschland - Kroatien und... ich *g*

Heute musste ich ins Zentrum, weil:

trine_friseur2.jpg



Ich machte dann noch einen Spaziergang um mal den EURO-Trubel zu erleben. Um mich herum sah es so aus:

fussb_kroatdeut.jpg

Hm, vielleicht hab ich ein wenig zu viele deutsche Fahnen eingefügt..? lautlachend_durchs.gif  Das Verhältnis Kroaten - Deutsche war nämlich etwa 100:10 !
Wirklich, die ganze Stadt sah wie ein einziges Schachbrettmuster aus, die kroatischen Fans in ihren Dressen. Manche waren ganz dünn angezogen, aber lieber frieren als die kroatischen Farben zu verdecken.... *g*
Es war harmonisch, friedlich und heiter. Nur ich grummelte! Weil ich keinen Fotoapparat mithatte! So viele Szenen wären interessant gewesen, so viele verkleidete Typen liefen urig herum!
Zwischen Österreich und Kroatien herrscht aus historischen Gründen Harmonie. Die Kroaten fühlen sich auch mit den Deutschen freundschaftlich verbunden, da Deutschland zu den ersten Staaten zählte, der Kroatien anerkannt hatten.

Zu wem soll ich denn jetzt halten??? *sfg*

Und wieder ein Blick auf unseren "neuen Platz"

Nickname 12.06.2008, 18.01 | (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

zufrieden

das_leben_ist_schoen.jpg

Heute habe ich mich mit jemandem unerwarteterweise versöhnt. Das ist ganz wichtig!

Ich habe die Stresszeit hinter mir.

Die Bauchweh sind weg wenn ich es schaffe, innerlich nicht nervös zu sein.

Das Leben kann wieder unbeschwert plätschern.

Was will man mehr?

Nickname 07.06.2008, 22.50 | (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hat gfeiert


Nixda huckta da Tirilli imma zhaus. Ista Party gwesn.

Nickname 07.06.2008, 01.35 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Frühlingsgefühle mal anders

Jedes Jahr um diese Zeit befällt mich eine leichte... wie soll ich sagen... Bedrückung. Ich bin weniger unbeschwert und sorglos als im Allgemeinen. Es ist nicht gerade eine Depression, nur ein leichtes Gefühl der Schwere und Sorge um alles. In der deutschen Sprache gibt es gar kein Wort dafür. Sie ist immer so drastisch! Ich denke, der Begriff "Depression" sollte lieber für schwere Niedergeschlagenheit reserviert sein. Wie könnte man es benennen?



trine_fruehjahrsdepri1.jpg

Irgendwo las ich mal, dass diese Niedergeschlagenheit im Frühling bei vielen Menschen vorkommt. Es soll mit den Aufbruchsgefühlen zu tun haben. Die Natur macht es uns vor und wir wollen irgendwie mithalten. Aber wir fühlen uns innerlich zu schwer dazu. Der innere Winter den man gar nicht bemerkt hatte, will noch nicht weichen. So irgendwie. Mir scheint diese Erklärung irgendwie stimmig zu sein.

Für mich bedeutet es auch, wieder älter zu werden. Demnächst, oh Gott, schrecklich. Wie die Zeit vergeht! Ich wollte doch noch so viel vom Leben....

Nickname 16.04.2008, 23.37 | (10/9) Kommentare (RSS) | TB | PL

Abgefeiert

Bevor jemand petzt, verrate ich es lieber gleich selber, ich war heute im Lustgarten. ;-)

Nein, nicht so! *g* Ich hab 1 kg raufgemampft und danach das Kilo wieder abgetanzt.
  tanz1.gif

Lustgarten

Nickname 06.04.2008, 02.46 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Meaau meau meauuuu!

cat_roarr.gif
Manchmal ruft mich Frau Schnuzl lautstark in den ersten Stock. Wenn sie so dringend ruft, komme ich auch meistens. Ich könnte auch "nein" rufen, dann würde sie aufhören. Aber mein Schätzchen ist so niedlich wenn sie mal nicht schläft. *g*
Oben soll ich meist eine Tür aufmachen. Manchmal weiß sie allerdings nicht, was ich soll. "Na was denn? ... Na was?!" Sie blickt sich dann um und überlegt, was sie vielleicht wollen könnte. *g* Sie will eigentlich nur meine Aufmerksamkeit.

Heute Vormittag rief sie mich gleich dreimal. Sie hatte nämlich Lust zu knurren. Wenn ich kam, rannte sie in eine Lücke zwischen Kasten und Mauer zu der ich nur schwer dazu komme. Dort sollte ich sie rauszuziehen versuchen. Damit sie sich böse geben konnte. Ich packte sie, wie schon oft ganz sanft und tat so, als ob ich sie rausziehen wollte aber zu schwach dazu wäre. *knuurrrrrr* Ich versuchte es wieder und wieder. *knuuurrr* Wenn ich aufgab und wieder runter ging begann wieder dieses "Meaaauu" Hach! Beim dritten Mal und nach mehreren Rausziehversuchen kam sie dann in einer Ziehpause freiwillig raus und umschmuste mich.
Sie meinte dann später, sie hätte das nur getan, damit ich was zu bloggen hätte. cat.gif
Na gut, Frauchen ist ja dankbar.

drueckeberger.jpg

Nickname 28.03.2008, 22.37 | (5/4) Kommentare (RSS) | TB | PL