Blogeinträge (themensortiert)

Thema: politisch

Endlich! Politischer Wechsel, juhu!

trine_festlich.jpgSie hatten 24 Jahre regiert. Diese deutschnationalen Menschenverächter. Mit dieser Klassifikation meine ich insbesondere ihre Tendenz, alles was nicht ihrer Gesinnung entsprach, zu verachten, mit Hau-darauf-Rhetorik niederzumachen und möglichst aus allen relevanten Positionen zu eliminieren. Wie eine Krake hatten sie ihre Tentakel über alles gelegt, sei es der Sozialbereich, die Kultur oder das Personalressort, aber ganz besonders der Finanzsektor, sie schalteten und walteten ganz nach eigenem Gutdünken über das Steuergeld, auch hatte so mancher nur noch die Wahl zwischen Mitläufertum oder Angst um seine Stelle / seinen Betrieb (Aufträge!)

Vor 24 Jahren war Haider an die Macht gekommen und gleich nachdem er 2008 tödlich verunfallt war, ("Die Sonne ist vom Himmel gefallen") standen Wahlen an. Die Leute hatten aus einer seltsamen Pietät heraus seine "Bubis", wie man sie nannte, gewählt, mit ca. 45% und von da an steigerte sich das Machtgehabe noch, wurde alles nochmal schlimmer. Schon nach kurzem wechselten sie von Haiders BZÖ zur rechtspopulistischen Partei des Strache, der FPÖ, eine Wählertäuschung, die ihresgleichen suchte, denn DAS hatte man nicht gewählt, aber das Volk schien ihnen den Verrat zu verzeihen, umso mehr sahen sie sich fest im Sattel und nannten sich fortan FPK, Freiheitliche Partei Kärntens. 

Meiner Meinung nach war es die ärgste Regierung der gesamten westlichen EU, es wurde umgefärbelt wo nur möglich und wir Kärntner bekamen es nun auch im Netz zu spüren, Häme und Verachtung scholl uns von allen Seiten Österreichs entgegen, vorurteilsbeladen, so als wäre auch wirklich jeder Kärntner Schuld an der inzwischen auch finanziellen Misere des Landes, manche schrieben polemisch, Kärnten möge doch aus dem Staat ausgegliedert werden. Aber es waren, wie gesagt, "nur" 45%. Und doch litten alle.

Im letzten Jahr sah sich ein erheblicher Teil der Regierungsmannschaft (teils auch die koallierenden "Schwarzen") mit dem Staatsanwalt konfrontiert. Durch unzählige Korruptionsaffären, teils noch aus der Haider-Ära verloren die Mächtigen immer mehr an Unterstützung, in Demos wurde Rücktritt gefordert und die anderen Parteien wollten Neuwahlen erzwingen. 12 Mal zogen die FPK-ler am Anfang der Regierungssitzung einfach aus. Um einen Neuwahlbeschluss zu verhindern, verweigerten sie in undemokratischem Stil ihre berufliche Pflicht. Diese steten Landtagsblockaden und die Ankündigung, die letzte Geldreserve als Wahlzuckerl zu verteilen, überspannte den Bogen dann aber doch.

Irgendwann mussten sie dann notgedrungen zustimmen, den Wahltermin vorzuziehen.

Diesen Sonntag zerbröselte die Macht der FPK in historischer Dimension! -27,78%, so ein Verlust gab es schon ein halbes Jahrhundert in einer Regierungspartei nicht mehr. Die verbleibenden kleckrigen 17,1%, das sind halt die ehernen Altvorderen, aber damit kann man leben.

Noch fassen wir unsere neue demokratische Freiheit kaum! Das ich das hier so ganz ohne Sorge öffentlich schreiben kann, fühlt sich regelrecht seltsam an! Die Sozis gewannen. Auch sie ziehen hoffentlich Lehren aus der jüngsten Geschichte und versuchen es demokratisch und... besonders wichtig, werden den Proporz und die Korruption erstmal scheuen.

Wenn Haider nicht verstorben wäre, würde vielleicht immer noch so einiges nicht ans Tageslicht gekommen sein. Mit dem Wissen von heute aber kann man sagen: Wäre es aufgekommen, er wäre vermutlich im Gefängnis gelandet. Soviel über den ehemalig selbsternannten Saubermann.

Nickname 06.03.2013, 01.41 | (10/8) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Fall Mollath

OH MEIN GOTT!!!

Wie ist DAS möglich! Ich bin entsetzt! Meine Bestürzung steigerte sich noch, als ich dieses Interview mit der bayerischen Justizministerin Dr. Beate Merk sah.

Was haben denn die Bayern da für eine Frau ganz oben sitzen! Sie wirkt in dem Interview auf mich wie ein eiskalter Fisch, versnobt und überheblich bis zur Unerträglichkeit. Nicht die Spur einer menschlichen Regung findet sich da, seelenlos verbeamtet wie sie sich gibt, wirkt sie wie die negativ übersteigerte Karikatur eines machtbewussten Bonzen auf mich. (Einer Bonzin, huch, das Wort gibt es ja gar nicht, warum?)  Na gut, sagen wir halt, eine, die sich selbst wohl zur Elite zählt, genauer gesagt zum Beamtenadel.

So jemandem ausgeliefert zu sein, mir schaudert bei der Vorstellung!

Hmmm, wen schütz sie?

Jeder der mich kennt weiß, ich schimpfe nur ganz selten auf andere, aber da stößt meine Toleranz an die Grenzen!

Mag ja sein, dass Herr Mollath vielleicht irgendwie anders ist, aber was da mit Hilfe einer ganzen Armada von "Fachleuten" passiert zu sein scheint, schlägt dem Fass die Krone aus!

Jetzt hoffe ich nur, die Presse bleibt dran!

Falls jemand das ganze in einem Video sehen will, hier.
Es scheint um 18, 5 Mio DM zu gehen. Ein auffallender Satz in dem Video: "Das Geld stamme von einer allgemein bekannten Persönlichkeit."

Dr. Wilhelm Schlötterer dazu in You Tube.

Dieser Beitrag ist unter "politisch" eingeordnet, dort gehört es ja wohl hin...

Nickname 22.11.2012, 00.29 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wir sind die Sintflut

Hier ist jetzt mal ein Video, dass jedem junge Menschen vor die Nase gesetzt werden sollte. Was aber nie organisierbar wäre! Weil es natürlich nicht erwünscht sein dürfte. Warum das so ist, erklärt sich nach Betrachtung des Videos von selbst.

Nun aber vor den Vorhang: Georg Schramm

Volksverblödung, 10 Minuten Wahrheit.

Via Oskar Unkes Absurd-AG

Nickname 19.11.2012, 23.21 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Mahlzeit! :-(

                   Es geht um Genmais. Lesenswert!

Und was jene Wissenschaftler betrifft, die da abwiegeln, bzw. beanstanden, würde ich gerne wissen, ob sie von einem Großkonzern finanziell unterstützt werden. Was ja öfter der Fall ist als man annehmen mag. Oft um 2 Ecken herum.

Dieser Beitrag ist bewusst unter "politisch" eingeordnet statt unter "Links". Schließlich interessiert bei dem Thema die Mächtigen der EU die Wirtschaftspolitik und deren internationale Verflechtung ungleich mehr, als das bisschen Gesundheitsgefahr bei den Menschen und Tieren.

Nickname 20.09.2012, 00.33 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Lagarde - miserabler Stil!

Stell dir mal vor, du hättest gerade Bauchkrämpfe und jemand würde dir ins Gesicht sagen, er hätte kein Mitgefühl mit dir, weil es ja Leute mit schlimmeren Krankheiten, zum Beispiel Krebs, gäbe. Und viele rundherum würden dem applaudieren.

Wie würdest du das empfinden?

Die Chefin des Internationalen Währungsfonds Christine Lagarde sagte, sie hätte mehr Mitleid mit afrikanischen Kindern, die keine ordentliche Bildung bekommen, als mit Schülern in Griechenland. "Zahlt endlich eure Steuern!" sagte sie auch.

Davon abgesehen, dass diese Aufforderung verallgemeinernd alle Griechen der Steuerhinterziehung beschuldigt, was so nicht stimmt:

Lagarde selbst bezieht ein Gehalt von 467.940 US-Dollar plus 83.760 US-Dollar Repräsentationszuschuss und das wird ihr steuerfrei ausbezahlt.

Jetzt hoffe ich, der Chor kritischer Stimmen zwingt sie nun unvermutet dazu, etwas von ihrem Megagehalt zu den afrikanischen Kindern rüberwachsen zu lassen!!

Dann hätte die harsche Aussage dieser Upper-Class-Lady wenigstens einen Sinn gehabt!

Nickname 29.05.2012, 00.28 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Über Song Contest und das Drumrum.

Ich finde es großartig, dass genau die Sängerin gewann, die als einzige den Mut hatte, politische Äußerungen wegen der Missstände in Aserbaidschan zu tätigen.

Unlängst sah ich eine Doku über Aserbaidschan. Dort geht es ja noch schlimmstens zu! Verhaftete, zusammengeschlagene und ermordete Journalisten, erstunkene Anschuldigungen und eine Mauer an der Autobahn, die die Elendsviertel vor den vorbeifahrenden Contest-Touristen verbirgt. Das sind nur ein paar der haarsträubenden Fakten.
Warum ein ganzes Volk geknechtet und in Armut gehalten wird, obwohl es dort massenhaft Erdöl und auch Gasvorkommen gibt ist schnell notiert: Wegen der abgründigen Gier des Alijew-Clans.

Zurück zum Song Contest, ich finde, dass das Niveau heuer besser war als in den letzten Jahren.

Falls jemand zugesehen hat und sich jetzt noch ein wenig amüsieren will, empfehle ich weiter unten die Äußerungen zweier moderierender Kabarettisten.
Zum Beispiel:
 „Roman Lob sieht aus wie der typische deutsche Gaststudent, der uns den Studienplatz, den Kellnerjob und die Freundin wegschnappt.“ - Dirk Stermann

Und falls man dann auf das Wort "Tetschn" trifft: Das ist in meinem Bundesland das Dialektwort für Ohrfeige. Unser  - übrigens wegen Korruption angeklagter Landeshauptmann-Stellvertreter (FPÖ = ganz ganz rechts) - äußerte in seiner Eigenschaft als Bildungs- und Jugendreferent, er würde die Tetschn in den Schulen "hier und da" für "sinnvoll und gut" halten. (!!) Da er Scheuch heißt, sagen wir Kärntner übrigens neuerdings nicht mehr "Tetschn" sondern nur noch "Scheuche"... *g*
Falls ihr es kaum glauben könnt: Doch liebe deutsche Freunde, bei uns in Kärnten IST die Politik so arg!

Nun aber zum Contest-Amüsement: Stermann und Grissemann: "Leider geil"

Nickname 28.05.2012, 00.31 | (0/0) Kommentare | TB | PL

ACTA verhindern! Mach mit!

Ich bin gegen ACTA!



Die Polen machen es uns vor:
Am 03. Februar wurde die Ratifizierung von ACTA in Polen wegen der starken Proteste bis auf Weiteres gestoppt!

Was ACTA bedeutet im Wiki

Die Petition bei Avaaz unterschreiben kann man hier.

Nickname 04.02.2012, 11.46 | (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Kreuzfahrt-Sklaven!

Mit der Überschrift sind die Angestellten eines Kreuzfahrtschiffes gemeint und jeder wird gleich sehen, das ist nicht übertrieben formuliert!

Gerade eben sah ich eine Dokumentation zu diesem Thema im Fernsehen. Eine Journalistin hatte sich mit versteckter Kamera auf einem Luxusdampfer-Koloss als Kellnerin verdingt.

Um überhaupt arbeiten zu dürfen, musste sie erst mal viel Geld investieren. Ich versuche das mal aufzulisten:

pfeil_kl.JPGCa. 300 Euro für den Dienstvertrag.
pfeil_kl.JPGÜber 100 Euro für Arbeitskostüme, sie sind selbst zu bezahlen.
pfeil_kl.JPGCa. 900 Euro für Schulungen.

Macht über 1300 Euro.

Man muss sich für mehrere Monate verpflichten.
Arbeitszeit: 12 Stunden, 7x die Woche.
In der kärglichen Freizeit Verpflichtung zu weiteren Schulungen, Sicherheitstrainings, Besprechungen. (All dies grundsätzlich immer außerhalb der Dienstzeit.)

Gehalt: Zwischen 2 und 3 Euro die Stunde. Am schlechtesten verdienten auf dem Schiff übrigens die Masseusen, ca. 300 - 400 Euro im Monat, ebenso das Reinigungspersonal.

Unterkunft in fensterlosem winzigen Raum, ca 2 - 3 Quadratmeter pro Person, zu zweit.
Im speziellen dokumentierten Fall passten 2 Bewohner menschlich nicht zusammen, es gab Streit. Nur der Personalmanager durfte bestimmen, wer wo mit wem wohnt und das bei monatelangem Aufenthalt!! (Wo bleibt das Menschenrecht??) Ansuchen um Zimmerwechsel. Der Personalmanager wollte Liebesdienst als Gegenleistung für die Intervention...
Alkohol verboten. Feiern in der Unterkunft untersagt.

Für jedes kleinste Vergehen gibt es eine Abmahnung. Bei 3 Abmahnungen sofortige Entlassung.
Provision gibt es nur für Cocktails. Wird man vorzeitig entlassen, oder kündigt man, verfällt die schwer erarbeitete Provision automatisch.

Im Krankheitsfall ist es nicht leicht, vom Bordarzt eine Krankenbescheinigung zu bekommen.

Das Personal ist kräftemäßig am Limit, hat Heimweh, ist unglücklich, man sah Tränen.
Es gilt aber durchzuhalten, hat man doch so viel Geld in den Job investiert. (Viele sind aus 3.Welt-Ländern in Asien, da sind 1300 Euro immens viel Geld!) Diese Investition muss erst mal wieder eingearbeitet werden und das dauert Monate! (So gut wie alle haben zu Hause eine Familie, die auf das sauer verdiente Geld schon wartet...)
Eine Besprechung für Kellner wurde heimlich mitgefilmt. Der Manger sagte:

"Sie müssen zuerst grüßen, fragen wie es geht und sich dann erkundigen, was man trinken will. Notfalls fragt man dreimal. Beim dritten Mal geniert der Gast sich meist, nichts zu trinken und bestellt dann wenigstens ein Wasser. Vergessen Sie nie, der Firma geht es nur ums Verkaufen! Verkaufen Sie also zu wenig, verlieren Sie Ihren Job!"

Soweit aus der Doku. Für die Urlauber ist übrigens die Konsumation so teuer, dass man nach einer Woche schon mal mit 500 Euro rechnen kann. Das zum Vergleich und ich erinnere nochmal: Stundenlohn für das Personal: 2 - 3 Euro...

Auf solchen Schiffen gibt es also zwei konträre Welten.

Für mich gilt nun mehr noch als bisher schon: 
NIEMALS EINE KREUZFAHRT! Denn ich will nicht Nutznießer solcher skandalösen Missstände sein! Abgesehen davon, dass ich mit "verordnetem" Remmidemmi eh nicht viel anfangen kann.

Nickname 19.01.2012, 00.24 | (8/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Thema Wulff

Hier in Österreich kennt man ihn kaum, er kam ja in unseren Nachrichten so gut wie gar nicht vor. Ich habe also gar keine Ahnung, wie er sich gibt, wie er wirkt, was er vertritt und wie er das tut, ich weiß gar nichts.

Als ich vor einiger Zeit oberflächlich von einer Kreditaffäre hörte, schaltete ich mich gleich weg. Weil ich es satt habe, wenn Medien sich wie Hyänen auf irgendwelche Menschen einschießen um ihre Auflagen zu steigern. Meist wird es dann menschenverachtend außerdem.
Allerdings, wenn ich so nachdenke, träfe es unseren Rechtsaußen mit den wässrigen hellen Bubenaugen, ich meine den Strache von der FPÖ, würde ich anders reagieren: "Ja, sie haben recht, jah jah!" Weil der halt politisch das vertritt, was ich ablehne. Dann wäre ich wenig empfindlich, ich gebe es ja zu.

Den Wulff allerdings, wie gesagt, den kenn ich nicht, bin neutral gewesen.

Jetzt hatte er also jemanden von der "Bild" angerufen, um was zu verhindern, weiß gar nicht was. Mein allererster Gedanke war, dieses elende und übermächtige Schmierblatt, ha, der traut sich was. Mein zweiter Gedanke erst betraf die Medienfreiheit, ja man muss sie lassen, der Markt muss sich selbst regeln. Mein dritter Gedanke war, wie konnte Wulff sich nur derart dilettantisch verhalten und eine weiteren Skandal provozieren? Der emotionale Mensch in ihm ist durchgegangen, wie es uns übrigens allen passieren kann. Aber in dem Amt darf man das nicht, ich weiß.

Mich würde nun als wenig informierte Österreicherin interessieren, wie sehen meine deutschen Besucher das denn alles?
 

Nickname 03.01.2012, 23.53 | (6/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wachsam sein....

In den verschiedenen Gesellschaftswelten dieses Planeten ist stets eine Kurve beobachtbar. Mal rauf mal runter. In den Seelen aller. Unmerklich. Plötzlich wird als normal empfunden, was 20 Jahre zuvor noch undenkbar schien.

Manche Gesellschaften sind in der Krise, manche scheinen in den Herzen ganz zerstört, andere hoffnungsvoll. Es ist, als würde es immerzu zwischen zwei Polen hin und her pendeln. Da ist einerseits die menschliche Härte, die Menschenverachtung, das soziale Ungleichgewicht, das Autoritäre... und andererseits das Soziale, die Kultivierung von Empathie, das Miteinander. Aber das wurde stets erkämpft, es war nie von selber da!

Ich las heute von Tibet, Pakistan, Ägypten, lauter schlimme Dinge, allein heute.

Es ist, als wäre das stete Pendeln zwischen Gutem und Schlechten ein Weltengesetz.

Und bei uns? Wir habe immerhin in unseren Breiten schon 66 Jahre lang keinen Krieg mehr gehabt. Sieht man auf die Geschichte, ist das eine lange Zeit. Und es dürfte auch so bleiben. Aber, dürfen wir das als Selbstverständlichkeit sehen?

Wir müssen wach bleiben!

Werden wir im zukünftig vermutlich nötigen Verzicht bestehen? Werden wir das soziale Herz verkümmern lassen, weil wir materiell nicht mehr so sehr auf Rosen gebettet sein werden?

Unsere Gesellschaft ist in der letzten Dekade spürbar härter geworden.

Es sieht mir so aus, als würden viele langsam vergessen, was sich unsere Väter nach dem furchtbaren Krieg erkämpft hatten und wie sehr das notwendig war. Gesetze für ein Miteinander. Die Solidarität - ein inzwischen unmodern gewordenes Wort. Aber wir brauchen sie doch alle und wir alle profitierten davon.

Wir im Netz müssen uns immer wieder politisch äußern! Das ist eine nicht zu unterschätzende neue Möglichkeit, wir haben hier eine Stimme!

Deswegen heute mal dieser Link: Avaaz

Nickname 21.11.2011, 00.16 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Shoutbox

Captcha Abfrage



Rote Rache
von Rote Rache

Do hot die guute Fraa aaber viel recht. Ih esse au 4 Knoplich om Tog.
Grieß sie
Zora :D :D :oha: :cool:
- °-° -
Schnittlauchsuppe drüber schütte.
26.3.2020-1:58
Kathy
Leute! Bei allem rumblödeln: Der Ernst der Lage lässt mich nur hoffen, Ihr seid und bleibt Alle gesund. Gebt auf Euch acht!
Die Natur erholt sich gerade vom Menschen, es hat alles seinen Sinn!
21.3.2020-0:29
Regina
Ach so :D da bin ich aber froh, Kathy :-) aber nun wissen Sie was zu tun ist, falls Husten sich meldet :D
9.3.2020-18:44
Kathy
LOL, Danke Regina :D - wenns dann soweit kommt, aber das da unten war nur ein C-Scherz. :cool:
°^°^°
o ohh :-O
8.3.2020-22:42
Regina
Oh weh! :-( Viel trinken, aber nix Kaltes, Hustenbonbons lutschen, Hustensaft schlucken, Honig löffeln... gute Besserung und alles Liebe :-)
8.3.2020-22:22